UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 5 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → BEHERIT – Â»Beherit«-Review last update: 23.01.2021, 06:43:53  

”UNDERGROUND EMPIRE 5”-Datasheet

Contents:  BEHERIT-Rundling-Review: »Beherit«

Date:  15.09.1991 (created), 23.08.2010 (revisited), 21.06.2013 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 5

Status:  published

Availability:  original printed issue still available, order here!

Comment: 

Bewertung aus heutiger Sicht:

0


ZusĂ€tzlicher Kommentar: 

Heute werden die frĂŒhen BEHERIT vielerorten als Kult angesehen - ĂŒber die musikalische Leistung der Band kann es bis heute keine zwei Meinungen geben. Man kann bestenfalls Respekt fĂŒr den Mut zollen, mit einem derart unsinnigen Krach an die Öffentlichkeit zu gehen... Und da liegt der Unterschied zu den FrĂŒhwerken einer anderen, wenn nicht gar der Vorreiterband der Extremszene schlechthin: Sicherlich waren VENOM auch nie herausragende Musiker (und werden es garantiert nie werden...), aber sie hatten zumindest die FĂ€higkeit, ihrer Aggression eine Form zu verleihen, anstatt nur konturlosen LĂ€rm zu produzieren.

Interessanterweise machen die mittlerweile reaktivierten BEHERIT heutzutage durchaus strukturierte und hörenswerte Mucke. Ein weiterer Beweis dafĂŒr, daß es seinerzeit einfach nur an den notwendigen FĂ€higkeiten lag.

Na ja, und daß die damals geschalteten Anzeigen wohl das Peinlichste waren, das die Metalszene jemals gesehen hat, steht ebenso außer Frage, doch das kann man wohl nicht der Band anlasten, sondern eher der Grundschulenglischabteilung bei der Plattenfirma...

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

BEHERIT – Beherit

TURBO MUSIC/ROUGH TRADE

Diese Scheibe habe ich alleine schon wegen des mistigen Covers, das Ihr bestimmt alle aufgrund der oberpeinlichen Anzeigen ("The devil have sons, they called..." - ich lach' mich schlapp! - Red.) kennt, tierisch lang vor mir hergeschoben. Bis zu jenem unglĂŒckseligen Tag, an dem ich es wirklich geschafft habe, diesen MĂŒll in Vinylform zweimal anzuhören (Ich wollte nĂ€mlich rausfinden, ob man diese Single nun auf 33rpm oder 45rpm abspielen muß... - Red.). Ich habe festgestellt, daß die Antwort auf diese Frage absolut gleichgĂŒltig ist, da BEHERIT auf jeder Geschwindigkeitsstufe genau gleich klingen - einmal ist der Soundbrei schneller vorbei, das andere Mal dauert er etwas lĂ€nger - folglich ist wohl der Möglichkeit "45 rpm" der Vorzug zu gewĂ€hren...

Wenn Ihr auch nur ein klein wenig Interesse daran habt, daß unsere Musik nicht in den tiefsten Sumpf der Talentlosigkeit gezogen wird, dann boykottiert diesen zusammengewĂŒrfelten Haufen von Wirrköpfen, die sich BEHERIT nennen und mit Hilfe des Mitschwimmens auf einer Welle Euch das Geld aus der Tasche ziehen wollen. Gleiche Klasse wie BLASPHEMY & Co., gleiche Note!

0


Stefan Glas

 
BEHERIT im Überblick:
BEHERIT – Beherit (Rundling)
BEHERIT – News vom 28.12.2008
andere Projekte des beteiligten Musikers Jari "Sodomatic Slaughter from Hades" Pirinen:
BLACK CRUCIFIXION – Promethean Gift (Re-Release)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Alexi Laiho verstirbt zum Jahreswechsel 2020/2021. Mehr dazu in den...
Button: News