UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 44 → Review-├ťberblick → Rundling-Review-├ťberblick → SARATAN – ┬╗Antireligion┬ź-Review last update: 11.04.2021, 19:51:58  

last Index next

SARATAN – Antireligion

MY KINGDOM MUSIC (Import)

Mit ihrer harschen und nicht unbedingt eing├Ąngigen Melange aus melodischem Death und r├╝dem Thrash Metal konnten diese Polen auf ihrem ersten Langeisen ┬╗The Cult Of Vermin┬ź zwar nur bedingt ├╝berzeugen, doch durch ein feines Detail gelang es den Burschen, diese Scheibe sehr wohl faszinierend zu gestalten. Die Truppe wu├čte n├Ąmlich durch das gewiefte Einstreuen von orientalischen Einfl├╝ssen ihre Musik nicht nur originell, sondern geradezu bet├Ârend klingen zu lassen.

Seit jenen Tagen mu├čte zwar zun├Ąchst der Posten am Schlagzeug umbesetzt werden, doch offenbar scheint erneut Friede eingekehrt und das Line-up abermals stabil zu sein. F├╝r die Aufnahmen von ┬╗Antireligion┬ź verschanzte sich die Band im heimatlichen "Hertz Studio", um sich den entsprechenden Sound verabreichen zu lassen und dar├╝ber hinaus konnte man einige namhafte Vertreter der polnischen Szene von Bands wie DECAPITATED oder VIRGIN SNATCH f├╝r Gastbeitr├Ąge gewinnen. Das ist nat├╝rlich marketingtechnisch ├╝beraus gut verwertbar und kommt auch gut aus den Boxen, aber SARATAN (der Bandname stammt ├╝brigens aus dem arabischen Sprachraum und bedeutet "Krebs") wissen, auch ohne fremde Hilfe mit ihren Kl├Ąngen zu gefallen. Die offensichtliche Vorliebe f├╝r Kl├Ąnge aus dem orientalischen Raum ├╝bt erneut eine unvergleichliche Faszination auf den Zuh├Ârer aus und wirkt ├╝beraus homogen im Verbund mit der heftigen Vorgangsweise der Truppe rund um Gebr├╝der Jarek (Gesang, Ba├č) und Wiktor Niemiec (Schlagzeug).

Zwar lassen die Riffs nach wie vor an einige bekannte Gr├Â├čen der Szene denken, die Burschen wissen aber dennoch, eine eigene Note zu verspr├╝hen, nicht zuletzt durch die bereits erw├Ąhnten Fremdeinfl├╝sse, aber auch weil ihr Death/Thrash-Konglomerat nunmehr einfach z├╝ndender wirkt, wobei vor allem in den Instrumentalpassagen diesmal viel detailverliebter agiert wird und diese wesentlich besser zur Geltung kommen als zuvor. Da die Jungs in der Fr├╝hzeit ihrer Karriere sogar ihren Bandnamen in arabischer Sprache als Logo gef├╝hrt haben und besagte Einsprengsel von SARATAN mittlerweile im Sinne von Wiederholungst├Ątern verwendet werden, kann man hier wohl fast schon von einer Art Image sprechen, das sich die Polen verabreicht haben.

┬╗Antireligion┬ź ist in Summe ein ├╝beraus interessantes St├╝ck metallischer Schaffenskunst, das f├╝r Fans von SLAYER genauso zu empfehlen ist, wie f├╝r Verehrer von NILE und selbstredend auch f├╝r alle, die sich irgendwo dazwischen wohlf├╝hlen.

http://myspace.com/saratanband

saratan@interia.pl

beeindruckend 12


Walter Scheurer

 
SARATAN im ├ťberblick:
SARATAN – Antireligion (Rundling)
SARATAN – Martya Xwar (Rundling)
SARATAN – The Cult Of Vermin (Rundling)
SARATAN – News vom 14.07.2012
SARATAN – News vom 29.10.2012
┬ę 1989-2021 Underground Empire


last Index next

UNDERGROUND EMPIRE old school!
Button: hier