UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 44 → Review-√úberblick → Rundling-Review-√úberblick → PRIMAL AGE – ¬ĽThe Gearwheels Of Time¬ę-Review last update: 11.04.2021, 19:51:58  

last Index next

PRIMAL AGE – The Gearwheels Of Time

DEADLIGHT ENTERTAINMENT (Import)

Die Liste jener Bands, f√ľr die PRIMAL AGE aus Frankreich bisher bereits die B√ľhnenbretter erw√§rmen durften, liest sich imposant. Neben NAPALM DEATH, CONVERGE und CALIBAN sind diesbez√ľglich in der Biographie auch Namen wie BENIGHTED, WALLS OF JERICHO und MADBALL oder BORN FROM PAIN, sowie KREATOR und SLAYER erw√§hnt. Wahrlich beeindruckend und zudem auch ein Hinweis, was den Zuh√∂rer auf ¬ĽThe Gearwheels Of Time¬ę erwartet.

Exakt: derbes Gebretter, das Metal zwar nur in einem verh√§ltnism√§√üig geringen Ausma√ü, daf√ľr aber ausschlie√ülich in heftigster Form enth√§lt. Den L√∂wenanteil macht dagegen die Brutalit√§t des Hardcores der alten Schule aus, der ungemein effektiv aus den Boxen kommt. Doch anstelle blo√ü auf stumpfes Geballer zu setzen, wissen diese Jungs - die im Laufe ihrer mittlerweile fast 15 Jahren Existenz gelernt haben, worauf es ankommt - immer wieder, mit √úberraschungsmomenten aufzuwarten und das Zuh√∂rern bei aller Brachialit√§t kurzweilig zu gestalten. Mit ‚ÄļSympathy Of Dreams‚ÄĻ beispielsweise folgt schon nach einer knappen Viertelstunde eine Erholungsphase in Form eines kurzen, atmosph√§rischen Instrumentals. Damit k√∂nnen nur ganz wenige Formationen aufwarten, die sich in √§hnlichen Gefilden tummeln, wie auch die schwerm√ľtige Einleitung von ‚ÄļWhat Makes Us Submit Ourselves‚ÄĻ, oder das melancholische ‚ÄļUnderworld‚ÄĻ im angestammten Genre dieser Band keineswegs zu erwarten sind. Die Thrash Metal-Komponente von PRIMAL AGE l√§√üt zumeist an die Helden der fr√ľhen 90er Jahre denken, w√§hrend man hinsichtlich der Hardcore-Komponente phasenweise die NY-Schule, zumeist jedoch an PRO-PAIN und √§hnliche Truppen erinnert. Von "Trendreiterei" kann bei PRIMAL AGE, trotz vereinzelter Melodic Death-Riffkanonaden, also keine Rede sein, viel eher l√§√üt sich nach intensivem Konsum dieses Albums festhalten, da√ü hier einmal mehr imposant unter Beweis gestellt wird, wie effektiv man die in Fr√ľhzeiten schier unvereinbaren Genres Metal und Hardcore auf effiziente Weise kombinieren kann und zwar ohne dabei in Richtung Zeitgeist zu schielen.

http://myspace.com/primalage

ordentlich 9


Walter Scheurer

 
PRIMAL AGE im √úberblick:
PRIMAL AGE – The Gearwheels Of Time (Rundling)
andere Projekte des beteiligten Musikers Mehdi Abou:
FATAL (F) – Eskhaton (Do It Yourself)
FATAL (F) – The Death Tribe (Do It Yourself)
STRONGHOLD (F) – News vom 12.09.2007
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

UNDERGROUND EMPIRE vor dreißig Jahren!
Button: hier