UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 35 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → BLIND SECRECY – Â»...Of The Dying Land«-Review last update: 19.09.2021, 21:27:20  

last Index next

BLIND SECRECY

...Of The Dying Land

(3-Song-CD-R: € 5,- plus Porto & Verpackung)

Auch diese Band stammt aus dem unerschöpflichen Musikerreservoir Finnland und hat Beziehungen zu einer Suomi-Version von ICARUS. Auch wenn jene Band angeblich noch immer existent sein soll, stammt Gitarrist Marko HeikkilĂ€ von jener Kapelle. Das Quartett hat sich dem leichtfĂŒĂŸigen und luftig-lockeren, aber dennoch kraftvoll dargebotenen Prog-Metal verschrieben. Zwar sind bloß zwei Studiotracks und eine Live-Aufnahme (von eher dĂŒrftiger SoundqualitĂ€t) auf »...Of The Dying Land« verewigt, doch zumindest die beiden Studiotracks lassen auf weitere abendfĂŒllende Epen dieser Finnen hoffen. Zu ihrer zumeist recht schmissigen Basis kredenzt uns die Band nĂ€mlich in beiden FĂ€llen technisch anspruchsvolle, teilweise recht filigran anmutende Momente, wechselt aber gewieft immer wieder zu druckvollen Sequenzen, wodurch ein sehr interessantes Gesamtbild entstehen konnte.

Eine coole Vorstellung von BLIND SECRECY, die definitiv Lust auf mehr macht!

http://www.blind-secrecy.net/

hexa.heikkila@gmail.com

Fliegt der finnische ICARUS noch?


Walter Scheurer

 
BLIND SECRECY im Überblick:
BLIND SECRECY – ...Of The Dying Land (Do It Yourself)
© 1989-2021 Underground Empire



last Index next

Unser CoverkĂŒnstler von Ausgabe 78 war Elena Dudina. Die zugehörige Homepage findet Ihr
Button: hier