UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 5 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → HOLY BATTALION – »Cosmic War«-Review last update: 24.10.2021, 19:38:38  

”UNDERGROUND EMPIRE 5”-Datasheet

Contents:  HOLY BATTALION-Demo-Review: »Cosmic War« & »Breaking The Face«

Date:  07.09.1991 (created), 01.07.2010 (revisited), 13.09.2012 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 5

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue still available, order here!

Comment:

Die beiden Ex-FETISH-Musiker Dariusz Bolesta (v, b) und Grzegorz Gerlach (g) hatten die Kapelle im Februar 1988 unter dem Namen THRASHERS gegründet, denen sich bald Drummer Henryk Kubala anschloß. Einige Zeit später sollte dann der Name in HOLY BATTALION geändert werden und Józef Jazdzewski, der zuvor bei PIEKIELNE WROTA gezockt hatte, als zweiter Gitarrist hinzukommen. In dieser Besetzung spielte man diese beiden Demos ein, doch es gab noch eine spätere Inkarnation, in der der letzte Neuzugang durch Piotr Piasecki ersetzt worden war, die jedoch keine Aufnahmen mehr auf die Kette brachte.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

HOLY BATTALION-Logo

Cosmic War

&

Breaking The Face

HOLY BATTALION-Bandphoto

Was sich hinter dem Klischeenamen HOLY BATTALION verbirgt ist eigentlich ganz anständiger Thrash, nicht sonderlich originell, aber doch eben ganz anständig. Davon abgesehen kann man neue Thrashbands, die auch etwas Neues zu bieten haben, an den Fingern einer Hand abzählen. Den Bandnamen sollte man eigentlich auch verzeihen, kommt die Band doch aus Polen, wo nach meinen Erfahrungen solche Namen an der Tagesordnung sind.

Die beiden letzten Demos von HOLY BATTALION hat mir der Manager der Band da zukommen gelassen. Im einzelnen sind das »Cosmic War« von 1989 und das ein Jahr ältere »Breaking The Face«, welche zugleich die bisher einzigen Tapetaten von HOLY BATTALION darstellen. Man bietet, wie bereits erwähnt, Gewohntes - Thrash, wie er leibt und lebt, jedoch mit zu viel Hall im Gesang. Das dürfte jedoch, ebenso wie der maximal durchschnittliche Sound an den minderen technischen Aufnahmemöglickeiten liegen. Somit wiederum zwei Demos, die noch am ehesten durch ihr Herkunftland für sich werben, während die Musik noch nicht genug hermacht, um einem richtig in seinen Bann zu ziehen.


Stefan Glas

 
HOLY BATTALION (Besetzung auf beiden Releases) im Überblick:
HOLY BATTALION – Breaking The Face (Demo)
HOLY BATTALION – Cosmic War (Demo)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Der Geheimtip: Cooler geht's nicht! Das allumfassende Portrait der besten schwedischen All-Girl-Metalband.
Button: hier