UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 5 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → DAMIEN BREED – »Permanent Paralysed«-Review last update: 24.09.2023, 22:40:38  

”UNDERGROUND EMPIRE 5”-Datasheet

Contents:  DAMIEN BREED-Demo-Review: »Permanent Paralysed«

Date:  07.09.1991 (created), 20.06.2010 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 5

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue still available, order here!

Comment:

Hihihi... Wenn man schon an einem fehlerhaften Demotitel rumkritisiert, dann sollte man im zugehörigen Review nicht mit einer Handvoll Rechtschreibfehlern glänzen, Meister Glas... Na, selbige haben wir heuer eliminiert, dafür aber ein Bandphoto hinzugefügt, das aus dem kopierten Bandinfo stammt und demzufolge leider nicht so hinreißend aussieht.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

DAMIEN BREED-Logo

Permanent Paralysed

DAMIEN BREED-Bandphoto

Wenn mich meine Englischkenntnisse nicht täuschen, dann müßte der grammatikalisch richtige Ausdruck des Titels des aktuellen DAMIEN BREED-Demos eigentlich "Permanently Paralysed" lauten, aber das spielt ja eigentlich keine Geige. Genauso wie bei DAMIEN BREED niemand eine Geige spielt, sondern die üblichen Instrumente, die man zur Erstellung eines Thrashdemos braucht.

Bei DAMIEN BREED handelt es sich um eine Formation, die unter anderem Namen bereits 1987 gegründet wurde, aber erst 1989/'90 zum heutigen Stil fand, welchen man dann im Juli '90 auf dem »The Fear In The Neck«-Demo zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentierte. Anfang dieses Jahres erschien in »Permanent Paralysed« das zweite Demo von DAMIEN BREED, welches ich mir gerade zum x-ten Mal reinziehe, um mich dann auf den Computer zu stürzen und diese Zeilen einzuhämmern.

Irgendwie find' ich's echt nicht übel, was diese vier Boys da eingespielt haben, Thrash mit originellem Arrangement, abwechslungsreich gespielt. Gut - Sound und Produktion sind alles andere als einwandfrei, aber das sollte man bei einem Demo nicht überbewerten. Was hier zunächst mal zählt, ist die Musik, und die ist nicht von schlechten Eltern, so daß es sicher zu überlegen ist, sich »Permanent Paralysed« für 8,- DM plus frankiertem Rückumschlag zuzulegen.

Ansonsten schmiedet man bei DAMIEN BREED derzeit große Pläne, die sich da um eine erste Platte drehen. Solange könnt Ihr Euch ja mit »Permanent Paralysed« rumschlagen!


Stefan Glas

 
DAMIEN BREED im Überblick:
DAMIEN BREED – Ave Satani (Rundling-Review von 1994 aus Underground Empire 7)
DAMIEN BREED – Permanent Paralysed (Demo-Review von 1991 aus Underground Empire 5)
DAMIEN BREED – The Sign (Demo-Review von 1992 aus Underground Empire 6)
unter dem späteren Bandnamen SEELENWINTER (D, Güstrow):
SEELENWINTER (D, Güstrow) – Seelenwinter (Rundling-Review von 1995 aus Y-Files)
© 1989-2023 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here