UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Metal Hammer 21-22/90 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → MANTICORE (D) – »The Children After War«-Review last update: 14.07.2024, 22:35:51  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  MANTICORE (D)-Rundling-Review: »The Children After War«

Date:  25.09.1990 (estimated, created), 26.11.2009 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  METAL HAMMER

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue possibly still available, check here!

Comment:

Trotz enormer Eigeninitiative sollten MANTICORE kaum einen Fuß auf den Boden bringen. Melodiöser Heavy Metal war damals eben nicht das richtige Erfolgsrezept für eine junge Band, um durchschlagenden Erfolg zu ernten. Nichtsdestotrotz ist diese EP ein Schmuckstück, das ich mir heute noch gerne anhöre!

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

MANTICORE (D) – The Children After War (Vinyl-EP)

MANTICORE RECORD PRODUCTION

Daß sich in Düsseldorf eine junge starke Szene allmählich ihren Weg aus den Schatten der Proberäume bahnt, hatte ich schon mal auf den Underground-Seiten behauptet. Nachdem APOSTASY, ENERGY, MORGAN LE FAY oder TWILIGHT ZONE schon mit guten Demos auf sich aufmerksam machen konnten, legen nun MANTICORE in Vinylform einen weiteren Beweis für meine Diagnose vor. Erschienen ist diese Debüt-EP mit dem Titel »The Children After War« auf dem von Drummer Olaf Schröder gegründeten Label MANTICORE RECORD PRODUCTION und vermag die Gehörgänge der Freunde powervoller Metallklänge zu erfreuen. Letztere Eigenschaft besitzt ganz besonders der Titeltrack, der durch seinen schleppenden Rhythmus unwahrscheinlich heavy wirkt und doch gut ins Ohr geht. Aber auch das leichtfüßige, schneller gespielte ›Palace Of Crime‹ überzeugt durch eine gute Gesangslinie und einen interessanten rhythmischen Aufbau, bei dem man vor Überraschungen nicht sicher ist. Auch wenn die zweite Seite hier nicht ganz mithalten kann, stellt sie keinesfalls eine Enttäuschung dar, so daß eine Fünf eine absolut vertretbare Bewertung ist! Die EP könnt Ihr in Vinylform für 15,- DM und die CD-Version für 18,- DM bei folgender Adresse erwerben:

gut, absolut hörenswert 5


Stefan Glas

 
MANTICORE (D) im Überblick:
MANTICORE (D) – The Children After War (Rundling-Review von 1990 aus Metal Hammer 21-22/90)
MANTICORE (D) – The Children After War (Rundling-Review von 1990 aus Underground Empire 3)
MANTICORE (D) – Underground Empire 5-"Known'n'new"-Artikel (aus dem Jahr 1991)
MANTICORE (D) – News vom 05.08.1991
MANTICORE (D) – News vom 17.11.2001
MANTICORE (D) – News vom 09.11.2012
© 1989-2024 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here