UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 39 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → BALROG (I) – »The Rise«-Review last update: 18.06.2022, 10:01:29  

last Index next
BALROG (I)-CD-Cover

BALROG (I)

The Rise

(7-Song-CD-R: Preis unbekannt)

Das Skelett auf dem Cover der BALROG-Demo-CD reißt energisch die Faust zur Siegerpose hoch. Eine Geste, die sich eigentlich auch die Musiker von BALROG getrauen dürften, denn hier hat man es mit einer Combo mit Kultpotential zu tun: Die Truppe aus der Lombardei spielt progressiv angehauchten US-Metal, bei dem vor allem die Gitarrenarbeit exzellent ist, während der kehlig-krähende Gesang eher als Geschmackssache einzuordnen ist. Sicherlich werden einige die Band deswegen als ein "no go" einstufen, während andere durch dieses Element, das BALROG durch den dadurch entstehenden Kauzfaktor zweifelsohne Eigenständigkeit verleiht, eher sogar noch mehr angelockt werden könnten. Zu welcher Gruppe zählt Ihr? Findet es heraus:

http://www.balrogband.com/

zerreißende Stimme


Stefan Glas

P.S.: In Sachen Gesang darf man sich überraschen lassen, wie sich Stefano "Obscure" Castagna von EVILSCENT, der seit Jahresanfang als neuer BALROG-Sänger fungiert, schlagen wird.

 
BALROG (I) im Überblick:
BALROG (I) – The Rise (Do It Yourself-Review von 2009)
© 1989-2022 Underground Empire



last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here