UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 37 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → CRUCIFIED MORTALS – »Crucified Mortals«-Review last update: 24.10.2021, 19:38:38  

last Index next

CRUCIFIED MORTALS

Crucified Mortals

(4-Song-CD-R: Preis unbekannt)

Im Jahr 2001 legte der Ami Craig Horval, der ansonsten als Gitarrist von NUNSLAUGHTER und THE SPAWN OF SATAN sein Unwesen treibt, den Grundstein für CRUFIFIED MORTALS. Aus dem zunächst als Soloprojekt ins Leben gerufenen Unterfangen wurde aber schon bald eine sehr ambitionierte Band, die sich mittlerweile im Underground auch einen guten Namen erspielen konnte.

Mittlerweile zählt neben Craig, der hier auch das Mikro übernommen hat, mit Zack Rose (Gitarre) ein weiteres NUNSLAUGHTER-Mitglied zu CRUCIFIED MORTALS, mit Sebastian Dzialuk ist weiters ein fixer Schlagzeuger an Bord, so daß lediglich für den Baß immer wieder auf Gäste zurückgegriffen werden muß. Prominentester Mitstreiter am Viersaiter war bislang mit Sicherheit der Pole Marcin "Novy" Nowak, der wohl durch sein Engagement bei VADER mit zu den bekanntesten Metalmusikern seiner Heimat zu zählen ist.

Als sehr emsig und umtriebig sind CRUCIFIED MORTALS in den letzten sechs Jahren zu einem fixen Bestandteil der Metal-Szene rund um Ihre Heimatstadt Cleveland geworden. Ihre aktive Arbeit als Songwriter ist auf zwei Demos, einer Single, sowie der EP mit dem Titel »Converted By Decapitation« nachzuvollziehen, zusätzlich haben es die Burschen mittlerweile aber auch bereits auf drei Split-CDs gebracht.

Ihr aktueller, wohl nur für Promozwecke gedachter Silberling stellt eine Art Reprise ihres bisherigen Schaffen dar, denn die Band kredenzt uns ›Masked Murder‹ von besagter EP, ›Nosferatu‹, das von der 2005er Single »Kill Upon Command« stammt, sowie ›Kill Upon Command‹ von der Split-Scheibe zusammen mit FAITHXTRACTOR aus dem vergangenen Jahr und ›Traitor Of The Netherworld‹, das für eine Split-Single zusammen mit FASTKILL geschrieben wurde.

Stilistisch sind CRUCIFIED MORTALS im heftigen Thrash Metal beheimatet, kommen aber immer wieder mit einer dezenten Death Metal-Schlagseite daher und halten ihre Einflüsse, die wohl in erster Linie von Großmeistern wie den älteren SLAYER stammen dürfte, keineswegs verborgen. Zudem dürfte auch jener brachiale Stil, den man gemeinhin als Thrashcore bezeichnet, seine Spuren hinterlassen haben, denn hinsichtlich des Tempos geht es mitunter ähnlich hurtig zur Sache. Allerdings wissen CRUCIFIED MORTALS, allen voran das mächtig riffende Duo Horval/Rose, durch zielsicheres Tempodrosseln jedweden Anflug von Chaos zu bremsen und lassen ihre Kompositionen so für den Thrasher jedweder Machart interessant werden, zumal sie auch für reichlich Groove zu sorgen wissen.

http://www.unitedheadbanger.com/

crucifiedmortals@hotmail.com

fleißig am thrashen


Walter Scheurer

 
CRUCIFIED MORTALS im Überblick:
CRUCIFIED MORTALS – Crucified Mortals (Do It Yourself)
© 1989-2021 Underground Empire



last Index next

UNDERGROUND EMPIRE old school!
Button: hier