UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Y-Files »UE« → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → DREADFUL SHADOWS – »Estrangement«-Review last update: 10.04.2019, 06:10:39  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  DREADFUL SHADOWS-Rundling-Review: »Estrangement«

Date:  05.08.1995 (created), 17.01.2022 (revisited), 17.01.2022 (updated)

Origin:  post-UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  unreleased

Reason:  medium missing

Task:  revitalize

Comment:

Mittlerweile ist UNDERGROUND EMPIRE 7 komplett online, so daß wir uns nun den Beiträgen zuwenden, die bereits für die Nachfolgeausgabe entstanden waren. Da diese nie erscheinen sollte, blieben diese Texte bislang unveröffentlicht; lediglich einige wurden für die frühen Online-Ausgaben verwendet. Daß aber wir auch nach UNDERGROUND EMPIRE 7 fleißig waren, zeigen diese Artikel, die nun auf diesem Weg veröffentlicht werden; darunter befinden sich allerdings auch einige Fragmente, die in ihrem unvollständigen Zustand wiederbelebt werden, um einen möglichst genauen Eindruck davon zu vermitteln, wie UNDERGROUND EMPIRE 8 hätte aussehen sollen.

 


 

Da ich die Platte nicht kenne, muß eine Bewertung aus heutiger Sicht leider flachfallen.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

DREADFUL SHADOWS – Estrangement

SOUNDS OF DELIGHT/SPV

DREADFUL SHADOWS spielen Gothic Rock der klassischen FIELDS OF THE NEPHILIM-Schiene, aber dermaßen gekonnt, daß ein wirklich geiles "schwarzes" Album entstanden ist. Das Ganze erinnert mich sehr an SECRET DISCOVERY, die sehr ähnlich klingen. Mir persönlich gefallen DREADFUL SHADOWS besser, was an umwerfenden Songs wie ›Over The Worst‹ und dem fantastischen ›Through The Mirror‹ liegt. Aber auch die beiden Finsterballaden ›Funeral Procession‹ und ›Estrangement‹ sind einfach klasse Songs, die zur Creme der Szene gehören. Von den restlichen Songs fällt einzig ›Dead Can Wait‹ ein bißchen ab, obwohl der Song nicht wirklich schlecht ist. Die Musik ist sehr gitarrenorientiert und wird auch sicherlich in der Metalszene einige Anhänger finden, da manche Passagen auch recht hart sind. Geile Scheibe, ohne Frage.

http://www.dreadfulshadows.de/

super 15


Ralf Henn

 
DREADFUL SHADOWS im Überblick:
DREADFUL SHADOWS – Buried Alive (Re-Release-Review von 2003)
DREADFUL SHADOWS – Estrangement (Rundling-Review von 1995)
andere Projekte des beteiligten Musikers Sven Friedrich:
SOLAR FAKE – News vom 05.12.2009
ZERAPHINE – Kalte Sonne (Rundling-Review von 2003)
andere Projekte des beteiligten Musikers Jens Riediger:
THANATEROS – Circle Of Life (Rundling-Review von 2003)
THANATEROS – The First Rite (Rundling-Review von 2002)
THE CASCADES (D) – Nine 66 (Rundling-Review von 2002)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Unser Coverkünstler von Ausgabe 59 war Michelle Monique. Die zugehörige Homepage findet Ihr
Button: hier