UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 15 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → RUINATION – »Drive To Live«-Review last update: 12.08.2022, 06:52:50  

last Index next

RUINATION

Drive To Live

(4-Song-CD: Preis unbekannt)

Die ehemalige Sowjetrepublik Litauen konnte uns bis dato noch nicht mit wirklich überraschenden Bands aufhorchen lassen. Doch RUINATION könnten diesen Sachverhalt eventuell ruinieren: Die Truppe aus Vilnius spielt Düsterrock, der wie eine Mischung aus HIM, PARADISE LOST und einer gehörigen Portion Indierock anmutet. Allerdings übertreibt es Sänger Sigitas Vèlyvis nie mit der Schmollippigkeit im Stile eines Ville Vallo. Die drei Songs auf »Drive To Live« können sich rundum hören lassen, verfügen über ein gewisses Maß an Eingängigkeit, was bei dieser Musik zwingend notwendig ist. Um als echte Ohrwürmer durchzugehen, fehlen noch die ultimativen Hooks. Wenn sich diese jedoch beim nächsten Mal einstellen, hat diese Band alle Chancen, sich auch über die Grenzen ihres Heimatlandes einen guten Namen zu machen.

http://www.ruination.lt/

ruination@takas.lt

Beifahrer: Ville


Stefan Glas

 
RUINATION im Überblick:
RUINATION – Beyond (Do It Yourself-Review von 2005)
RUINATION – Drive To Live (Do It Yourself-Review von 2003)
RUINATION – News vom 01.09.2006
RUINATION – News vom 17.05.2008
RUINATION – News vom 11.06.2009
andere Projekte des beteiligten Musikers Vytenis Beinortas:
DEVLSY – News vom 05.12.2013
andere Projekte des beteiligten Musikers Vytautas Diškevicius:
SOUL STEALER – Soul Stealer (Rundling-Review von 2008)
andere Projekte des beteiligten Musikers Andrius "Andre" Kraskauskas:
CONSCIOUS ROT – Promo '93 (Demo-Review von 1994)
© 1989-2022 Underground Empire



last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here