UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → BACKBONE SLIDE – »Backbone Slide«-Review last update: 21.02.2024, 21:16:40  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  BACKBONE SLIDE-Rundling-Review: »Backbone Slide«

Date:  23.03.1994 (created), 14.12.2021 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment: 

Bewertung aus heutiger Sicht:

10


 

Zusätzlicher Kommentar: 

Hierbei handelt es sich eigentlich um ein Demoreview, das ich verfaßt hatte, nachdem ich das Tape der Hessen erhalten hatte. Bis zu dem Satz Hier geht es mehr darum, ein gewisses Feeling zu kreieren und die richtige sprühende Atmosphäre zu verbreiten., der nach etwas mehr zwei Drittel des Reviews steht, sind beide Texte deckungsgleich. Das Demoreview ging dann zu folgendem Abschluß über: In diesem Geschäft kann man zwar nie Voraussagen treffen, aber BACKBONE SLIDE haben gewiß alle Chancen, einen Deal zu sichern und eigentlich sollte auch noch eine Ecke mehr drin sein. Sie sind zumindest schon mal profimäßig genug drauf. So, let's wait and see... Dieser wurde dann eben an die Tatsache angepaßt, daß das Review sich nun dem Album widmete.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

BACKBONE SLIDE – Backbone Slide

MAUSOLEUM RECORDS/MMS EURO

Es war einmal eine Band namens CZAKAN, die ein Album namens »State Of Confusion« veröffentlichten. Anschließend löste man sich nach etwas Geplänkel um den Sangesmann auf. Der damalige Kandidat in spe betätigt sich heute bei LITTLE WHITE KRAUTS (siehe Demoreviews). Doch einige der Musiker rappelten sich wieder auf und starteten unter dem Namen BACKBONE SLIDE zu einem neuen Anlauf unter fröhlicher Hard Rock-Flagge. Als neue Stimme hat man einen Amerikaner aus dem lauschigen Kaiserslautern verpflichtet. Er heißt Shawn, hat in K-Town schon diverse Bands durchgenudelt und dabei eine Menge Erfahrung gesammelt. Und das hört man auch. Was? Na, erstens, daß er Amerikaner ist, denn nur ein echter Kaugummivernichter klingt so wie der junge Herr auf dem BACKBONE SLIDE-Rundling, und zweitens hört man deutlich seine Erfahrung, denn er singt so locker wie die ganz Großen in diesem Business. Irgendwie erinnert er stellenweise leicht an LED ZEP Robert Plant, bleibt im Großen und Ganzen aber der dreckige Rock'n'Roller mit all' seinem Gejaule und seinen "oh yeahs" und ist auf jeden Fall ein definitiver Pluspunkt für BACKBONE SLIDE. Doch auch die Musiker lassen sich nicht lumpen und grooven bis ihnen das Gebiß rausfällt. Das Songwriting ist zwar eher belanglos, aber das ist bei dieser Art von Musik weniger wichtig. Hier geht es mehr darum, ein gewisses Feeling zu kreieren und die richtige sprühende Atmosphäre zu verbreiten. In diesem Geschäft kann man zwar nie Voraussagen treffen, aber BACKBONE SLIDE haben auch ohne den einige Zeit lang erhofften Majordeal gewiß alle Chancen, zu mehr als einer Eintagsfliege zu werden, und eigentlich sollte sogar noch eine Ecke mehr drin sein. Sie sind zumindest schon mal profimäßig genug drauf. So, let's wait and see... Solange grinse ich weiter über das Cover des BACKBONE SLIDE-Debuts, das wirklich eines der originellsten und witzigsten Teile seit langem ist. Anal total unter den stimulierenden Strahlen einer Röntgenröhre. Ideen wie ein altes Haus...

gut 10


Stefan Glas

 
BACKBONE SLIDE im Überblick:
BACKBONE SLIDE – Backbone Slide (Rundling-Review von 1994 aus Underground Empire 7)
© 1989-2024 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here