UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 86 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → THE GEORGIA THUNDERBOLTS – »The Georgia Thunderbolts«-Review last update: 10.04.2019, 06:10:39  

last Index next

THE GEORGIA THUNDERBOLTS – The Georgia Thunderbolts (CD-EP)

MASCOT RECORDS/ROUGH TRADE

Ihre Herkunft verrät dieses Quintett zwar bereits durch den Bandnamen, doch selbst wenn das nicht so wäre, würde ein entsprechendes Ratespiel wohl nicht besonders lange dauern. Die fünf Jungs aus Rome, Georgia scheinen mit der Musik ihrer Heimat nämlich nicht nur aufgewachsen zu sein, sie lassen uns mit ihrer Debut-EP wissen, daß sie jene Klänge wahrlich im Blut haben.

Aus etwaigen Vorbildern wir erst gar kein Geheimnis gemacht. Wozu auch, man ist sich bandintern einig, daß der Blues in diversesten Formen ebenso ein Lebenselixier darstellt, wie Soul, Gospel und vor allem der klassisch intonierte Southern Rock. Wenig verwunderlich daher, daß man sich schon mit dem Opener ›Looking For An Old Friend‹ mehr als nur anmutig vor LYNYRD SKYNYRD, THE OUTLAWS, THE ALLMAN BROTHERS und deren Gitarren-Armeen verneigt, während das furztrocken intonierte ›Spirit Of A Workin' Man‹ nicht nur aufgrund des ähnlich gelagerten Titels die einst von BLACKFOOT besungene ›Diary‹ in Erinnerung ruft.

Doch nicht nur den Altvorderen der Südstaaten-Rockszene wird offenkundig Tribut gezollt, mit zeitgenössischen Kollegen kann man sich sogar bereits durchaus vergleichen. So kommt das lässige ›So You Wanna Change The World‹ dem Hitcharakter diverser BLACKBERRY SMOKE-Tracks nahe, während man mit ›Lend A Hand‹ beweist, daß THE GEORGIA THUNDERBOLTS auch die eher Hard Rock-lastige, groovebetonte Gangart der Kentucky-Boys von BLACK STONE CHERRY ganz gut draufhaben.

Mit dem Finale ›Set Me Free‹ kredenzt die Truppe einen weiteren Ohrwurm in traditioneller Southern-Machart und macht damit unmißverständlich klar, warum ihnen die erwähnten Vertreter der jüngeren Generation schon mehrfach die Chance gegeben haben, sich auch vor ihrem Publikum zu präsentieren.

Coole Band, gelungener Szeneeinstand! Das erste Langeisen darf gerne nachgereicht werden, wenn's morgen ist, um so besser!

https://www.georgiathunderbolts.com/

beeindruckend 12


Walter Scheurer

 
THE GEORGIA THUNDERBOLTS im Überblick:
THE GEORGIA THUNDERBOLTS – Can We Get A Witness (Rundling-Review von 2021)
THE GEORGIA THUNDERBOLTS – The Georgia Thunderbolts (Rundling-Review von 2021)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Where am I? What is this place? A few details about the history of the magazine you just stranded in:
Button: here