UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 76 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → Slash feat. Myles Kennedy & THE CONSPIRATORS – »Living The Dream«-Review last update: 20.07.2024, 15:15:56  

last Index next

Slash feat. Myles Kennedy & THE CONSPIRATORS – Living The Dream

ROADRUNNER RECORDS/WARNER MUSIC

Auch wenn es auf den ersten Eindruck hin immer noch den Eindruck erweckt, wir würden es mit einem Sololauf des berühmtesten aller Zylinder-Träger im Rock-Business zu tun haben, klingt der inzwischen dritte Longplayer der Formation definitiv nach einem Bandalbum. Die beiden federführenden Protagonisten scheinen sich mit dem Rhythmusgespann Brent Fitz (d) und Todd Kerns (b) perfekt aufeinander eingegroovt zu haben und auch Frank Sidoris, der Mann an der zweiten Gitarre; erweist sich als grandiose Ergänzung zum Chef.

Nicht minder gelungen ist auch der Sound, für den erneut ALTER BRIDGE-Haus und Hof-Produzent Michael "Elvis" Baskette verantwortlich zeichnete. So klingt die Scheibe zwar schwerstens nach alter Hard Rock-Schule, keineswegs aber auf "retro" getrimmt.

Nicht nur klangtechnisch, auch stilistisch geht es auf »Living The Dream« (der Titel ist durchaus als programmatisch zu sehen, ein gemeinsamer Bekannter brachte die Herrschaften darauf, als er sie darauf ansprach, ob denn das RockerLeben genau das wäre, wonach sie ihr Leben lang strebten) erwartungsgemäß klassisch rockende zur Sache. Neben diverse Riff-betonten Geschossen, wie etwa dem knackigen Opener ›Call Of The Wild‹ oder dem Knaller ›My Antidote‹ regiert der US-typische Stadion Rock. Dabei macht die Truppe kein Hehl daraus, daß man sich durchaus auch von immer noch größeren Heroen Inspirationen holt. Etwa für ›Mind Your Manners‹, das durchaus auch von AEROSMITH stammen könnte. Obendrein serviert uns das Quintett selbstredend aber auch großes Emotionskino. Allen vor mit dem Seelenkrauler ›The Great Pretender‹, der durchaus das Zeug hat, in jenen Radiostationen, die heute noch immer wieder gerne ›November Rain‹ ins Programm nehmen, funktionieren müßte.

Keine Ahnung, mit welchem Feuereifer die beiden Federführenden in Zukunft THE CONSPIRATORS betreiben können, Fakt ist jedenfalls, daß mit »Living The Dream« die Latte sowohl für ALTER BRIDGE als auch für die GUNners verdammt hoch angelegt wurde.

http://www.slashonline.com/

beeindruckend 12


Walter Scheurer

 
Slash feat. Myles Kennedy & THE CONSPIRATORS im Überblick:
Slash feat. Myles Kennedy & THE CONSPIRATORS – 4 (Rundling-Review von 2022 aus Online Empire 90)
Slash feat. Myles Kennedy & THE CONSPIRATORS – Living The Dream (Rundling-Review von 2018 aus Online Empire 76)
Slash feat. Myles Kennedy & THE CONSPIRATORS – Online Empire 64-"Eye 2 I"-Artikel: »Live At The Roxy 25.9.14« (aus dem Jahr 2015)
Slash feat. Myles Kennedy & THE CONSPIRATORS – Online Empire 77-Interview (aus dem Jahr 2018)
Slash feat. Myles Kennedy & THE CONSPIRATORS – News vom 18.02.2012
unter dem ehemaligen Bandnamen Slash:
Slash – News vom 17.11.2007
siehe auch: Slash wirkt am Soundtrack des Films "The Fast And The Furious: Tokyo Drift" mit
Soundcheck: Slash-Album »Slash« im "Soundcheck Heavy 128" auf Platz 16
Playlist: Slash-Album »Slash« in "Jahrescharts 2010" auf Platz 2 von Thomas Heyer
Slash – News vom 11.03.2010
Slash – News vom 27.03.2010
Slash – News vom 26.07.2010
© 1989-2024 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here