UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 75 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → JETHRO TULL – »50 For 50«-Review last update: 20.11.2022, 22:24:48  

last Index next

JETHRO TULL – 50 For 50

PARLOPHONE/WARNER MUSIC

Da man die Feste bekanntlich feiern soll, wie sie fallen, hat man sich anläßlich des 50. Jahrestages von JETHRO TULL hat man sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Zum einen ist die Prog-Folk-Rock-Institution auf entsprechend betitelter Geburtstagstournee in Europa und Nordamerika unterwegs, und zum anderen werden mehrere Compilations in die Läden gestellt.

Für den Triple-Pack »50 For 50« hat Mastermind Ian Anderson persönlich die 50 Songs ausgewählt und ist dabei offenbar chronologisch und wohl auch mit Bedacht vorgegangen. Für die im Endeffekt fast vier Stunden Musik fanden nämlich alle 21 offiziellen Studioalben Berücksichtigung und lassen die Geschichte der anno 1967 im britischen Blackpool gegründeten Formation revuepassieren.

Durch Mister Andersons akribische Vorgangsweise bei der Auswahl gibt es unter den 50 Songs nicht nur die "üblichen Verdächtigen" (von ›Locomotive Breath‹ und ›Minstrel In The Gallery‹ über ›Too Old To Rock 'n' Roll: Too Young To Die!‹ bis hin zu ›Bourée‹) zu vernehmen, sondern auch jede Menge an eher unerwartetem Material.

›Critique Oblique‹ von »Passion Play« etwa, wofür auf den Steve Wilson-Remix von 2014 zurückgegriffen wurde oder ›Ring Out Solstice Bells‹ vom 2003er »Christmas Album« oder...

Kurz: Pflichtkauf für alle Fans!

http://www.j-tull.com/


Walter Scheurer


››››› weitere Artikel über JETHRO TULL ›››››

last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here