UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → CHARGER (D, Essen) – »Kawumm im Spektrum«-Review last update: 12.08.2022, 06:52:50  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  CHARGER (D, Essen)-Demo-Review: »Kawumm im Spektrum«

Date:  05.01.1994 (created), 08.08.2016 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

Die Anfänge von CHARGER reichen bis ins Jahr 1984 zurück, als einige der Musiker begannen, in der "Zeche Carl" miteinander Musik zu machen. Irgendwann erhielt das Unternehmen den Namen DISASTER AREA, den man dann aber zu CHARGER änderte. Interessanterweise gab es seit 1983 im gerade mal 150 Kilometer entfernten Bielefeld eine weitere Band mit diesem Namen - übrigens jene Band, von der ich mir einer meines ersten Originaldemos kaufte und deren ›Over The Mountain‹ ich bis heute klasse finde.

Nun ja, Ende 1991 bestanden die Essener CHARGER aus Chris (Gesang, Baß und manchmal Gitarre), Tom (Gitarre und manchmal Baß) und Dirk (Schlagzeug). Im Laufe des Jahres stieß dann Gitarrist Fred dazu, während Dirk vor die Tür gesetzt wurde, weil er sich weigerte, live zu spielen. So kam dann Ex-DARKNESS-Drummer Lacky zu CHARGER, der wohl auch die Idee hatte, uns zu bemustern, da wir eine Ausgabe zuvor das Demo seiner damaligen anderen Band VERACRUZ besprochen hatten.

CHARGER sollten noch etliche Jahre weiterexistieren, und die Puste sollte ihnen wohl erst Mitte des ersten Jahrzehnts des neuen Millenniums ausgehen, als aus CHARGER die Coverband FAKE DEALER wurde, in der Ex-DARKNESS-Gitarrist Arndt als Sänger fungierte.

Zu diesem Zeitpunkt lag das Augenmerk der beiden wohl schon sehr viel mehr bei EURE ERBEN, was dann bekanntlich in der Wiederbelebung des Namens DARKNESS mündete.

 

P.S.: Im gedruckten Heft gab es beim CHARGER-Review übrigens einen sogenannten Schusterjungen zu begutachten: Das Review begann mit einer ganz einsam und allein stehenden Zeile eröffnet. Ich wußte zwar damals schon von dieser Todsünde des Schriftsatzes, da mich SCARLET ROSE-Sängerin Steffi als Fachfrau in einem längeren Gespräch über solche Satzfehler aufgeklärt hatte. Doch an dieser Stelle ignorierte ich es einfach, weil es mir nicht gelang, bei den obenstehenden Reviews noch irgendwo eine Zeile einzusparen. Andererseits wird mittlerweile kaum noch bei einem Printmedium auf Schusterjungen und ihr Pendant, die Hurenkinder, geachtet, so daß ich vielleicht ja zu einem Setter eines miesen Trends wurde... ;-)

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

CHARGER (D, Essen)-Logo

Kawumm im Spektrum

CHARGER (D, Essen)-Photo

Heavy Rock exakt wie der Demotitel - unkompliziert, voll auf die Fresse und vielleicht ein klein wenig doof... Wie einige vieleicht wissen, ist das "Spektrum" ein Heavy-Laden im Castrop-Rauxel, und bei einem Gig schnitten CHARGER dieses Live-Demo mit. An den Trommeln saß bei diesem Gig Ex-DARKNESS- und Jetzt-VERACRUZ-Drummer Lacky, der CHARGER derzeit aushilft, weil der alte Drummer die Stöcke ins Korn geschmissen hat.

Anyway - obige Andeutung bezüglich des Demotitels hat Euch sicherlich schon zu eigenen Interpretationen inspiriert. Die Musik von CHARGER stellt definitiv keine intellektuelle Herausforderung dar, sondern kommt straight aus dem Bauch und dann volle Möhre ab durch die Mitte. Die Befürchtung liegt nahe, daß die Stücke dadurch auf Dauer vielleicht etwas langweilig werden, aber live hat die Sache sicherlich gut geknallt, und man merkt, daß die Band ihren Spaß bei dem Auftritt hatte. So sehe ich in CHARGER auch eher eine Fun-Angelegenheit, als den krampfhaften Versuch, mit der Band Startum und eine dicke Brieftasche zu erreichen.

Auf der Rückseite der Kassette befindet sich bei mir ein älteres Demo von CHARGER, das Songs enthält, die auch auf dem Livetape zu hören sind, so daß sich weitere Erläuterungen erübrigen. Das Fazit bleibt: Wer sich eine Runde straighten, simplen Metal zulegen will, der schreibe an:


Stefan Glas

 
CHARGER (D, Essen) (vorhergehende Besetzung) im Überblick:
CHARGER (D, Essen) – Kawumm im Spektrum (Demo-Review von 1994)
CHARGER (D, Essen) – News vom 24.08.2005
andere Projekte des beteiligten Musikers Andreas "Lacky" Lackaw:
DARKNESS (D, Essen) – Bocholt Live Squad (Rundling-Review von 2006)
DARKNESS (D, Essen) – Conclusion And Revival (Re-Release-Review von 2006)
DARKNESS (D, Essen) – Conclusion And Revival (Rundling-Review von 1990)
DARKNESS (D, Essen) – Death Squad (Re-Release-Review von 2006)
DARKNESS (D, Essen) – Defenders Of Justice (Re-Release-Review von 2006)
DARKNESS (D, Essen) – XXIX (Do It Yourself-Review von 2015)
DARKNESS (D, Essen) – ONLINE EMPIRE 27-"Living Underground"-Artikel
DARKNESS (D, Essen) – News vom 26.12.2008
DARKNESS (D, Essen) – News vom 26.01.2010
DARKNESS (D, Essen) – News vom 31.08.2013
DARKNESS (D, Essen) – News vom 25.07.2014
DARKNESS (D, Essen) – News vom 25.07.2014
DARKNESS (D, Essen) – News vom 26.01.2015
DARKNESS (D, Essen) – News vom 26.01.2015
DARKNESS (D, Essen) – News vom 02.04.2015
DARKNESS (D, Essen) – News vom 02.04.2015
DARKNESS (D, Essen) – News vom 28.03.2019
DARKNESS (D, Essen) – News vom 28.03.2019
siehe auch: Split-CD von DARKNESS mit EURE ERBEN
EURE ERBEN – Eure Erben (Do It Yourself-Review von 2006)
EURE ERBEN – Eure Fäuste (Do It Yourself-Review von 2008)
EURE ERBEN – ONLINE EMPIRE 25-"Known'n'new"-Artikel
EURE ERBEN – News vom 02.04.2008
EURE ERBEN – News vom 02.04.2008
EURE ERBEN – News vom 26.01.2010
siehe auch: Split-CD von EURE ERBEN mit DARKNESS
VERACRUZ – Goethe-Special (Demo-Review von 1992)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here