UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 63 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → FACESHIFT – »All Crumbles Down«-Review last update: 21.02.2024, 21:16:40  

last Index next

FACESHIFT – All Crumbles Down

MIGHTY MUSIC/SOULFOOD

Mit ihrem Debut »Reconcile« konnten sich die Schweden zwar nicht allzu viele Fans erspielen, innerhalb der Musiker-Kollegenschaft dagegen haben sie mit ihrer abgefahrenen Mixtur gehörig Aufsehen erregt. So gelten unter anderem Snowy Shaw und Mike LePond als eingeschworene Fans und nicht nur diese beiden werden erneut vor Freude im Dreieck springen, denn FACESHIFT liefern einmal mehr anspruchsvollen wie feinen Stoff.

Auf Anhieb gefällt die dunkel-düstere Atmosphäre, die gewieft in einem in Richtung moderner, abgefahrener Prog-Metal-Formationen tendiertes Klangbild eingebettet wurde. Ebenso gekonnt wirken die melancholischen Grunge-Einschübe, und auch die Neo-Thrash-Riffgewitter sowie die verschachtelten, brettharten Rhythmen à la MORGANA LEFAY oder NEVERMORE verfehlen ihre Wirkung nicht.

Im direkten Vergleich zum Erstling fällt die nunmehr intensivere und zugleich eingängigere Vortragsweise auf. Zudem ist auch ein deutlicher Reifeprozeß zu erkennen, was vor allem den Gesang von Timo Hovinen betrifft, der ausdrucksstärker und dunkler denn je klingt.

Ein wirklich gelungenes Teil einer in allen Belangen überzeugenden Band, das zwar nicht auf Anhieb ins Gehör geht, jedoch durch seinen Abwechslungsreichtum brilliert!

http://www.facebook.com/faceshiftswe

beeindruckend 13


Walter Scheurer

 
FACESHIFT im Überblick:
FACESHIFT – All Crumbles Down (Rundling-Review von 2015 aus Online Empire 63)
FACESHIFT – Reconcile (Rundling-Review von 2008 aus Online Empire 34)
FACESHIFT – News vom 07.05.2007
FACESHIFT – News vom 26.11.2009
Soundcheck: FACESHIFT-Album »Reconcile« im "Soundcheck Heavy 108" auf Platz 37
© 1989-2024 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here