UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 50 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → Rusty Pacemaker – »Blackness And White Light«-Review last update: 05.08.2022, 22:43:26  

last Index next

Rusty Pacemaker – Blackness And White Light

7HARD/NEW MUSIC DISTRIBUTION

Dieser niederösterreichische "Alleinunterhalter" sieht sich in erster Linie von Quorthon inspiriert. Dessen Intensität bleibt auf »Blackness And White Light« allerdings bei weitem unerreicht. In Sachen Atmosphäre erweist sich das Album jedoch schon als durchaus ausgereift und sollte vorwiegend jener Klientel gut reinlaufen, die sich an Formationen wie den neueren ANATHEMA ergötzt, auch wenn hinzufügen muß, daß Rusty es noch nicht ganz draufhat, für permanentes Gänsehaut-Feeling zu sorgen.

http://www.rustypacemaker.com/

annehmbar 7


Walter Scheurer

 
Rusty Pacemaker im Überblick:
Rusty Pacemaker – Blackness And White Light (Rundling-Review von 2012)
Rusty Pacemaker – Ruins (Rundling-Review von 2016)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here