UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 54 → Rubriken-Überblick → ''Metal Paper''-Artikel-Überblick → Joss Whedon et al. – »Angel - Die 6. Staffel«-Review last update: 21.02.2024, 21:16:40  

Joss Whedon et al.
Angel - Die 6. Staffel
( PANINI COMICS, ISBN: diverse )

Kurz nach dem Abschluß der "Buffy Chroniken" ist auch die sechste Staffel der Spin-Off-Serie "Angel - Im Bann der Dämonen" komplettiert worden.

Doch zunächst muß an dieser Stelle der Comic "Angel präsentiert: Spike - Nach dem Fall" erwähnt werden, da er die Lücke zwischen der fünften Staffel von "Angel" - also der letzten, die verfilmt wurde - und der sechsten Staffel schließt.

Wir erinnern uns: Der Schluß der fünften Staffel von "Angel" bestand aus dem offenen Ende, daß Angel und seine Getreuen einer Übermacht von Dämonen gegenüberstand, und war - vorsichtig gesagt... - ein extrem unbefriedigener Schlußpunkt für die Serie. Daher ist die Fortsetzung als Comic noch wünschenswerter als die achte Staffel von "Buffy", die es auch nur in Papierform gibt.

In acht Bänden erfahren wir, wie Los Angeles wortwörtlich zur Hölle fuhr und dort fröhlich vor sich hinschmorte, bevor es gelang, nicht ganz so sprichwörtlich..., wieder den Rückwärtsgang einzulegen, um sich dann dennoch mit einer Menge monströser Probleme rumschlagen zu müssen - bis hin zu einer Verfilmung von Angels Geschichte im Comic, was durchaus ein nettes Augenzwinkern im Hinblick auf die Nicht-Fortführung des Buffyverse als TV-Serie.

Die "Schneller, höher, weiter"-Strategie, die bei der sechste "Buffy"-Staffel unübersehbar war, wird auch hier angewendet. Auf alle Fälle hätte man eine Menge Pappmaché - beziehungsweise die digitale Variante davon... - vonnöten gewesen, um sämtliche Monstren oder Angels neues Lieblingsreittier zu basteln.

Eher dünn ist indes die Verbindung zu unserer ursprünglichen Story "Buffy & Angel - The Sound Of Demon And Vampires" ausgefallen, denn wir können lediglich einmal einen rockigen Aspekt feststellen: Schon im ersten Band "Die Hölle von Los Angeles" erwähnt Lorne Elton John. Prinzipiell taucht noch ein weiterer Moment auf, wo eine Figur ein RAMONES-Shirt trägt, doch dies passiert in der Story von Eddie Hope, die in einigen Bänden als Zusatzmaterial fungiert.

Nun ja, nicht wirklich prall, aber es reicht uns doch sehr wohl, um dank dieses Artikels am Buffy-Ball zu bleiben.

Wer mehr Infos über die Paarung von Buffy mit dem Zeichenstift will, sollte diese Internetseite nutzen:

http://www.slayercomic.net/


Stefan Glas

Stop This War! Support The Victims.
Button: here