UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 42 → Rubriken-Überblick → ''Metal Paper''-Artikel-Überblick → Kat von D. – »High Voltage Tattoo«-Review last update: 20.05.2022, 17:47:01  

Kat von D.
High Voltage Tattoo
( SCHWARZKOPF & SCHWARZKOPF, ISBN: 9-783896-029270 )

Als Nichttätowierter kann ich nicht beurteilen, inwiefern der Hype, der um die Tätowiererin Kat von D. gemacht wird, berechtigt ist. Doch seit meines Besuches einer Tattoo-Convention vor etlichen Jahren, weiß ich, daß es unglaublich viel hundmiserable "Hautkunst", aber nur verdammt wenige gute Tattoos gibt. Daher kann ich zumindest mit Sicherheit sagen, daß das, was man in diesem Buch sieht, zur Spitzenklasse gehört und es sicherlich nicht von ungefähr kommt, daß etliche Promis sich in die Hände von Katherine von Drachenberg, so der bürgerliche Name der Dame mit der flink surrenden Nadel, gegeben haben.

In "High Voltage Tattoo", dessen Vorwort von Nikki Sixx stammt, der bis vor Kurzem noch Kats Lebenabschnittspartner gewesen war, erfährt man die Lebensgeschichte von Kat, die zudem ihre eigenen Tattoos vorstellt, wie auch einen Blick auf ihre Arbeiten gewährt. Dabei erfährt man, daß sich etliche Metaller von Kat haben stechen lassen, unter anderem Kerry King (SLAYER), Scott Ian (ANTHRAX), Jim Rota (richtiger Name: James A. Rota II, FIREBALL MINISTRY), Jason Freese (GREEN DAY-Livemucker), Ville Valo (HIM), natürlich Nikki Sixx oder die Mannen von VAINS OF JENNA und STEEL PANTHER.

Aufwendig gelayoutet und mit einem hochwertigen Umschlag versehen, ist "High Voltage Tattoo" ein Prachtband, in dem sich Tattoofans stundenlang verkriechen können, während auch Ink-Abstinenzler einige interessante Einblicke in eine ganz andere Welt erhalten.


Stefan Glas

Die UE-Gag-Ecke... "Was antwortet ein Drummer, wenn man ihn bittet, dynamischer zu spielen?" Die Lösung...
Button: hier