UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 7 → Rubriken-Überblick → ''Fan-Zine-Ecke''-Artikel-Überblick → "BRIGHT EYES 8"-Review last update: 20.05.2022, 17:47:01  

BRIGHT EYES 8
90 Seiten DinA4 5,- DM Deutsch
BRIGHT EYES; c/o Thomas Klaner; Untere Schneckenbergstraße 29 b; D - 94034 Passau
http://www.brighteyes.de/
tom.klaner@gmx.net

Fett präsentiert sich das achte BRIGHT EYES: Vierfarbcover, gute Druckqualität und ein ordentliches Layout, bei dem der Text stets mit Hintergründen hinterlegt ist, der allerdings manchmal zu dominant ist, so daß die Lesbarkeit in diesen Fällen eingeschränkt ist. Bedenklich ist hingegen die Tatsache, daß man mit extrem unterschiedlichen Schriftgrößen arbeitet: Dabei stört weniger der Umstand, daß es sehr uneinheitlich wirkt, sondern viel mehr, daß der riesige Fettdruck bei der Titelstory IRON FIRE arg nach Platzschinderei aussieht (und man sollte doch annehmen, daß es gerade bei einem Titelthema genug zu erzählen gibt). Ansonsten dominieren im BRIGHT EYES Themen, die auch in anderen Magazinen zur Genüge abgehandelt wurden: von RAMMSTEIN und SVBWAY TO SALLY über SAVATAGE und DESTINY'S END bis IMPALED NAZARENE und SEPULTURA. Lediglich die Stories über SNAKEBITE, die Talks mit BREAKER, WARHORSE und SPELLSINGER (von denen dieser BRIGHT EYES-Ausgabe eine CD beiliegt) sowie das Interview mit ASSASSIN zu der Frage, ob die Band wieder loslegen möchte, stellen einen Kontrast dar. Mehr eigenes Profil wäre wünschenswert. Weitere Punkte des aktuellen BRIGHT EYES sind eine Doppelseite mit Livereviews und 22 Seiten mit Plattenreviews.


Stefan Glas

Kauft mehr Fanzines - Millionen Nicht-Käufer können nur irren!

Wir gedenken Jefferson "Jeff" Wayne Boydstun, heute vor 5 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung über das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier