UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Metal Hammer 04/92 → Rubriken-├ťberblick → ''Fan-Zine-Ecke''-Artikel-├ťberblick → "REBORN 3"-Review last update: 14.01.2021, 06:41:07  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  REBORN 3-Fanzinereview

Date:  18.02.1992 (created), 18.12.2010 (revisited), 01.11.2011 (updated)

Origin:  METAL HAMMER

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue possibly still available, check here!

Comment:

"Da wir gerade beim Thema sind, m├Âchte ich meinem guten Vorsatz zufolge, der da lautet, in Zukunft den Fanzines mehr Platz zu widmen (kann man auch als eine solche der Anfang des Jahres angek├╝ndigten Neuerungen auf den Underground-Seiten ansehen), doch gleich mal kr├Ąftig loslegen:" - so wurde dieser recht umfangreiche Block mit Fanzinevorstellungen eingeleitet. Sicherlich wurden in den nachfolgenden Heften nicht unbedingt auch immer vier neue Fanzines vorgestellt, da deren Erscheinungsweise doch zumeist eher unregelm├Ą├čig ist. Aber nichtsdestotrotz zeigt es, wie aktiv und facettenreich die Fanzineszene damals war.

Den Namen Peter Engelking werdet Ihr sicherlich kennen, da er heute f├╝rs HEAVY schreibt. Ich kann mich noch genau erinnern, als er damals vom BREAK OUT zum HEAVY wechseln wollte und mich im Vorfeld fragte, ob "es mir denn ├╝berhaupt recht sei, wenn ein Typ, der fr├╝her mit seinem Fanzine die ONKELZ unterst├╝tzt hatte, ein HEAVY-Mitarbeiter w├╝rde." Nun ja, trotz meiner Vorbehalte gegen die ONKELZ, die ich schon ├Âfter thematisiert habe, bin ich doch keineswegs so borniert drauf, mein lieber Peter! :-)

Apropos: Die Seitenzahlangabe ist mit Vorsicht zu genie├čen, denn die Klebebindung dieser REBORN-Ausgabe hat mittlerweile den Geist aufgegeben, so da├č es sich in eine Ansammlung fliegender Bl├Ątter aufl├Âste, als ich es hervorzog.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

REBORN 3
48 Seiten DinA4 5,- DM Deutsch
REBORN; c/o Peter Engelking; Schulstra├če 70; W - 6073 Egelsbach

Nach einer Pause von knappen zwei Jahren gibt's die dritte Ausgabe des REBORN. War ich von der Nummer 2 alles andere als begeistert, so ist die aktuelle Nummer zwar um einiges besser aber leider immer noch nicht das Gelbe vom Ei. Standardbands (GRINDER, ASSORTED HEAP, ASPHYX, MEKONG DELTA, etc.) werden mit Standardfragen konfrontiert, so da├č man sich hierzu in Zukunft vielleicht noch einige Gedanken machen sollte. Interessant und lobenswert dagegen Intis mit URIAH HEEP, BETRAYER oder den SLAWHEADS sowie die Umfrage mit verschiedenen Musiker zum Thema "Sollen softe Drogen legalisiert werden?". Auch seinem Fetisch zu den B├ľHSEN ONKELZ fr├Ânt man wieder, indem es ein Poster dieser Formation gibt (R├╝ckseite vier Livephotos von HEADHUNTER, SEPULTURA, MORBID ANGEL und KREATOR), welches aufgrund der schlechten Druckqualit├Ąt aber schlicht ├╝berfl├╝ssig ist. Abgesehen davon ist die Druckqualit├Ąt gl├╝cklicherweise durchgehend akzeptabel. Der Preis f├╝r REBORN 3 liegt bei 5,- DM.


Stefan Glas

Kauft mehr Fanzines - Millionen Nicht-K├Ąufer k├Ânnen nur irren!

ÔÇá Wir gedenken Dave Holland, heute vor 3 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung ├╝ber das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier