UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Metal Hammer 04/91 → Rubriken-√úberblick → ''Fan-Zine-Ecke''-Artikel-√úberblick → "METAL GLORY (N) 4"-Review last update: 14.01.2021, 06:41:07  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  METAL GLORY (N) 4-Fanzinereview

Date:  13.02.1991 (created), 04.02.2010 (revisited), 13.02.2013 (updated)

Origin:  METAL HAMMER

Status:  published

Reason:  medium missing

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue possibly still available, check here!

Comment:

Keine Frage: METAL GLORY - nat√ľrlich nicht mit dem gleichnamigen deutschen Zine zu verwechseln! - z√§hlte damals zu den besten Fanzines weltweit, so da√ü es ein Pflichtbestandteil des Skandinavien-Specials war. Leider sollte Eric nur noch eine weitere Ausgabe ver√∂ffentlichen.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

METAL GLORY (N) 4
32 Seiten DinA4 4,- US-Dollar Englisch
METAL GLORY; c/o Erik Sontum; Tokerudberget 19; N - 0986 Oslo 9; Norwegen

Ein wichtiger Bestandteil der Undergroundszene sind stets die Fanzines, so da√ü sie auch in diesem Skandinavien-Special nicht fehlen sollen. Es gab einige M√∂glichkeiten, welches Heft denn besonders zu nennen sei. PSYCHOMANIA und SACROFORMITY lagen da verdammt gut im Rennen, aber im Endergebnis hatte ein Heft ganz klar die Nase vorn - das METAL GLORY, das f√ľr mich eindeutig eine tonangebende Rolle in der skandinavischen Fanzineszene inne hat. Vor etwa einem halben Jahr erschien die derzeit aktuelle Ausgabe des METAL GLORY, die Nummer 4, die SIEGES EVEN auf dem Cover zeigt. Anhand der Titelstory kann man die prim√§re Zielrichtung des METAL GLORY schon ziemlich einfach ablesen. Dementsprechend ist das ganze Heft etwas progressiv eingef√§rbt (PSYCHOTIC WALTZ, OBLIVION KNIGHT, DISJECTA MEMBRA). Aber auch einfach geile Heavy- oder Power-Acts werden zur Gen√ľge vorgestellt (CROSSROADS, MIDAS TOUCH, SANCTUARY). Desweiteren gibt's etliche unbekanntere Bands (RED HARVEST, RADIUM, MACHINERY), √ľber die man in Zukunft vielleicht mehr zu h√∂ren bekommen wird. Lobenswert ist die umfangreiche Demorubrik, die genau ein Drittel des Heftes ausmacht.

Das METAL GLORY bietet also f√ľr den interessierten Undergrounder, der der englischen Sprache m√§chtig ist, eine Menge interessanten Lesestoff, gut und abwechslungsreich geschrieben, unkonventionell gestaltet. Da zudem die Druckqualit√§t sehr ordentlich ist, erhaltet Ihr f√ľr Eure 4 Dollar einen reellen Gegenwert.


Stefan Glas

Kauft mehr Fanzines - Millionen Nicht-Käufer können nur irren!

Unsere aktuellen Fake News...
Button: hier