UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 6 → Rubriken-√úberblick → ''Fan-Zine-Ecke''-Artikel-√úberblick → "DAEMONIC MAJESTY 7"-Review last update: 11.04.2021, 19:51:58  

DAEMONIC MAJESTY 7
44 Seiten Sonderformat:
25,7 cm x 18,3 cm
Preis unbekannt Englisch & Japanisch
DAEMONIC MAJESTY; c/o Ryo Asai; 4-801-101, Akaike, Nissin-city; J ‚Äď 470-0125 Aichi; Japan
http://www02.u-page.so-net.ne.jp/bc4/j-priest/majesty.html
raven@japan.interq.or.jp

Die japanische Zine-Scene ist tot. Nach dem Abgang des almighty SILENT NOISE gibt es nur noch drei Fanzines im Land der aufgehenden Sonne: HEAVY METAL FORCES, KABBALA und DAEMONIC MAJESTY.

In seiner Nummer 7 präsentiert uns das DAEMONIC MAJESTY einen erstklassigen Blick auf die japanische Underground-Szene. Zwar sind in EXCITER, Lars Eric Mattsson, ANGELWITCH, FRETERNIA oder PEGAZUS schwerpunktmäßig Bands vom Rest der Welt vertreten, aber in SABBAT, DÜEL und GRIM FORCE stellt man drei heimische Bands vor und featured mittels der Livereviews etliche japanische Undergroundbands. Auch bei den Demo- und Plattenreviews gibt es jede Menge fernöstlichen Stoff.

Abgerundet durch einen kultigen Tribute-Artikel √ľber die Band GHANDI haben wir es mit einem erstklassigen Druckwerk in Offset-Qualit√§t zu tun, bei dem es lediglich ein Problem gibt: Die Ausgabe ist nur zur H√§lfte in Englisch verfa√üt, w√§hrend der andere Teil f√ľr uns dank der japanischen Schriftzeichen eher wie Modern Art anmutet.


Stefan Glas

Kauft mehr Fanzines - Millionen Nicht-Käufer können nur irren!

Einer Eurer Lieblingsartikel im letzten Jahr (Platz 3):
Button: hier