UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Metal Hammer 11-12/90 → Rubriken-├ťberblick → ''Fan-Zine-Ecke''-Artikel-├ťberblick → "HERETIC 1"-Review last update: 04.12.2020, 15:33:10  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  HERETIC 1-Fanzinereview

Date:  27.04.1990 (created), 01.08.2009 (revisited), 01.12.2018 (updated)

Origin:  METAL HAMMER

Status:  published

Reason:  medium missing

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue possibly still available, check here!

Comment:

HERETIC war damals ein neues Fanzine, von dem mir auch nur diese Erstlingsausgabe bekannt ist, doch schon auf dem Cover wurde angek├╝ndigt, da├č zumindest auch noch eine englischsprachige Ausgabe erscheinen sollte.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

HERETIC 1
64 Seiten DinA4 5.- DM plus Porto & Verpackung Deutsch
HERETIC; c/o Gero Grams; Hohe B├╝nte 10; D - 3005 Hemmingen 1

Es ist bestens geeignet f├╝r Leute mit sehr extremen Geschmack. MORDRED, PESTILENCE, MORBID ANGEL oder SADUS scheinen mir von den vorgestellten Bands noch die gem├Ą├čigtsten zu sein. Klug kombiniert - HERETIC ist ein Death- und Grindzine - die derbste Kost ist gerade gut genug. Abgesehen davon, da├č ich mit dieser Musikrichtung zu 99 Prozent absolut nichts anzufangen wei├č, mu├č ich anerkennen, da├č die Jungs vom HERETIC sich ganz sch├Ân angestrengt haben: Die Interviews sind recht originell gehalten, das Layout wirkt teils etwas chaotisch, kann man aber noch gelten lassen. Ganz witzig auch das Joghurtkonzept, allerdings kommt der Test von Ulli doch sehr plump. Etwas sauer ist mir auch die verwendete Sprache aufgesto├čen, die sehr deftig und oft hart an der Schmerzgrenze ist. Sehr gut und auflockernd wirken dagegen die Comics und Karikaturen, die man ├╝berall im Heft verstreut findet. Daran merkt man, da├č sich die Macher von HERETIC echt M├╝he gegeben haben. Ich kann zwar immer noch nicht so ganz nachvollziehen, was die Jungs beispielsweise an CARCASS so genial finden, aber ├╝ber Geschm├Ącker kann man sich grunds├Ątzlich streiten.

Wer sich also umfassend ├╝ber die Grindcore-Szene informieren will und den todsicheren Tip zum professionellen Joghurtkauf erhalten will, der schicke 5,- DM + 1,- DM Porto an obenstehende Adresse.


Stefan Glas

Kauft mehr Fanzines - Millionen Nicht-K├Ąufer k├Ânnen nur irren!

UNDERGROUND EMPIRE vor zehn Jahren!
Button: hier