UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 16 → Rubriken-√úberblick → ''Fan-Zine-Ecke''-Artikel-√úberblick → "TWILIGHT 11"-Review last update: 05.11.2020, 18:45:40  

TWILIGHT 11
52 Seiten DinA4 ‚ā¨ 2,50 in Briefmarken Deutsch
TWILIGHT; c/o Marcel H√ľbner; S√∂hrer Tor 14; D - 31199 Diekholzen
http://www.twilight-magazin.de/
marcel@twilight.cd

Ist dies der Abschied eines der besten Fanzines aus dem Grenzbereich zwischen Metal und Dark? Die Pulsadern wurden auf dem Cover des elften TWILIGHT auf jeden Fall schon mal ge√∂ffnet. Und beim Aufbl√§ttern des Heftes ersp√§ht man prompt die Vorwarnung, da√ü TWILIGHT demn√§chst eventuell nur noch als Online-Mag weiterexistieren wird. Doch zun√§chst gibt das "zwielichtige" Printteam nochmal ordentlich Gas - so wie wir es von ihnen gewohnt sind: Man beginnt mit 20 Seiten Interviews (beispielsweise mit LACUNA COIL, MURDERDOLLS, GRAVE, SYMPHORCE, OLD MAN'S CHILD,TWISTED TOWER DIRE sowie mit den Doomg√∂ttern schlechthin - und jetzt fragt nicht, wen ich meine!) Weitere 20 Seiten Reviews bilden die Z√§sur, bevor Liveberichte √ľber die Festivals "M'era Luna", "Wacken" und "Summer Breeze" sowie √ľber einige Einzelshows den Ausklang bilden. Wie gehabt liegt dem TWILIGHT eine CD bei, die haupts√§chlich vertragsfreie Bands erklingen l√§√üt, diesmal aber auch einige Acts von den Labels CONQUER RECORDS, SCHWARZDORN PRODUCTIONS und EBOLA RECORDS enth√§lt. W√§re echt schade, wenn's das gewesen w√§re... Deshalb solltet Ihr auf jeden Fall nochmal zugreifen!


Stefan Glas

Kauft mehr Fanzines - Millionen Nicht-Käufer können nur irren!

Einen Link zu UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE schalten? Kein Problem! Infos:
Button: hier