UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 16 → Rubriken-√úberblick → ''Fan-Zine-Ecke''-Artikel-√úberblick → "KOGAIONON 8"-Review last update: 06.03.2021, 08:41:21  

KOGAIONON 8
64 Seiten DinA4 ‚ā¨ 5,- Englisch
KOGAIONON; c/o Doru Atomei; OP12, CP3, Ploiesti; ROM - 2000 Prahova; Rumänien
http://www.kogaionon.com/
webzine@kogaionon.com

Die hierzulande weitgehend unbekannte rum√§nische Szene will Euch dieses Magazin ein wenig n√§herbringen: KOGAIONON widmet sich (in englischer Sprache) einigen Bands aus seinem Heimatland: NEGURA BUNGET, VOKODLOK sowie die exzellenten GOD. Den gr√∂√üten Teil des Magazins nehmen hingegen ausl√§ndische Acts wie MONUMENTUM, AGALLOCH, WINDS oder PENTINENT ein (au√üerdem gibt es noch ein Special √ľber die beiden Labels THE END RECORDS sowie CODE 666). Wie man sieht, hat KOGAIONON sich auf obskure, d√ľstere oder eher exzentrische Themen spezialisiert. Daher harmoniert der leicht abgehobene bis verkl√§rte Schreibstil sehr gut mit der Bandauswahl ebenso wie die durchs ganze Heft verstreuten Gedichte. Auch Layout-technisch erf√ľllt man einen gewissen k√ľnstlerischen Anspruch, so da√ü man die Stories und besonders die Reviews, die die H√§lfte des Heftes ausmachen, mit einigen "atmosph√§rischen" Photos auflockert. Daher wirkt KOGAIONON 8 wie ein kleines Kunstwerk, das man gerne durchbl√§ttert. Eine erfreuliche Ausnahme in Zeiten, in denen sowohl digital als auch auf Papier die lieblos zusammengeschusterten Machwerke √ľberwiegen. Wer Lust auf einen Museumsbesuch der anderen Art hat, wende sich an obenstehende Adresse.


Stefan Glas

Kauft mehr Fanzines - Millionen Nicht-Käufer können nur irren!

Einen Schuß ins Blaue wagen? Zu einer zufälligen Story geht's...
Button: hier