UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 13 → Rubriken-√úberblick → ''Fan-Zine-Ecke''-Artikel-√úberblick → "SNAKEPIT 10"-Review last update: 14.01.2021, 06:41:07  

SNAKEPIT 10
108 Seiten DinA4 ‚ā¨ 5,- Englisch
SNAKEPIT; c/o Laurent Ramadier; La Calloterie; F - 72210 Voivres Les Le Mans; Frankreich
http://www.truemetal.org/snakepit/
lramadier@net-up.com

Mein Herz ist eine Schlangengrube. Und das freut sich immer √ľber alle Ma√üen, wenn ein neues SNAKEPIT eintrudelt. Dann ist n√§mlich f√ľr einige Zeit schl√§ngelndes Lesen angesagt. Auch an der Nummer 10 knuspere ich schon seit etlichen Wochen und bin bei weitem noch nicht durch. SNAKEPIT bietet n√§mlich von der ersten bis zur letzten Seite h√∂chst lesenswerte Stories. So gibt es in der neuen Ausgabe eine achtseitige RAZOR-Titelstory, die sich als besonders interessant entpuppt, weil der Originals√§nger Stace McLaren sowie Gitarrist Dave Carlo die gleichen Fragen unabh√§ngig voneinander beantworten. Dabei erkennt man, da√ü √ľber Jahre hinweg zwei kreative K√∂pfe in einer Band zusammen waren, die sich zwar immer respektiert haben, aber nie wirklich auf einer Linie lagen. √Ąhnlich ausf√ľhrlich fallen die Interviews mit OMEN, SACRIFICE, HALLOWS EVE, PENTAGRAM und Michael Denner (MERCYFUL FATE/KING DIAMOND) aus. Desweiteren stehen kleinere (zwei- bis dreiseitige...) Snapshots mit AMULANCE, KINETIC DISSENT, MALEDICTION, HEXX sowie ein Tribute-Artikel √ľber Chuck Schuldiner an. Au√üerdem... Ach, im Grunde kann ich mir meine Worte sparen, denn SNAKEPIT geh√∂rt zu den besten Fanzines der Szene; wer des Englischen m√§chtig ist und nur ein klein wenig Interesse an undergroundigem Lesen hat, kommt an diesem Heft einfach nicht vorbei. Deshalb: 5 Euro in einen Briefumschlag einsperren und an obige Adresse schicken!


Stefan Glas

Kauft mehr Fanzines - Millionen Nicht-Käufer können nur irren!

Einen Link zu UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE schalten? Kein Problem! Infos:
Button: hier