UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 13 → Rubriken-Überblick → ''Fan-Zine-Ecke''-Artikel-Überblick → "SNAKEPIT 10"-Review last update: 12.08.2022, 06:52:50  

SNAKEPIT 10
108 Seiten DinA4 € 5,- Englisch
SNAKEPIT; c/o Laurent Ramadier; La Calloterie; F - 72210 Voivres Les Le Mans; Frankreich
http://www.truemetal.org/snakepit/
lramadier@net-up.com

Mein Herz ist eine Schlangengrube. Und das freut sich immer über alle Maßen, wenn ein neues SNAKEPIT eintrudelt. Dann ist nämlich für einige Zeit schlängelndes Lesen angesagt. Auch an der Nummer 10 knuspere ich schon seit etlichen Wochen und bin bei weitem noch nicht durch. SNAKEPIT bietet nämlich von der ersten bis zur letzten Seite höchst lesenswerte Stories. So gibt es in der neuen Ausgabe eine achtseitige RAZOR-Titelstory, die sich als besonders interessant entpuppt, weil der Originalsänger Stace McLaren sowie Gitarrist Dave Carlo die gleichen Fragen unabhängig voneinander beantworten. Dabei erkennt man, daß über Jahre hinweg zwei kreative Köpfe in einer Band zusammen waren, die sich zwar immer respektiert haben, aber nie wirklich auf einer Linie lagen. Ähnlich ausführlich fallen die Interviews mit OMEN, SACRIFICE, HALLOWS EVE, PENTAGRAM und Michael Denner (MERCYFUL FATE/KING DIAMOND) aus. Desweiteren stehen kleinere (zwei- bis dreiseitige...) Snapshots mit AMULANCE, KINETIC DISSENT, MALEDICTION, HEXX sowie ein Tribute-Artikel über Chuck Schuldiner an. Außerdem... Ach, im Grunde kann ich mir meine Worte sparen, denn SNAKEPIT gehört zu den besten Fanzines der Szene; wer des Englischen mächtig ist und nur ein klein wenig Interesse an undergroundigem Lesen hat, kommt an diesem Heft einfach nicht vorbei. Deshalb: 5 Euro in einen Briefumschlag einsperren und an obige Adresse schicken!


Stefan Glas

Kauft mehr Fanzines - Millionen Nicht-Käufer können nur irren!

Stop This War! Support The Victims.
Button: here