UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 9 → Rubriken-Überblick → ''Fan-Zine-Ecke''-Artikel-Überblick → "DREAM WARRIORS 1"-Review last update: 12.08.2022, 06:52:50  

DREAM WARRIORS 1
72 Seiten DinA4 Preis unbekannt Englisch
DREAM WARRIORS; P.O. Box 666 [KULT!]; I - 34070 Villesse (GO); Italien
dreamwarriors@tin.it

DOKKEN durften zum dritten "Nightmare On Elm Street"-Teil, der den Untertitel "Dream Warriors" trug, den Titelsong beisteuern, und ich habe jetzt die Ehre, das Review zur ersten Ausgabe des italienischen Fanzines DREAM WARRIORS zu schreiben... Es ist ein Fanzine, wie es sein sollte: in holprigem Englisch und mit pixeligem Layout, aber mit Leidenschaft gemacht. Zudem hatte man die witzige Idee, im Heft die Interviews alphabetisch anzuordnen - wodurch das layout-technische Chaos quasi vorprogrammiert war. Dabei präsentieren die Traumkämpfer Talks mit Bands aus fünf Ländern: Italien (WHITE SKULL, DOMINE, BLIZZARD, etc.), Deutschland (GRAVE DIGGER, TANKARD, DESASTER, etc.), Amerika (AGENT STEEL, LORDES WERRE und NECROPHAGIA), Japan (SABBAT und die Kultformation METALUCIFER - logo, denn einer der Schreiberlinge hat sich genau diesen Bandnamen als Pseudonym zugelegt), und ANVIL als einzige Vertreter Kanadas. Außerdem durfte Atomic Steif über seine gesamte Karriere von VIOLENT FORCE über LIVING DEATH und SODOM bis zu STAHLTRÄGER berichten. Daneben gibt es im DREAM WARRIORS-Debüt natürlich etliche Reviews, die allerdings allesamt ein bißchen knapp ausfallen (zwei Seiten Oldtimer, drei Seiten Demos, acht Seiten CDs) und Feierabend!


Stefan Glas

Kauft mehr Fanzines - Millionen Nicht-Käufer können nur irren!

Stop This War! Support The Victims.
Button: here