UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 58 → Rubriken-├ťberblick → ''Fan-Zine-Ecke''-Artikel-├ťberblick → "THAT'S METAL 18"-Review last update: 12.07.2020, 17:48:54  

THAT'S METAL 18
96 Seiten DinA4 ÔéČ 10,- plus Porto & Verpackung Deutsch
THAT'S METAL; c/o Martin Brandt; Ringstra├če 40; D - 27793 Wildeshausen
http://www.facebook.com/thatsmetalmagazine
thatsmetal@gmx.net

Nachdem die Operation "Wiedergeburt des THAT'S METAL" ein voller Erfolg war, lag es nat├╝rlich nahe, darauf aufzubauen. Und - viola - THAT'S METAL Nummer 18 hat p├╝nktlich zum "Metal Assault"-Festival 2014 das Licht der Welt erblickt.

Umh├╝llt von einem exquisiten Cover (the one and only Tyrant anno Dazumal bei SATAN'S HOST mit einem extrem evil mittels gr├╝nem Klebeband umwickelten Mikro nebst St├Ąnder) gibt es wieder die bemerkenswertesten Begebenheiten der letzten Monate im traditionellen Metal: BLITZKRIEG, CLOVENHOOF, SPLIT HEAVEN, FORT├ë, LADY BEAST, TYRANT'S REIGN, NIGHT DEMON, HELL, SACRED WARRIOR, EVIL INVADERS, HIGH TENSION oder STRYPER sind auf den 96 Seiten vertreten. Ein interessantes Special ist das Interview mit Craig Goldy ├╝ber seine Zeit bei DIO und seine sonstige Karriere. Au├čerdem ist Andy Preisig zur Schreibergilde des THAT'S METAL zur├╝ckgekehrt und pr├Ąsentiert auf zwei Seite ultraobskure Rarit├Ąten, von deren Existenz sch├Ątzungsweise 99,99 Prozent der Metaller zuvor noch nicht mal geahnt hatte. In der "Remember The Fallen"-Abteilung gibt es heuer eine Verneigung von Ex-S.A. SLAYER-Shouter Steve Cooper. Schade nur, da├č Arno Hofmann nicht wieder einen Ausflug in seine Metalvideo-Sammlung gewagt hat. Abgerundet wird die Ausgabe von 13 Seiten Reviews, welche die wichtigsten Ver├Âffentlichungen beleuchten. Die Aufmachung ist erneut sehr hochwertig, denn die Ausgabe ist komplett vierfarbig gedruckt. Ergo: THAT'S METAL ist mal wieder Metal durch und durch!

Erfreulicherweise sind auch in der neuen Ausgabe des THAT'S METAL wieder sehr wenige Anzeigen abgedruckt, so da├č es Lesestoff satt f├╝r den Underground-Freak gibt. Kurz: Unz├Ąhlige Gr├╝nde, die neue Ausgabe bei obenstehender Adresse zu bestellen!

├ťbrigens sind auch noch Restexemplare der Ausgaben 14, 16 und 17 f├╝r jeweils 5 Euro plus Porto erh├Ąltlich. Das hilft, die Wartezeit bis zum THAT'S METAL 19 zu ├╝berbr├╝cken und heizt zugleich die Vorfreude an.


Stefan Glas

Kauft mehr Fanzines - Millionen Nicht-K├Ąufer k├Ânnen nur irren!

Where am I? What is this place? A few details about the history of the magazine you just stranded in:
Button: here