UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 52 → Reviews-Überblick → Eye 2 I-Review-Überblick → TV-Series – »The Inbetweeners - Unsere jungfäulichen Jahre«-Review last update: 24.10.2021, 19:38:38  


TV-Series

The Inbetweeners - Unsere jungfäulichen Jahre



LEONINE DISTRIBUTION

DVD



Stefan Glas


The Inbetweeners stecken im Dilemma zwischen dem Nicht-mehr-Kind-, aber auch Noch-nicht-erwachsen-sein. Um dieses Thema und die Nöte der vier pubertierenden Teenager Will, Jay, Neil und Simon dreht sich die britische Stimcom, von der zwischen 2008 und 2010 drei Staffeln entstanden sind.

In der ersten Staffel geht's dabei nicht nur ums Poppen oder Nicht-Poppen, sondern einer der Jungs behauptet, daß der fraglich schwule Vater von Neil wohl seine Pornos gegen ein Album der Pop-Könige ABBA eingetauscht habe.

In Folge 2 hängt im Pausenraum der Schule ein MAYHEM- neben einem RUN DMC- neben einem Marilyn Manson-Poster, was dafür spricht, daß der Requisiteur etwas konzeptlos vorgegangen ist.

Schließlich schafft es Simon in Episode 14 "Ein seltsamer Konzertabend" dann endlich, eine Freundin zu finden, mit der er bei seiner Angrabung in einen Londoner Liveclub geht, wo die UK-Rocker FAILSAFE auftreten. Seine Angebetete trägt dabei ein IRON MAIDEN-Shirt. Zugleich darf beim Kiffen noch Kurt Cobain bei einem Vergleich über Drogen herhalten.

Alles in allem ist "The Inbetweeners" eine sehr gelungene Serie, die auch bei nur sehr geringem Rockfaktor beim Anschauen eine Menge Spaß macht.

 
© 1989-2021 Underground Empire

Bands! Interested in a review? Send your promopackage containing CD and info to the editorial office. Adress & infos
Button: hier