UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 37 → Reviews-Überblick → Eye 2 I-Review-Überblick → Movie – Â»Dirty Love«-Review last update: 15.08.2020, 07:50:44  


Movie

Dirty Love



ASCOT ELITE HOME ENTERTAINMENT

DVD



Stefan Glas


Als Playmate des Jahres 1994 war Jenny McCarthy zweifelsohne eine Augenweide, doch anschließend nervte sie schon bis zum Anschlag als hysterische Ziege in der MTV-Kuppelshow "Singled Out". Doch "Dirty Love" ist die absolute Krönung: Mit dem schauspielerischen Talent eines analen Barschs (Insiderwitz...) zuckelt die Blondine durch diesen Streifen, dessen Story an BanalitĂ€t nicht zu ĂŒbertreffen ist und vor allem von superplattem bis -peinlichem Humor nur so strotzt; besonders desillusionierend ist die Tatsache, daß Jenny McCarthy auch fĂŒr das Drehbuch verantwortlich zeichnet.

Einzige wirklich gelungene Szene dieses filmischen Massenunfalls ist zugleich ein rockiger: SUM 41, die fĂŒr "Dirty Love" ihr â€șNo Reasonâ€č in einem Club zocken, wurden in der Tat deutlich besser und energiegeladener eingefangen als man das sonst in Filmen erlebt. Zum Dank darf SUM 41 noch eine der Freundinnen der Hauptdarstellerin angraben. So erfolglos wie der Versuch, irgendwelchen Gehalt in "Dirty Love" zu erspĂ€hen.

http://www.dirtylovefilm.com/

 
© 1989-2020 Underground Empire

Bands! Interested in a review? Send your promopackage containing CD and info to the editorial office. Adress & infos
Button: hier