UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 57 → Reviews-Überblick → Eye 2 I-Review-Überblick → Movie – »The Crow III - Tödliche Erlösung«-Review last update: 09.07.2020, 19:08:16  


Movie

The Crow III - Tödliche Erlösung



UNIVERSUM FILM

DVD



Stefan Glas


Hatte man beim zweiten "The Crow"-Film versucht, das Thema etwas auszuweiten, rudert man heuer analog zur Strategie bei den "Highlander"-Filmen zurück, und legt einen relativ billigen Abklatsch des Originals vor.

Doch immerhin wurde eine Menge harte Musik verwurstet: ›Waking Up Beside You‹ im "Last Call"-Mix (STABBING WESTWARD), ›Big God‹ (MONSTER MAGNET), ›Burning Inside‹ (STATIC-X zusammen mit Burton C. Bell von FEAR FACTORY), ›Everything Sucks (Again)‹ (PITCHSHIFTER), ›Warm Winter‹ (Kid Rock), ›Living Dead Girl‹ im "Naked Exorcism"-Mix (Rob Zombie), ›Underbelly Of The Beast‹ (Danzig), ›Painful‹ (SIN - und zwar die industriellen Franzosen), ›The Best Things‹ (FILTER), ›It's All Over Now, Baby Blue‹ (die Bob Dylan-Nummer, interpretiert von HOLE) und ›Rusted Wings‹ (NEW AMERICAN SHAME).

Mittlerweile gibt es den Streifen erstmals ungeschnitten auf DVD und Blu-ray.

Einziger Trost ist dabei, daß die Krähe 2005 zum vierten Mal fliegen gelassen wurde - und dann vor allem von der Atmosphäre des Originals nichts mehr geblieben war. Zwar war in David Boreanaz ein Darsteller vorhanden, der dank "Buffy" und "Angel" mehr als genug Erfahrung mit dem eher düster ausgelegten Metier gesammelt hatte. Allerdings war das Drehbuch von "The Crow - Wicked Prayer" eine derartige Ansammlung von Unfug, daß keine wie auch immer geartete schauspielerische Leistung noch etwas retten konnte. Aber den absoluten Tiefpunkt hatte es bereits 1998 gegeben, als man das Thema von "The Crow" in eine Serie plattgewalzt hatte. Das Resultat war derart miserabel, daß man keine Lust verspürte, alle 22 Episoden anzuschauen. Bis dato sind ohnehin nur die ersten elf Epsioden auf DVD erhältlich...

Ergo: Vor diesem Hintergrund ist "The Crow III - Tödliche Erlösung" durchaus noch erträglich.

 
© 1989-2020 Underground Empire

Unser aktueller Coverkünstler ist Daniel Shai. Die zugehörige Homepage findet Ihr
Button: hier