UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 56 → Reviews-Überblick → Eye 2 I-Review-Überblick → Movie – Â»Die ultimative Griswold Collection«-Review last update: 04.11.2018, 00:42:39  


Movie

Die ultimative Griswold Collection



WARNER HOME VIDEO

4-DVD-Box



Stefan Glas


Das Blu-ray-Zeitalter beschert uns diese Sammlung mit den vier Filmen um die Familie Griswold, die es derzeit nur bei Amazon gibt. Die Filme sind auf dem "National Lampoon" -Mist gewachsen - und zwar gottlob zu jener Zeit, als dort noch Kömodien mit Substanz entstanden und nicht so viel Bockmist verzapft wurde wie heutzutage. Im Original trugen die Filme immer das Wort "vacation" ("Reise") im Titel, da es sich hauptsÀchlich um Trips dreht, die die Griswolds unternehmen.

1983 ging die Reise mit "Die schrillen Vier auf Achse" los. Clark Griswold (Chevy Chase) will mit seiner Frau Ellen (Beverly D'Angelo) und seinen Kindern Rusty und Audrey von Chicago nach Kalifornien in den Freizeitpark "Walley World". Daß bei einer Strecke von mehr als 3.000 Kilometern so manche Panne vorprogrammiert ist, dĂŒrfte klar sein. Ein Volltreffer ist indes die Musikauswahl der Kids, die im Auto â€șBlitzkrieg Bopâ€č von den RAMONES hören, um dem Gesang ihres Vaters zu entfliehen.

Zwei Jahre spĂ€ter schickten die Macher dann die Griswolds nach Europa: "Hilfe, die Amis kommen" hieß es da, denn die GĂ€ste machen von England ĂŒber Frankreich und Deutschland bis Italien den alten Kontinent unsicher. Neben solchen Schwergewichten wie Eric Idle oder Willy Millowich spielt auch Moon Zappa mit. Zum Abspann des Europaabstechers erfolgt der musikalische Höhepunkt der Serie: â€șBack In Americaâ€č erschallt passenderweise, das von der Band NETWORK vorgetragen wird. NETWORK war aus der Band LE ROUX hervorgegangen, bei der am Ende der spĂ€tere TOTO-SĂ€nger Fergie Frederiksen und Gitarrist Jim Odom mitmischten. Eben jener Jim Odom grĂŒndete nach der Auflösung von LE ROUX im Jahr 1984 die Band NETWORK, bei der Terry Brock an Bord war. Terry hatte auf der '83er KANSAS-Platte »Drastic Measures« mitgewirkt und begleitete die Band auch auf der nĂ€chsten Tour. Er komponierte den Song â€șBack In Americaâ€č zusammen mit Jim Doom, wĂ€hrend er von KANSAS-Drummer Phil Ehart und Ed Thacker produziert wurde.

Doch nach diesem Exkurs zurĂŒck zu den filmischen Aspekten: 1989 war dann eine Weihnachtsepisode angesagt: "Schöne Bescherung" gibt es in der Tat als die gesamte bucklige Verwandtschaft im Haus der Griswolds einfĂ€llt, welches das Familienoberhaupt derart mit Weihnachtsbeleuchtung schmĂŒckt, daß man es auch noch vom Pluto aus sehen mĂŒĂŸte. Noch mehr rockt allerdings der Zimmerschmuck des Griswold-Töchterchens, das in diesem Film von Juliette Lewis verkörpert wird: Sie hat in ihrem Zimmer ein GUNS N' ROSES-Poster hĂ€ngen.

Der Abschluß der Serie fĂŒr die Familie Griswold erfolgte erst acht Jahre spĂ€ter und fĂŒhrte sie Sippschaft in die WĂŒste von Nevada: "Viva Las Vegas". Die Zockerei wird von Bob Dylans â€șAll Along The Watchtowerâ€č begleitet, welches der KEEL-Gitarrist Marc Ferrari zusammen mit Paul Taylor zum besten gibt.

 
© 1989-2018 Underground Empire

Impressum, Haftungsausschluß, DatenschutzerklĂ€rung
Button: hier