UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 41 → Reviews-Ãœberblick → Eye 2 I-Review-Ãœberblick → Movie – Â»Underworld: Aufstand der Lykaner«-Review last update: 13.09.2019, 20:22:05  


Movie

Underworld: Aufstand der Lykaner



SONY PICTURES

DVD



Stefan Glas


Nachdem die beiden ersten "Underworld"-Filme von 2003 und 2006 knackig eingeschlagen waren, sollte eine weitere Fortsetzung nur eine Frage der Zeit sein. Doch dummerweise hatte man nach dem zweiten Film "Underworld: Evolution" einen soliden Finalpunkt in der Story erreicht, so daß sich der Faden nicht so einfach weiterspinnen ließ. Also drängte sich ein Prequel förmlich auf. Und in der Tat: "Underworld: Aufstand der Lykaner" erzählt die Geschichte der werwölfischen Genossen und wie es zum Zwist zwischen ihnen und den Vampiren kam und endet an jenem Punkt, an dem der erste "Underworld"-Film begann. Und genau hier liegt das Problem des Films: Es gibt keinen Platz für die bisherige Hauptdarstellerin Kate Beckinsale, deren Anblick im hautengen Vampirfummel sicherlich ihren Teil zum Reiz der ersten beiden Filme beitrug.

Wer allerdings damit leben kann, bekommt in "Underworld: Aufstand der Lykaner" einen Film serviert, der die düsteren Stilmittel der Vorgänger ebenso gekonnt ausspielt. In Sachen Musik wird noch viel mehr Wert auf Kontinuität gelegt, denn Danny Lohner alias Renholdër ist wieder federführend und hat die meisten verwendeten Songs nach seinem Gusto remixt. Darunter befinden sich ›Underneath The Stars‹ von THE CURE, bei dem Maynard James Keenan, PUSCIFER und Milla Jovovich mitmischen, ›Nasty Little Perv‹ von Perry Farrell, ›Hole In The Earth‹ von den DEFTONES oder ›Board Up The House‹ von GENGHIS TRON. Außerdem finden wir auf dem Soundtrack noch ›Today We Are All Demons‹ von COMBICHRIST im "Beneath The World"-Mix, während VNV NATION die AFI-Nummer ›Miss Murder‹ remixt haben, ›I Want You To‹ von BLACK LIGHT BURNS allerdings überhaupt keinen Mix aufs Auge gedrückt bekommen hat.

http://www.entertheunderworld.com/

 
© 1989-2019 Underground Empire

Unser aktueller Coverkünstler ist Marco Herrera. Die zugehörige Homepage findet Ihr
Button: hier