UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 17 → Reviews-Überblick → Eye 2 I-Review-Überblick → Movie – »Hollywood Cop«-Review last update: 20.11.2022, 22:24:48  


Movie

Hollywood Cop



ASCOT ELITE HOME ENTERTAINMENT/SPLENDID FILM

DVD



Stefan Glas


Die im Grunde allgemeingültige Formel, daß nahezu alle Filme, in denen Carrie Fisher nach der "Star Wars"-Trilogie mitgespielt hat, mit wenigen rühmlichen Ausnahmen wie "Harry & Sally" nicht der Rede wert sind, findet hier ihre Bestätigung: Auch der 1986 gedrehte Streifen "Hollywood Cop" ist nur ein laues Sex & Crime-Lüftchen, das im Zuhälter- und Porno-Millieu spielt. So benutzten die Macher den Kunstgriff, daß sie auf dem Plakat die einstige Prinzessin Leia ganz weit in den Vordergrund stellten, obgleich sie doch nur eine Nebenrolle bei der ermittelnden Polizeitruppe spielt, was "Hollywood Cop" aber in kommerzieller Hinsicht wohl auch nicht retten konnte. Zumindest deutet auch die sehr späte, erst unlängst erfolgte DVD-Auswertung in diese Richtung.

Doch in musikalischer Hinsicht müssen wir einen fetten Eintrag machen: Wo nämlich ansonsten der Solokünstler und Studiomusiker Chris Spedding nahezu für die komplette Musik zuständig, dürfen GREAT WHITE mit ›I'm Down‹ einmal zubeißen. Meinereiner konnte die Nummer zwar nicht im Verlauf des Films identifizieren, was vielleicht auch daran liegt, daß sie auf keinem GREAT WHITE-Album auftaucht; im Abspann wird das Stück dessen Credits "Kendall, Russell, Niven" lauten (wobei es sich bei letzterem wohl um Manager Alan Niven handelt), allerdings aufgeführt.

P.S.: "Hollywood Cop" ist natürlich nicht mit dem ein Jahr später gedrehten Film zu verwechseln, der im Original den gleichen Titel trug, bei uns aber als "California Cops" lief. Um das hier durchaus nicht mickrige Verwirrungspotential noch etwas zu reduzieren, sei gesagt, daß "Hollywood Cop" natürlich auch nichts mit dem gerade der in die Kinos gekommenen "Hollywood Cops" mit Carrie Fishers Ex-"Star Wars"-Partner Harrison Ford (Originaltitel: "Hollywood Homicide") zu tun hat. Im Original trug der "Hollywood Cop"-Streifen, um den es sich in diesem Review dreht, übrigens den Namen "Hollywood Vice Squad" - ein Schelm, wer dabei an die damals erfolgreich steppende "Miami Vice"-Serie denkt...

 
© 1989-2022 Underground Empire

Stop This War! Support The Victims.
Button: here