UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 41 → Reviews-Überblick → Eye 2 I-Review-Überblick → Movie – »Terminator - Die Erlösung«-Review last update: 20.09.2019, 16:52:12  


Movie

Terminator - Die Erlösung



COLUMBIA PICTURES/SONY PICTURES

DVD



Stefan Glas


"Terminator" ohne Arnie (dieser CGI-Heini zählt nicht!) - das soll funktionieren? Tut es erstaunlicherweise! "Terminator - Die Erlösung" ist ein guter Actionfilm, der wie schon "Terminator: The Sarah Connor Chronicles" zeigt, das sich die "Terminator"-Story schon längst von irgendwelchen Gesichtern (oder Muskelbergen mit grauenhaftem Akzent...) gelöst und verselbständigt hat. Und so wird in "Terminator - Die Erlösung" die (Vor-)Geschichte um den Kampf zwischen Menschen und Maschinen weitergesponnen, so daß es nur eine Frage der Zeit ist, bis der fünfte "Terminator"-Part in Angriff genommen wird. Aber solange man auf diesem Qualitätsniveau weitermacht, wollen wir uns nicht beschweren - auch wenn natürlich längst nicht jene Höhen wie bei den ersten beiden und mit Abstrichen dem dritten "Terminator"-Film erreicht werden.

Auch bei "Terminator - Die Erlösung" lassen die Macher mal wieder ihr Faible für GUNS N' ROSES durchblicken, denn wie schon beim zweiten Teil dürfen die Herren mit den geladenen Rosen einen Song beisteuern - wobei es sich knuffigerweise um die gleiche Nummer handelt, denn die Herren Komponisten Rose, Slash, McKagan und Stradlin lassen uns ein weiteres Mal an ihrer Erkenntnis ›You Could Be Mine‹ teilhaben, während Jerry Cantrells Stück ›Rooster‹, natürlich von ALICE IN CHAINS interpretiert, als weiterer rockiger Song zum Zuge kommt.

http://www.terminator-die-erloesung.de/

 
© 1989-2019 Underground Empire

Der Geheimtip: Bestandsaufnahme 2002: Metal in der Türkei.
Button: hier