UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 32 → Reviews-Überblick → Eye 2 I-Review-Überblick → Sampler – »Old Skoöl Of Rock«-Review last update: 05.11.2020, 18:45:40  


Sampler

Old Skoöl Of Rock



UNIVERSAL

DVD



Stefan Glas


Daß "School Of Rock" ein äußerst unterhaltsamer Film ist, haben wir unlängst schon festgestellt. Nun geht es zurück in die "Old Skoöl Of Rock", wo der Stundenplan aber ein wenig konzeptlos zusammengestellt wurde: Zu einer Haarsprayübermacht bestehend aus Bands wie MÖTLEY CRÜE, VAIN, LITTLE ANGELS oder L.A. GUNS wurde zeitloser Hard Rock von THIN LIZZY oder RAINBOW, Klassebombast von MAGNUM, das ›Winds Of Change‹-Pfeifkonzert der SCORPIONS, alternativ angehauchter Rock von THERAPY? und GUN, Wannabe-Humor von SPINAL TAP, schlechter LED ZEPPELIN-Abklatsch von den frühen KINGDOM COME und der hundertprozentige "Thema verfehlt"-Beitrag von LIVE oder Archetypen wie STATUS QUO und MOTÖRHEAD gepackt. Und warum EXTREME gleich zweimal randürfen, und zwar mit dem heute immer noch nervtötenden ›Get The Funk Out‹ und anschließend dem wundervollen ›More Than Words‹, will mir auch nicht so wirklich einleuchten.

Dürfte sich wohl am besten als wenig beachtete Hintergrundberieselung bei einer Old School-Party eignen; schade wäre dann allerdings, wenn man die ganz netten Trivia-Beiträge zu den einzelnen Clips verpassen würde.

 
© 1989-2020 Underground Empire

Update-Infos via Facebook gewünscht? Jederzeit!
Button: hier