UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 13 → Reviews-Überblick → Eye 2 I-Review-Überblick → Movie – »From Dusk Till Dawn«-Review last update: 05.12.2022, 18:29:05  


Movie

From Dusk Till Dawn



UFA/BMG VIDEO

Doppel-DVD



Stefan Glas


Extrem cooler Streifen, extrem coole Mucke. "From Dusk Till Dawn" bedeutete für Quentin Tarantino, der hier als Darsteller und Drehbuchautor fungierte, die endgültige Etablierung als Kultfigur im Filmbusiness. Außerdem sollte eine Nebendarstellerin den ersten Schritt in Richtung Startum machen - kein Wunder, bei dieser Performance: Salma Hayek ließ mit ihrem Auftritt als "Santanico Pandemonium" auf aller Welt schon literweise Männerspeichel fließen.

Zudem sollte "From Dusk Till Dawn" das Unding bewerkstelligen, daß ein reichlich "gewaltiger" Film in Amerika auf Platz 1 der Charts landete. Dabei half besagte Musik sicherlich mit, die von Tito & TARANTULA stammt, deren Frontmann Tito Larriva auch im Film auftritt und die "Hausband" in der Bar "Titty Twister", in der der Hauptteil des Streifens spielt, anführt. Als weitere "Musikstifter" fungieren Stevie Ray Vaughan und seine DOUBLE TROUBLE-Jungs sowie die Rauschebärte von ZZ TOP (inklusive deren extrem coolen ›She's Just Killing Me‹).

Aufgrund der comicartigen Machart des Films ist die blutige Action schlicht ein großer Spaß, jeder Gewaltausbruch wird zu einem puren Lacherlebnis: Von der Holy Pumpgun über den "Pussies, Pussies, Pussies"-Monolog von Cheech Marin (Ja genau: der aus den "Cheech und Chong"-Blubberstreifen) oder die Sexmaschine von Sex Machine bis zur Diskokugel of Death ist "From Dusk Till Dawn" rundum ein ironisches, blutspritzendes Vergnügen - von dem es übrigens eine FSK 18- sowie eine geschnittene FSK 16-Version gibt.

 
© 1989-2022 Underground Empire

Stop This War! Support The Victims.
Button: here