UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 31 → Reviews-Ãœberblick → Eye 2 I-Review-Ãœberblick → Movie – Â»Spider-Man/Spider-Man 2-Collectors Edition«-Review last update: 08.02.2019, 10:41:43  


Movie

Spider-Man/Spider-Man 2-Collectors Edition



COLUMBIA TRISTAR

4-DVD-Box



Stefan Glas


Die Worte Superheldencomicverfilmungen und Reinfall kann man nahezu als Synonyme verwenden - das ist hinlänglich bekannt. Daher ist es erfreulich, daß die filmische Version von "Spider-Man" durchaus als gelungen bezeichnet werden kann: Die Stories der beiden ersten Filme sind schlüssig, die Special Effects sehen nicht allzu idiotisch aus, Humor wird wohldosiert eingesetzt, und in Kirsten Dunst hat man für die weibliche Hauptrolle zum Glück eine Schauspielerin gewählt, die nicht in das "prall, geil, doof"-Schema paßt. Kein Wunder also, daß die Mär von der menschlichen Spinne gerade in die dritte Runde gegangen ist.

Aus rockiger Sicht ist besonders der erste "Spider-Man"-Film interessant: Während Spinnie Tobey Maguire im zweiten Teil lediglich einen anständiger Crowdsurf durch einen Straßenbahnwagen absolviert, ist die Musik im ersten Teil weitgehend handfest. So steuert Corey Taylor von SLIPKNOT ›Bother‹ bei, BLACK LAB, die schon auf der ersten "Buffy The Vampire Slayer"-Soundtrack-CD mit ›Keep Myself Awake‹ vertreten gewesen waren, stiften ›Learn To Crawl‹, und SUM 41 zocken das gruselig hiphopige ›What We're All About‹, was auch der Gastauftritt von Kerry King nicht ausmerzen kann, der übrigens auch im Videoclip, der sich auf der DVD befindet, zu sehen ist.

Ansonsten gibt es verdammt viel Alternative und Indie Rock zu hören: ›Bug Bytes‹ von ALIEN ANT FARM, ›When It Started‹ von THE STROKES, ›Blind‹ von DEFAULT, ›Shelter‹ von GREENWHEEL, ›I-IV-V‹ von INJECTED, ›Hate To Say I Told You So‹ von THE HIVES oder ›Invisible Man‹ von THEORY OF A DEADMAN, die teilweise aber nur auf der Soundtrack-CD "richtig" zu hören sind.

Schließlich und endlich sind AEROSMITH für das ›Theme From Spider-Man‹ verantwortlich, und von Jerry Cantrell kommt ›She Was My Girl‹, während die Düsterindustriellen LAIBACH fürs ›Panorama‹ sorgen.

Das Special ist allerdings die Nummer ›Hero‹, zu der man uns in der DVD-Box ebenfalls den Clip gestiftet hat: Dieser Song stellt die Kooperation von NICKELBACK-Mann Chad Kroeger mit SALIVA-Sänger Josey Scott dar, bei der ursprünglich auch ALICE IN CHAINS-Klampfer Jerry Cantrell hätte mitwirken sollen, der aus Zeitgründen hatte absagen müssen. Die weiteren Musiker, die beim Einspielen der Nummer mitgeholfen haben, sind Ex-SOUNDGARDEN-Drummer Matt Cameron und der Gitarrist von THEORY OF A DEADMAN, die von Kroeger gefördert werden. Bei besagtem Video sind allerdings schon wieder andere Musiker zu sehen - unter anderem, weil Cameron nach den Aufnahmen sofort wieder zu seiner hochschwangeren Frau zurückgeflogen war: OUR LADY PEACE-Drummer Jeremy Taggart und NICKELBACK-Basser Mike Kroeger.

Um sich die Spinne auch ins eigene Wohnzimmer zu holen, gibt es derzeit eine sehr empfehlenswerte Alternative: Die "Collectors Edition" enthält beide Filme mit je einer Bonus-DVD und läßt sich zu einem fast zwei Meter hohen Wolkenkratzer ausklappen, an dessen Fuß der Spinnenmann himself herauspoppt - extrem cool und krabbelig! Außerdem kann man dieses Package derzeit immer wieder zu recht moderaten Preisen erspähen.

Den zweiten Film gibt es mittlerweile allerdings auch als "Spider-Man 2.1" als Doppel-DVD mit neuem Bonusmaterial. Doch ganz gleich in welcher Form: "Spider-Man" ist ein Hollywood-Projekt, das nicht in die Hose gegangen ist, so daß Ihr Euch das Geld für die chemische Spraykeule zur Vernichtung von Krabbelviechern sparen und stattdessen in runde Scheiben investieren könnt.

Ach ja: Eine Webseite zu "Spider-Man" gibt es natürlich auch:

http://www.spider-man-der-film.de/

 
© 1989-2019 Underground Empire

Impressum, Haftungsausschluß, Datenschutzerklärung
Button: hier