UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 2 → Editorial last update: 12.08.2022, 06:52:50  

”UNDERGROUND EMPIRE 2”-Datasheet

Contents:  Editorial & Gebrauchsanweisung UNDERGROUND EMPIRE 2

Date:  1990 (created), 10.08.2003 (revisited), 17.02.2017 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 2

Status:  published

Reason:  medium missing

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several later issues still available; find details here!

Comment:

Tagesordnung: Kleine Lesung aus dem UE-Almanach und bißchen zusätzliches organisatorisches Blabla. Danke für Ihre Aufmerksamkeit!

 


Von der "Betriebsanleitung" zur "Gebrauchsanweisung" ist es eigentlich nur ein kleiner Schritt. Dennoch sollten auf dieser Seite einige wichtige Neuerungen vorgestellt werden: Zum einen waren dies die neuen Rubriken (wobei aus "Requiem" keine echte Rubrik wurde, sondern man bis heute noch immer auf den Nachfolger wartet) und zum anderen der Hinweis auf die Aktion, daß wir eine Frage ausgewählt hatten, die jeder Band gestellt wurde. Was hätte sich zur Zeit rund um den Mauerfall besser angeboten als die Frage nach den Umwälzungen jenseits des Eisernen Vorhangs?

 

P.S.: Natürlich ist es uns bewußt, daß die untenstehende Seitenübersicht zu Online-Zeiten keinen Sinn mehr macht, aber wir haben sie trotzdem beibehalten (und beim Redesign 2016/2017 sogar etwas schick designt) - quasi als kleiner nostalgischer Anachronismus. Mal abgesehen davon sollte an dieser Stelle ohnehin erwähnt werden, daß die Seitenübersicht in der abgedruckten Form damals schon nicht wirklich Sinn gemacht hatte; sehr viel hilfreicher beim Suchen bestimmter Stories wäre natürlich eine alphabetische Sortierung der Interviewthemen gewesen. Anyway...

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

Design: 1990

Ein neues Jahrzehnt, das auch wir mit einer neuen Ausgabe von UNDERGROUND EMPIRE begießen wollen. Nachdem unsere erste Ausgabe erfreulicherweise überraschend gut angekommen ist, haben wir alle unsere Energie drangesetzt, mit der Nummer 2 einen draufzusetzen. Ob uns das gelungen ist, diese Entscheidung soll Euch vorbehalten bleiben. Auf jeden Fall sind wir unserem Konzept treugeblieben und stellen Euch in UNDERGROUND EMPIRE 2 bekanntere Bands à la RAGE oder DEMON, unbekanntere wie ARCANE oder ICED EARTH, softigere wie Lee Aaron oder HEIR APPARENT und knalligere Bands wie NUCLEAR TERROR oder DEATHROW vor. Unser Spektrum ist also betont weiträumig geblieben, hat sich eher sogar noch vergrößert, denn wir haben dieses Mal auch nicht vor Extremen wie den SCREAMING MAGGOTS FROM HELL zurückgeschreckt, bei denen sich den meisten die Fußnägel nach oben rollen werden. Aber UNDERGROUND EMPIRE ist schließlich alles zuzutrauen! Desweiteren haben wir noch einige Sachen eingeführt, auf die wir aber bei der Gebrauchsanweisung genauer zu sprechen kommen werden.

Einige Faktoren störten uns an der ersten Ausgabe, aber es ist uns gelungen, diese zu verbessern. So ist zum einen das Lay-out inzwischen wesentlich abwechslungsreicher und origineller. Was unserer Meinung nach noch störte, war der Computerdruck. Wir haben es nach Überwindung erheblicher Schwierigkeiten geschafft, diesen Umstand für die Nummer 2 entschieden zu verbessern, was uns allerdings einige Wochen Zeit gekostet hat, wodurch eine deutliche Verzögerung bei der Veröffentlichung eintrat. Dennoch haben wir es irgendwie geschafft, (fast) alles auf die Reihe zu kriegen, was sich leicht anhand der Tatsache beweisen läßt, daß Ihr gerade diese Worte lest.

Wie Ihr sicher bemerkt habt, hat UNDERGROUND EMPIRE diesesmal wieder einen enormen Seitenumfang. Die Seitenzahl werden wir aber ab der dritten Ausgabe auf eine Zahl zwischen 60 und 70 einpendeln lassen, da sonst die ganze Angelegenheit ins Uferlose ausschweift.

Außerdem hat unser Mitarbeiterstab etwas an Umfang zugenommen. Aufgrund dieser Tatsache werdet Ihr ab sofort unter jedem Artikel den vollen Namen eines jeden lesen können, statt nur dem Vornamen wie noch zuvor, allein schon weil wir neuerdings über zwei Holger verfügen. Die unglorreichen Vier wurden verstärkt durch Leute, die schon bei der Nummer 1 hier und da eine hilfreiche Hand gereicht hatten und diese löbliche Hilfbereitschaft noch etwas ausgebaut haben. Auch können wir den ein oder anderen neuen Mann bei uns begrüßen in der Hoffnung, daß unsere Kooperative weiterhin gut verläuft.

Sehr wichtig sind uns auch die abgedruckten Flyer von verschiedenen anderen Underground Magazinen. Schaut sie Euch ruhig mal etwas genauer an. Ich bin sicher, daß Ihr das ein oder andere entdecken werdet, das auch Euch interessiert! Im Underground sollte nämlich gegenseitige Unterstützung und nicht etwa Konkurrenzdenken angesagt sein!

Ansonsten will ich jetzt nicht den Prediger in der Wüste spielen, sondern ruhig sein, denn schließlich habt Ihr das Heft nicht gekauft, um Euch von mir ein Ohr drücken zu lassen, habe ich recht? Dennoch ist die eine oder andere organisatorische Äußerung unumgänglich, so daß ich Euch trotzdem damit belästigen mußte! Doch nun genug!

Klappe - UNDERGROUND EMPIRE, die Zweite! Viel Spaß!

Imperium


Redaktionsanschrift:

UNDERGROUND EMPIRE
c/o Stefan Glas
Seufzerweg 5
D - 6792 Ramstein-Miesenbach
West Germany


Auflage:

1.000 Stück


Coverphoto:

Stefan Glas


Layout:

Stefan Glas


Satz:

Stefan Glas in Zusammenarbeit mit Gerhard Burkhart


Druck:

Druckstudio BÜCKER & MÜLLER
Barbarossastraße 16
6790 Landstuhl


Filmbelichtung & Scannerarbeiten:

Fotosatz BURKHART
Hackstraße 10
6750 Kaiserslautern


Mitarbeiter dieser Ausgabe (in alphabetischer Reihenfolge):

Eddie Ambrozi, Holger Andrae, Dirk Blöcher, Stefan Glas, Ralf Henn, Don Hernandez, Oliver Jung, Meike Müller, Holger Schroth, Heiko Simonis, Heinz-Günter Weber, Axel Westrich


Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der gesamten Redaktion wider. Die Autoren sind für den Inhalt ihrer Beiträge selbst verantwortlich.

Auch dieses Mal gibt es wieder eine Unmenge Leute, Bands und Firmen bei denen wir uns für ihre Unterstützung bedanken wollen. Wir bitten um Nachsicht, sollten wir jemand vergessen haben!

Manolis & Christian (ELDRITCH ASSEMBLAGE), Eddie & Biggi (GIANTS LORE), Otger (IRON PAGES), Karl (LIFE OF DREAMS), Erik (METAL GLORY), Günter & Alexander (METAL INVASION), EddY (METALLINE), Ralph-Andre (METAL WARRIORS), Sem (PSYCHOMANIA), Jürgen, Bernd & Georg (THUNDERBOLT), Chris (UNDER THE CROSS)

Wolfgang, Willi, Rosi, Nadja (BÜCKER & MÜLLER), Gerhardt Burkhard, Sigi Emmenegger, Mark Nowak, Limb Schnoor, Bobby Ziehmer, Hard Rock Cafe KL & PS, Music store KL, Getränke Hausmann Ramstein

Bernie (BERNIE PRODUCTIONS), Stefan & Bernd (CBS), Jürgen (HELLION RECORDS), Oliver (JANUS MUSIC), Carlos (MAJOR RECORDS), Marlene (NOISE), Charly (NO REMORSE RECORDS), Michael (NUCLEAR BLAST RECORDS), Clemens (RISING SUN RECORDS), Alexandra & Heidi (ROADRUNNER), Kristina (ROUGHTRADE), CD (STEAMHAMMER), Paul Suter, Axel (US METAL RECORDS), WE BITE RECORDS

Unser besonderer Dank gilt allen Interviewpartnern und den Bands, die Inhalt einer Story in diesem Heft sind:

ADRAMELCH, Ingo, Volker, Rolf, Fred (AMBROSIA), Sandra (ANODYNE), Byron (ARCANE), Stefan, Tommy, Holger, Martin (AXON), AYERS ROCK, BREAKER, CARESS, Eddie & Snadges (CYCRA), Markus (DEATHROW), Andreas (DEFENDER), Dave (DEMON), Bernie & Cliff (DOMAIN), EXECUTOR, Ray (FATES WARNING), GAMMACIDE, Ronny & Thorsten (HEAVENS GATE), Derek (HEIR APPARENT), Jon (ICED EARTH), Nordin (INCORPORATED), Oliver (JANUS MUSIC), Abby (ABBY JAYE), The Rod/Dennis (KNIGHTMARE II/THE ROD SQUAD), Karen/Lee (LEE AARON), LIEGAND, Thies (MANIA), Keith (MYSTIC FORCE), Marc & Eric (NUCLEAR TERROR), Charlie (PARADOX), Gigi & Linda (PHANTOM BLUE), PSYCHOTIC WALTZ, Peavey & Chris (RAGE), Biff (SAXON), Uwe, Uzi, Kroni (SCREAMING MAGGOTS FROM HELL), Oliver (SIEGES EVEN), Reinhard (SDI), Michael, Andy, Ralf (TARKUS), Jürgen, Gabi, Bernd (TEAM CONCERT), WARDANCE, Jeff (WICKED ANGEL)

und allen Bands, die uns ihr Material geschickt haben und allen Läden, die sich bereit erklärt haben unser Heft zu vertreiben.

und ganz besonders bedanken wollen wir uns bei denen, die sich kritisch, positiv, vernichtend, konstruktiv, euphorisch, negativ, oder sonstwie zu UNDERGROUND EMPIRE 1 geäußert haben!

Wir suchen ständig weltweit nach neuen Bands. Alle Bands, - ganz gleich welcher stilistischen Schattierung und welches Bekanntheitgrades - die interessiert sind, in UNDERGROUND EMPIRE zu erscheinen, können uns ihr Material zuschicken. Ein fairer Artikel und ein Freiexemplar unseres Heftes sind garantiert.

We are always looking for new bands worldwide. All bands - no matter what style you play or how much known you already are - that are interested to appear in UNDERGROUND EMPIRE can send their material to us. A fair article and a free copy of our zine are guaranteed.

Wenn Ihr uns eine Vertriebsstelle in Euerer Gegend vermitteln könnt, wären wir Euch sehr dankbar und würden das mit einem Präsent (eine LP, o.ä.) belohnen.

 

...bitte umblättern...

Titel: Gebrauchsanweisung

Auch dieses Mal sollt Ihr nicht so ganz allein auf dieses Heft losgelassen werden, sondern dieser kleine Führer soll Euch als guter Freund mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Jetzt aber mal allen Ernstes und ohne Dummgeschwafel, denn schließlich hat sich doch einiges gegenüber der Debutausgabe verändert. Wollen wir doch als erstes mal die Rubriken begutachten. Für die drei, die sich schon im ersten UNDERGROUND EMPIRE befanden, gelten nachwievor die Worte von damals. Für Neuankömmlinge wollen wir aber dennoch einige kurze erläuternde Worte verschwenden.

Speaker's Corner

ist unsere Diskussionsecke, in der alle Themen zur Sprache kommen können, selbst wenn sie mal nicht so viel mit dem Heavy Metal zu tun haben. Einziges Auswahlkriterium soll die Interessantheit des Themas sein.

Pfalz Metal

In dieser Rubrik können wir Euch auch dieses Mal wieder 4 interessante Acts aus dem Großraum Pfalz vorstellen. Es würde uns freuen, wenn wir diese Rubrik in Zukunft noch etwas ausdehnen könnten. Also Ihr Leute, schreibt!

Die Sagen von Dawnia

Hierbei handelt es sich um eine Fantasystory, die von Heinz-Günter Weber stammt. Im ersten UNDERGROUND EMPIRE hörten wir von dem Zwergen Emra, der ein seltsames Leuchten um Hodru, der Burg der Magier, entdeckt. Im zweiten Kapitel nun lernen wir Ila, eine Bewohnerin der Menschenstadt Acrelon, kennen. Die Fortsetzung folgt im dritten UNDERGROUND EMPIRE. Nebenbei ... man darf gespannt sein!

Neben diesen drei gibt es im zweiten UNDERGROUND EMPIRE noch drei Rubriken, die ihren Einzug in das Heft halten, als da wären:

Remember

In "Remember" wollen wir an Bands erinnern, die zwar nicht mehr existieren, die aber seinerzeit für Furore sorgten und denen es, qualitativ gesehen, zuzutrauen gewesen wäre, einem anderen, glorreicheren Schicksal zu begegnen. Meiner Meinung nach sollte man solche Bands nicht vergessen, sondern immer mal wieder auch deren Scheiben auflegen, denn das aktuellste muß nicht immer das beste sein!

Requiem

Nein, diese Rubrik hat nichts mit Leichenfledderei zu tun. Wir haben auch nicht die Absicht, morbid zu werden. In "Requiem" sollen die Hintergründe der Auflösung einer Band durchleuchtet werden. Normalerweise werden zu diesem Thema die berühmten "musikalischen und persönlichen Differenzen" angegeben. Daß dies meist genauso oberflächlich wie falsch ist, werde ich kaum betonen müssen. Mit "Requiem" wollen wir diese Standardsprüche kritisch hinterfragen. Aber "Requiem" soll keineswegs nur die Vergangenheit zum Thema haben. Schließlich bleiben bei der Auflösung einer Band Musiker übrig und nach deren weiteren Plänen soll eben auch gefragt werden.

Über-, Ein-, Durchblick

Diese Rubrik ist uns superwichtig und sie soll in der Zukunft noch stark ausgebaut werden. Mit "Über-, Ein-, Durchblick" wollen wir von den Vordergründigkeiten der Szene wegkommen und stattdessen das Augenmerk auf Leute hinter den bunten Lichtern lenken. Hierbei wollen wir uns auf keine bestimmte Kategorie beschränken, sondern jeden, der hinter den Kulissen das Räderwerk der Szene am Laufen hält, gleichstark betrachten. Es gibt einfach mehr als nur Musiker und diese Tatsache sollte nie ignoriert werden. Um es genau zu sagen, wären die Musiker ohne die Männer im Hintergrund verloren. Genau diesen Umstand wollen wir versuchen, Euch mit "Über-, Ein-, Durchblick" etwas näherzubringen.

Wir haben darüber hinaus fast jeder Band die Frage nach ihrer Meinung bezüglich der Vorgänge in der DDR und im Ostblock gestellt. Man kann also diese Aktion gewissermaßen auch als eine Rubrik verstehen. Ich empfinde es jedenfalls als sehr interessant, ein solches Thema mal von vielen verschiedenen Standpunkten aus kommentiert zu sehen. Man kann auch anhand der Antworten sehen, auf welcher Entwicklungsstufe die Entwicklung gerade war, ergo wann das Interview geführt wurde. Politische Berichterstattung mal ganz anders!

Somit ist es uns gelungen, einige der versprochenen Rubriken zu realisieren. Es schweben nachwievor weitere Ideen in unseren Köpfen herum und wir werden uns bemühen, diese früher oder später auch zu Papier zu bringen.

Auch das Bewertungssysstem bei den Platten ist erneut einige Worte wert. Es gilt nachwievor die Tatsache, daß der positive Wertungsbereich stark untergliedert ist, um eine genaue Differenzierung der akzeptabelen Platten zu gewährleisten, während die prozentuale Übelkeit der anderen Scheiben immer noch total uninteressant ist. Wir haben jedoch den oberen Wertungsbereich noch mehr ausgedehnt und ihm eine weitere Sparte einverleibt, um das oben geschilderte Anliegen besser realisieren zu können. Zudem haben wir die Bewertungskriterien verschärft, da im ersten Heft einige peinlich positive Kritiken aufgefallen sind.

Jetzt aber genug erklärt, aufgeschlüsselt, klar gemacht, nichts begriffen (sorry, ist mir so rausgerutscht - Red.), gefaselt, etc. - stürzt Euch rein ins Vergnügen (hoffentlich! - Red.), das dieses Mal wiefolgt aussieht:

Thema Seite
Cover: WARDANCE (D) 1
Einleitung 2
Gebrauchsanweisung 3
WARDANCE (D) 4
RAGE (D) 6
AYERS ROCK 8
...here is the news... 9
PHANTOM BLUE 10
CYCRA 11
DEMON (GB) 14
MYSTIC-FORCE 16
HEIR APPARENT 18
Über-, Ein-, Durchblick: JANUS MUSIC 19
AMBROSIA (D) 20
FATES WARNING 22
WICKED ANGEL (CDN) 23
RIGID DOMAIN 23
KNIGHTMARE II/THE ROD SQUAD 25
Pfalz Metal 27
SDI 28
Remember: ATLAIN 29
Lee Aaron 30
DOMAIN (D) 32
SAXON 34
Über-, Ein-, Durchblick: TEAM CONCERT 35
Bildbericht "Heavy Metal Festival" Hohenecken 36
Requiem: DEATHROW 39
MANIA (D, Hamburg) 40
AXON (D) 41
ICED EARTH 44
Demos 46
Speaker's Corner: Intoleranz 53
PSYCHOTIC WALTZ 53
Abby Jaye 54
ADRAMELCH 56
ARCANE (US) 57
Per Anhalter durch die Galaxis 59
HEAVENS GATE 60
SIEGES EVEN 62
Demoklassiker 64
TARKUS (D) 66
CROSSROADS (D, Sande) 67
TYRRANICIDE 67
PARADOX (D) 68
GAMMACIDE 69
BREAKER (US, OH) 70
SCREAMING MAGGOTS FROM HELL 72
Rundlinge 73
ENDER (D) 79
HEYDEN 79
NUCLEAR TERROR 80
CARESS & LIEGAND 82
Die Sagen von Dawnia: Ila 83
Schlußwort 86
Christmas Metal Impressions 87
UNDERGROUND EMPIRE-Demovertrieb 88

Stefan Glas

 
Stop This War! Support The Victims.
Button: here