UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 7 → Interview-├ťbersicht → Jon Oliva-Interview last update: 02.06.2020, 16:20:00  

Jon Oliva-Design


Jon Oliva-Headline


Jon Oliva-Photo 1

Wenn man mit Jon Oliva, dem besten Anekdotenerz├Ąhler der Metalszene, spricht, bietet es sich an, alle "Erz├Ąhl' mir mal was ├╝ber Eure neue Platte"-Tendeleien au├čen vor zu lassen und ihn stattdessen mit Stichworten zu bewerfen. Und Jon feuerte munter ein Hist├Ârchen nach dem anderen zur├╝ck. Volle Deckung... Und nat├╝rlich viel Spa├č!


Riffs

Ich liebe es, Riffs zu schreiben. Es war gro├čartig, fr├╝her mit meinem Bruder Criss Riffs zu schustern und auch heuer mit Chris Caffery macht es viel Spa├č: Wir sitzen zusammen bei einem Bier, schauen Fernsehen und versuchen, neue Riffs zu kreieren. Sobald wir eine gute Idee haben, nehmen wir sie sofort mit einem kleinen Kassettenrekorder auf und schleppen schlie├člich massenhaft Tapes in den Proberaum. Riffs entstehen sehr spontan und das ist ein erfrischender Gegensatz zum aufwendigen Ausarbeiten der Orchestrierungen.
Ich wei├č, da├č die meisten Fans davon ├╝berzeugt sind, ich h├Ątte mit den Riffs nichts am Hut. Aber ich spiele schon seit einer halben Ewigkeit Gitarre und hatte sogar lange vor Criss begonnen. Bei unseren ersten Gehversuchen mit einer Band war sogar ich der Gitarrist w├Ąhrend Criss Ba├č spielte. Doch er hat mich an der Gitarre schnell ├╝berholt, so da├č wir die Instrumente tauschten. Desweiteren spiele ich Schlagzeug, so da├č ich einen Teil der Drumparts bei SAVATAGE selbst entwickelt habe. Au├čerdem spiele ich einige Streichinstrumente: Ich beherrsche Kontraba├č recht gut und spiele ein klein wenig Cello und Geige. Au├čerdem singe ich nicht schlecht...

Pr├Ąsidentschaftswahl

Peinlich! Mehr kann ich dazu nicht sagen. Amerika verschleudert Millionen und Aber-Millionen, um den Fernsehempfang zu verbessern, aber schafft es nicht mal, einen vern├╝nftigen Wahlzettel zu entwerfen. Mit dieser Wahl hat sich Amerika vor der ganzen Welt l├Ącherlich gemacht. Und um die Peinlichkeit ins Unerme├čliche zu steigern, hat man wochenlang ohne Resultat vor- und zur├╝ckman├Âvriert anstatt dieses Problem m├Âglichst schnell zu l├Âsen.


Poet

Paul O'Neill. Er ist zweifelsohne ein Poet - und zwar ein begnadeter! Ich wei├č nicht, woher er seine Inspiration nimmt. Er trinkt nicht und nimmt keine Drogen, so da├č diese Quellen flachfallen. Aber Paul ist ein durch und durch einzigartiger Mensch und ich wei├č, da├č Paul sich sehr f├╝r das tagt├Ągliche Geschehen interessiert und sich viele Gedanken dar├╝ber macht. Solche Dinge l├Ą├čt er in die Texte einflie├čen.
Ich sehe mich nicht als Poeten, obwohl ich viele SAVATAGE-Texte geschrieben habe. Aber ich empfand es immer als schwierig, meine Gedanken in Worte zu fassen. Daher habe ich mich in dieser Hinsicht zur├╝ckgezogen und steuere lediglich Ideen oder verschiedene Zeilen bei. Worte sind die Spezialit├Ąt von Paul, w├Ąhrend meine St├Ąrke in der Musik und in der Orchestrierung liegt. Allerdings gehen wir die Texte, die er ausgearbeitet hat, nochmal gemeinsam durch. Wenn sich n├Ąmlich ein Text beim Singen nicht gut anf├╝hlt, w├╝rde es keinen Sinn machen. Daher machen wir den endg├╝ltigen Feinschliff immer gemeinsam.


Madman

Jon! Manchmal lasse ich mich zu sehr gehen und verhalte mich sehr verr├╝ckt. Au├čerdem mu├č ich zugeben, da├č ich gelegentlich bei absoluten Kleinigkeiten v├Âllig abdrehen kann. Ja - ich bin zweifelsohne ein Madman!

Jon Oliva-Photo 2


AVATAR

Unsere Lernphase. Wir waren Kinder und wu├čten im Grunde nicht, was wir taten, sondern wollten einfach Spa├č haben. Mein Bruder Criss war damals 15 Jahre alt und ich war gerade 18 geworden. Es dauerte eine ganze Zeitlang und es kostete uns einige M├╝he, aber mit AVATAR kamen wir auf den Dreh, wie man wirklich Songs schreibt. Ich kann mich noch gut erinnern, wie wir n├Ąchtelang im Proberaum gesessen und an unseren Ideen gearbeitet haben. Zwischendurch schien es mehr als einmal, als w├╝rden wir nirgendwo hinkommen, aber irgendwann hat es tats├Ąchlich geklickt! Und einige der Resultate kann man bekanntlich auf ┬╗Sirens┬ź und ┬╗The Dungeons Are Calling┬ź h├Âren. Ich denke gern an die AVATAR-Tage zur├╝ck!


Drogen

Wir haben ├╝ber die Jahre mehr oder minder mit allem rumexperimentiert. Heute rauchen wir gl├╝cklicherweise nur noch und trinken Alkohol. Ich habe allerdings auch Erfahrungen mit harten Drogen gemacht. Wei├čt Du, wenn man 22 oder 23 Jahre alt ist und einzig daran interessiert ist, Spa├č zu haben macht man dumme Sachen. Wenn vor deiner Nase st├Ąndig alle nur erdenklichen Drogen rumschwirren ist es schwer, immer "Nein" zu sagen. Ich habe Fehler gemacht und mu├čte teuer daf├╝r bezahlen. Aber ich habe meine Lektion gelernt.
Ich bin froh, da├č mein siebzehnj├Ąhriger Sohn f├╝r sein Alter sehr vern├╝nftig ist, so da├č ich mir sicher bin, da├č er solchen Versuchungen widerstehen kann. Er ist in seiner Art ganz anders als ich in seinem Alter war: Ich war ein Rebell, der nur Unsinn im Kopf hatte, habe mich st├Ąndig aus dem Haus geschlichen und mich die ganze Nacht lang herumgetrieben. Mein Sohn mu├čte schneller erwachsen werden als andere Kinder, weil ich in den letzten Jahren wegen der Musik oft nicht zu Hause war und meine Frau schon seit drei bis vier Jahren enorme gesundheitliche Probleme hat. Daher hat er in den letzten Jahren zu Hause mehr als einmal meine Rolle ├╝bernehmen m├╝ssen und ich bin sehr stolz auf ihn, wie souver├Ąn er diese Aufgabe gel├Âst hat.


Streets

┬╗Streets┬ź war der H├Âhepunkt von SAVATAGE in der damaligen Konstellation, als sowohl ich und mein Bruder noch beteiligt waren. ┬╗Streets┬ź ist nach wie vor mein Lieblings-SAVATAGE-Album.
Abgesehen davon haben Stra├čen f├╝r mich etwas sehr inspirierendes. Wenn ich in New York eine Stra├če hinablaufe h├Âre ich tausend Gespr├Ąche und sehe Hunderte verschiedene Dinge und das inspiriert mich sehr.


Stimmprobleme

Es war der schw├Ąrzeste Tag meines Leben, als ich nach ┬╗Streets┬ź pl├Âtzlich feststellte, da├č ich nicht mehr singen konnte. Ich bin fast wahnsinnig geworden: Ich hatte jahrelang gesungen und geno├č sogar den Ruf, zu den zehn oder f├╝nfzehn besten Metals├Ąngern zu geh├Âren. Singen war meine gro├če Leidenschaft, ohne die ich mir mein Leben nicht mehr vorstellen konnte und pl├Âtzlich war ich gezwungen, in der hinteren Reihe Platz zu nehmen. Doch auch in dieser Zeit war ich in gleicher Weise bei SAVATAGE involviert, da mir eine wichtige Funktion in der Organisation zukommt.
Mein Arzt sagte mir, da├č ich definitiv ein bis zwei Jahre nicht singen d├╝rfe und da├č es danach nur m├Âglich sein w├╝rde, wenn ich meine Stimme pr├Ązise trainieren w├╝rde. Ich hasse es, Unterricht zu nehmen - allein schon weil ich es nicht mag, wenn mir jemand sagt, was ich tun und was ich lassen soll. Dennoch habe ich es getan und es hat Jahre gedauert, bis ich alles wieder im Griff hatte. Ich mu├čte mich wirklich durchbei├čen, doch es hat sich ausgezahlt: Ich war ├╝bergl├╝cklich, als ich zusammen mit Chris Caffery DOCTOR BUTCHER ins Leben rufen konnte und meine Stimme diesen Test bestand. Es war geplant, da├č ich zusammen mit Chris f├╝r ┬╗Handful Of Rain┬ź h├Ątte zu SAVATAGE zur├╝ckkommen sollen, doch dann verungl├╝ckte mein Bruder t├Âdlich und alles schien endg├╝ltig aus zu sein.
Ich bin froh, da├č ich ab sofort wieder mehr singen werde. Als Zak uns mitteilte, da├č er mehr Zeit f├╝r seine Familie haben wolle und nicht mehr mit uns on tour gehen k├Ânne sa├čen wir in einer Zwickm├╝hle: Wir verstanden sein Anliegen nat├╝rlich sehr gut - zumal ich mit meiner Familie die gleichen Probleme durchstehen mu├čte - aber wir wollten nicht, da├č er ┬╗Poets & Madmen┬ź einsingt, wenn er danach nicht auch mit uns auf der B├╝hne stehen w├╝rde. Unsere Entscheidung war zwar mit einem gewissen Risiko behaftet, aber SAVATAGE haben auch diesen Test bestanden. Auf der kommenden Tour werden wir voraussichtlich zwei Stunden spielen. Unser neuer S├Ąnger Damond Jiniya wird live lediglich die Parts von Zak ├╝bernehmen und ich werde sowohl die Oldtimer als auch die Songs von ┬╗Poets & Madmen┬ź singen. Folglich werden auf mich etwa zehn Songs zukommen und ich bin mir bombensicher, da├č ich das schaffen werde.


Keith Collins

Ich bin sehr entt├Ąuscht von Keith. Er hat einige miese Dinge ├╝ber uns gesagt, obwohl es ihm bewu├čt sein sollte, da├č ohne meinen Bruder und mich niemand wissen w├╝rde, wer Keith Collins ├╝berhaupt ist. Genau gesagt hat er auf unseren Platten keinen einzigen Ton eingespielt, sondern Criss und ich haben alle Ba├člines eingespielt. Keith war ein netter Kerl, aber er konnte nun mal keinen Ba├č spielen, weil er eigentlich Gitarrist war. In der Stadt, in der wir damals lebten, standen fast keine Musiker zur Auswahl und Keith war der einzige, den wir finden konnten. Er spielte in einer anderen Band Gitarre und er sagte, da├č er bei uns als Bassist einspringen und uns mit einigen anderen Dingen weiterhelfen k├Ânne. Ich habe dar├╝ber all die Jahre geschwiegen, aber irgendwann hat er angefangen, L├╝gen zu verbreiten und sich wie ein Arschloch aufzuf├╝hren. Er hat uns um Geld betrogen und hat beispielsweise behauptet, da├č er einige unserer Songs geschrieben habe. In Wahrheit war es so, da├č er keine einzige Note beigesteuert hatte. Er hat aber rumgejammert, da├č er so wenig Geld abbekommen w├╝rde, weil er keine Songs geschrieben habe. Daher haben wir aus Gutm├╝tigkeit seinen Namen hier und da bei einigen St├╝cken in die Autorenliste hinzugef├╝gt. Ich habe noch nie davon geh├Ârt, da├č jemand einen songwriting credit erh├Ąlt, wenn er sagt: "Ich glaube, Ihr solltet den Song ÔÇ║WarriorsÔÇ╣ nennen!" Doch genau das ist bei uns geschehen.

Jon Oliva-Photo 3


Griechische Mythologie

Ich bin zwar eigentlich ein Fan von Horrorfilmen, aber ich stehe tats├Ąchlich auch auf die griechische Mythologie: Ich hatte voller Begeisterung die "Odyssee" gelesen und habe damals die Idee bekommen, den Song ÔÇ║SirensÔÇ╣ zu schreiben. Vielleicht bin ich ja ein moderner Odysseus - wenn ich bedenke, welche Odyssee SAVATAGE generell und ich mit meiner Stimme im besonderen hinter mir habe.


Jesus

Religion und alles, was damit zusammenh├Ąngt verwirrt mich sehr, denn es gibt unendlich viele unterschiedliche Sichtweisen dazu. Ich w├╝rde mir w├╝nschen, da├č es f├╝r jedermann einen einzigen Weg geben w├╝rde, aber dem ist eben nicht so. Selbst, wenn ich jetzt beginne, ├╝ber dieses Thema nachzudenken, kommen mir gleichzeitig viele positive und negative Gesichtspunkte in den Sinn. Ich bin mir nicht sicher, ob ich jemals eine Beziehung zu Gott hatte, aber heute wei├č ich einfach nicht mehr, was ich glauben soll.


Jewel

Jewel ist das M├Ądchen, das in dem TRANS-SIBERIAN ORCHESTRA-TV-Special mitgespielt hat. Sie ist ein absoluter Star in Amerika und hat hier schon drei Platinalben eingestrichen. "Jewel" ist in der Tat ihr wirklicher Name.


Feedback

Das Feedback auf das neue Album war ├╝berw├Ąltigend - fast schon zu gut. Ich wei├č, da├č "Poets & Madmen" bei Euch im Soundcheck nicht so genial abgeschnitten hat, aber damit kann ich leben. Wir werden uns ├╝berraschen lassen, was mit dem Album passieren wird - schlie├člich ist es zum jetzigen Zeitpunkt noch ├╝berhaupt nicht auf dem Markt. Ich bin auf jeden Fall zuversichtlich! Vielleicht k├Ânnte es f├╝r manche H├Ârer schwierig sein, da├č ┬╗Poets & Madmen┬ź anders als erwartet klingt. F├╝r uns war es jedoch wichtig, etwas Neues zu machen. Denn wer sich nicht ver├Ąndert, der ist gelangweilt und wer sich langweilt, der l├Âst sich auf. Ich kann auf jedem Fall sagen, da├č ich bei keinem anderen Album bei der gesamten Produktionsphase so viel Spa├č hatte wie bei ┬╗Poets & Madmen┬ź!


Fight For The Rock

Fehlgeleitet! Es war der absolute Tiefpunkt f├╝r SAVATAGE - den Tod von Criss nat├╝rlich nicht eingerechnet. Unser Management sagte uns, wir m├╝├čten ein kommerzielles Album machen. Wir sind ihrem Ratschlag gefolgt und machten prompt den gr├Â├čten Fehler unserer Karriere. Wir haben daf├╝r unsere verdiente Abreibung erhalten, aber wir haben uns nicht unterkriegen lassen: Wir haben uns wieder hochgerappelt, den Staub von den Kleider gesch├╝ttelt und weitergemacht. Man mu├č sich in diesem Business daran gew├Âhnen, da├č man einige Tiefschl├Ąge einstecken mu├č. Danach hat man nur die Alternative, sich in eine Ecke zu verkriechen und sich selbst zu bedauern oder weiterzuk├Ąmpfen.


Criss

Liebe! Wir haben ihn immer geliebt und wir lieben ihn immer noch. Im Grunde ist es, als sei er immer noch unter uns.


Kochen

Ich liebe es, in der K├╝che rumzuexperimentieren und eigene Rezepte zu kreieren. Meine beste Kreation ist "Spicy Spaghetti-Pie", den man folgenderma├čen zubereitet: Man w├╝rzt Hackfleisch sehr pikant, gibt unter anderem Tabasco und jede Menge Gew├╝rze hinzu. Das Hackfleisch wird angebraten und dann breitet man es auf dem Boden einer ├ťberbackform aus. Dar├╝ber kommt eine Schicht Ricotta- und Mozarella-K├Ąse, auf der man die gekochten Spaghetti ausbreitet. Oben drauf kommt eine weitere Schicht K├Ąse. Alles wird etwa drei├čig Minuten lang bei 180┬░C im Backofen ├╝berbacken. Und das Resultat schmeckt einfach sensationell. (Ich habe die vegetarische Variante mit Sojagranulat statt Hackfleisch ausprobiert und kann ihm nur zustimmen! Very lecker. Und sch├Ân schaaarf... - sg)


Famous last words

Ich kann Dir nicht sagen, wie froh ich bin, da├č ich am Ende dieses scheinbar endlosen Tages ein g├Ąnzlich anderes Interview geben durfte. Glaub' mir, gewisse Standardfragen mu├čte ich heute im 15-Minuten-Takt beantworten. Und wenn Du mir nur eine einzige davon gestellt h├Ąttest, h├Ątte ich mich erschossen...

Vorbereitung, Interview & Bearbeitung:
Stefan Glas

Photos: Stefan Glas [Photo 2 & 3]

┬ę 1989-2020 Underground Empire


Ein geniales, superwitziges Buch, das jeder Metaller kennen mu├č!
Button: hier