UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 6 → Interview-Übersicht → CAGE (US, CA, San Diego)-Interview last update: 20.11.2022, 22:24:48  

CAGE (US, CA, San Diego)-Headline

CAGE (US, CA, San Diego)-Logo

Wer diese geniale Band immer noch nicht kennt hat gepennt. Das gilt natürlich nur für Leute, die Bands wie SANCTUARY, JAG PANZER, MALICE, aber auch JUDAS PRIEST und IRON MAIDEN lieben. CAGE stehen in genau dieser Tradition und ihr zweites Album »Astrology« ist ein Metallhammer vor dem Gehörnten - believe it! Ich erkundigte mich bei Sangesgott Sean Peck nach der aktuellen Lage bei CAGE.

CAGE (US, CA, San Diego)-Photo

Mit Eurem neuen Album »Astrology« ist Euch gegenüber dem guten Debut »Unveiled« eine gehörige Steigerung gelungen: Die Produktion ist besser und die Songs klingen heavier. Wie lange dauerten die Aufnahmen in Las Vegas?

Danke für Dein Lob, das mich sehr stolz macht: Ich war nämlich verantwortlich für den Endmix von »Astrology«. Meine Intention war es, dem Livesound von CAGE so nahe wie möglich zu kommen. Wir haben das Teil in Vegas aufgenommen, was etwas schwierig war, da wir immer fünf Stunden Anfahrt in Kauf nehmen mußten. Danach gingen wir nach Hollywood in die PARAMOUNT-Studios, wo bereits »Unveiled« entstand und mixten die Scheibe. Das nahm insgesamtg zwei Monate in Anspruch.

Haben wir es bei »Astrology« mit einem richtigen Konzept zu tun?

Die Astrologie ist das Thema, das die gesamte CD durchzieht: Jeder einzelne Song basiert auf einem astrologischen Symbol und behandelt die Besonderheiten, die man damit verbindet. Auf unserer Webpage wird der gesamte Background der CD ausführlich erläutert.

Glaubst Du wirklich an Astrologie?

Ich habe mich sehr intensiv mit diesem Thema beschäftigt, um diese CD machen zu können und habe diesbezüglich viele interessante Gesichtspunkte entdeckt. Die Astrologie ist in vielen verschiedenen Kulturen tief verwurzelt, so daß sie einfach eine Berechtigung haben muß. Um festzustellen, welche Persönlichkeit ein Mensch hat, kann die Astrologie sehr hilfreich sein und es ist verblüffend, wie sehr es der Realität nahekommt. Außerdem haben einige berühmte World-Leader die Astrologie genutzt, um in die Zukunft zu blicken.

Ich habe bei CAGE immer das Gefühl, mit einer Zeitmaschine zurück in die Mittachtziger reisen. Ich kann keine "modernen" Einflüsse in Eurem Sound erkennen. Was sind Eure Haupteinflüsse aus der guten, alten Zeit?

Wir probieren nicht, wie eine andere Band zu klingen, sondern möchten nur unsere eigenen Ohren erfreuen. Wir treffen immer eine Menge Metalheads, die uns dankbar sind, daß wir ihre Classic-Metal-Leidenschaft befriedigen. Um den CAGE-Sound zu erhalten mischen wir true Heavy Metal à la PRIEST, MAIDEN, W.A.S.P., SAVATAGE, old CRIMSON GLORY mit einigen Hard Rock-Elementen. Ich glaube, daß Bands wie wir weitermachen müssen, damit dieser Stil weiterlebt. Die Reunions der alten Acts garantieren nicht den Fortbestand dieser musikalischen Kunstform. Ich würde unseren CD-Sound durchaus als modern einstufen, unser Stil jedoch ist klassischer Metal.

Ihr hattet 1999 mit Eurem Song ›Shoot To Kill‹ den ROCK HARD-"Unerhört"-Contest als beste unsigned Band gewonnen. Danach habt Ihr bei OMEGA RECORDS unterzeichnet. Seid Ihr zufrieden mit ihnen und habt Ihr auch einen Deal in den Staaten?

Wir suchen immer noch einen Deal in den USA. Nach der "Unerhört"-Aktion hatten wir diverse Angebote aus Europa und OMEGA machte das aufrichtigste. Sie geben uns die Unterstützung und Aufmerksamkeit, die man nur von einem kleinen Label erwarten kann. Wir befinden uns auf einer Mission und OMEGA helfen uns, diese zu erfüllen!

Deine Vocals erinnern mich desöfteren an Rob Halford! Was hältst Du persönlich von dessen Comeback-Scheibe? Denkst Du, daß er zu JUDAS PRIEST zurückkehren wird wie Bruce Dickinson vor kurzem zu MAIDEN zurückging?

Danke für dieses Kompliment. Ich tatsächlich probiert, die Kopfstimmen-Technik vermehrt anzuwenden, um mehr Power zu entfesseln. Ich habe aber auch einige Techniken ausprobiert, die ich noch nie zuvor benutzt hatte wie beispielsweise bei ›Souls And Flesh‹.
Rob wohnt mittlerweile in unserer Heimatstadt San Diego. Wir haben schon mit ihm geredet und hoffen, daß es klappt, mal einen gemeinsamen Auftritt mit ihm durchzuziehen! Seine CD hat einige Klassesongs und - it's great to have the metal god back! Ich finde schon, daß er zurück zu PRIEST gehen sollte. Das würde viel bedeuten für das gesamte Wohlbefinden des Metals, besonders in den USA.

Wie ist eigentlich die momentane Situation für echten Metal in den Staaten? Die Kids stehen bei Euch eher auf Acts wie LIMB BIZKIT, KORN oder SLIPKNOT, was kein Metal ist, in Amerika aber zu diese Kategorie gezählt wird.

Echter Metal wird langsam aber sicher wieder akzeptiert: Die Kids kommen zahlreich zu den Shows, aber die Unterstützung seitens der Medien fehlt noch. Ich denke, daß der echte Metal die Zeit überdauern wird. KORN, LIMB BIZKIT und Co. können soviel rappen oder brüllen wie sie wollen und werden am Ende doch nicht lange in Erinnerung bleiben. Wahre musikalische Klasse wird sich auf Dauer auch in Amerika durchsetzen!

Ihr habt 1999 auf dem "Dynamo"-Festival in Holland gespielt. Wie waren Eure Eindrücke?

Das "Dynamo" war großartig! Es war unsere erste Show in Europa, aber ich denke, wir werden bald wiederkommen. Die europäischen Fans sind total musikverrückt. Du kannst ihre Begeisterung sehen und hören! Wir planen eine ausgedehnte Europatour, um den Leuten unsere "Live Metal Delivery" zu zeigen.

Es gibt also Pläne in Germany zu spielen? Was können wir von einem CAGE-Gig erwarten?

Wir sind in den USA für unsere "blistering liveshows" bekannt! Unser Gitarrist Dave sieht aus wie ein Monster-Rocker, Mikey ist einer der unterhaltsamsten Drummer, die ich je gesehen habe. Wir orientieren uns ein bißchen an den Metallegenden: We are walking the fine line between commanding presence and rock hard! Wir möchten im Frühjahr touren und vielleicht für ein paar Sommerfestivals zurückkommen, damit wir danach für den nächsten Level bereit sind!

Ihr hattet Gelegenheit mit Helden wie MAIDEN, PRIEST, FATES WARNING oder DIO aufzutreten. Macht es einen nicht stolz, zusammen mit seinen eigenen Idolen auf einer Bühne zu spielen?

Wir konnten in San Diego eine Show mit DIO und IRON MAIDEN spielen, was eine Ehre für uns war. Aber die besten Auftritte waren definitiv mit JUDAS PRIEST: Sie sind die Besten und haben uns sehr beeinflußt. Ich kann gar nicht genug Gutes über PRIEST sagen. Diese Erfahrung war unglaublich! Durch harte Arbeit und unsere Hingabe an den Metal haben wir das erreicht.

http://www.cageheavymetal.com/

cage@ixpres.com

Vorbereitung, Interview & Bearbeitung:
Ralf Henn

CAGE (US, CA, San Diego) im Überblick:
CAGE (US, CA, San Diego) – Darker Than Black (Rundling-Review von 2003)
CAGE (US, CA, San Diego) – Science Of Annihilation (Rundling-Review von 2009)
CAGE (US, CA, San Diego) – Unveiled (Do It Yourself-Review von 1998)
CAGE (US, CA, San Diego) – ONLINE EMPIRE 6-Interview
CAGE (US, CA, San Diego) – ONLINE EMPIRE 8-"Living Underground"-Artikel
CAGE (US, CA, San Diego) – ONLINE EMPIRE 20-"Living Underground"-Artikel
CAGE (US, CA, San Diego) – ONLINE EMPIRE 24-"Living Underground"-Artikel
CAGE (US, CA, San Diego) – ONLINE EMPIRE 35-"Living Underground"-Artikel
CAGE (US, CA, San Diego) – News vom 20.07.2001
CAGE (US, CA, San Diego) – News vom 16.08.2007
CAGE (US, CA, San Diego) – News vom 07.09.2007
CAGE (US, CA, San Diego) – News vom 20.04.2010
CAGE (US, CA, San Diego) – News vom 23.08.2010
CAGE (US, CA, San Diego) – News vom 15.08.2013
CAGE (US, CA, San Diego) – News vom 17.10.2015
Playlist: CAGE (US, CA, San Diego)-Album »Science Of Annihilation« in "Jahrescharts 2009" auf Platz 4 von Walter Scheurer
© 1989-2022 Underground Empire


Stop This War! Support The Victims.
Button: here