UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 18 → Interview-Übersicht → NIGHTWISH-Interview last update: 20.05.2022, 17:47:01  

NIGHTWISH-Logo

NIGHTWISH-Headline

NIGHTWISH-Bandphoto 1

Die aktuelle Veröffentlichung aus dem Hause NIGHTWISH ist eine DVD namens »End Of Innocence«, bei der nicht nur der Titel etliche Fragen aufwirft. Da es sich dabei jedoch gewissermaßen nur um ein Häppchen zwischendurch handelt, ergab sich zugleich die Möglichkeit, ein wenig mit Tuomas Holopainen über Themen abseits des Tagesgeschäftes zu sprechen.
Doch unser Talk begann "frostig", denn Tuomas war gerade von einer Lappland-Trip zurückgekommen.

Es ist eine Tradition bei mir und einigen Freunden, die wir seit etwa sechs oder sieben Jahren pflegen. Die erste dieser Touren unternahm ich damals zusammen mit Tony Kakko von SONATA ARCTICA, mit dem ich sehr gut befreundet bin, und der seither immer mitgemacht hat.

Ich habe mir sagen lassen, daß diese Trips sehr ursprünglich und naturverbunden ausfallen.

Wir waren vier Tage in der Einsamkeit von Lappland unterwegs und sind etwa 60 Kilometer marschiert. Wir haben die Nächte entweder im Zelt oder in Blockhütten verbracht. Alles was wir zum Leben brauchten, haben wir auf unseren Rücken getragen. Abends haben wir stundenlang ums Lagerfeuer gesessen. Das Wetter war diesmal sehr schlecht: Es hat die ganze Zeit über geschneit, es war sehr windig und bitterkalt, aber das ist genau das Klima, das wir uns wünschen!

Was bewegt Dich dazu, solche Extremtouren zu unternehmen?

Es ist gut für den Geist: Du bist fernab von der Zivilisation und kannst Dich auf Dich selbst konzentrieren und mit dir selbst ins Reine kommen. Außerdem lernt man, kleine Dinge wieder zu schätzen: Du kannst Dir nicht vorstellen, welchen Stellenwert plötzlich die Tasse Kaffee bekommt, die man abends am Lagerfeuer trinkt! Zudem war die Natur für mich schon immer sehr wichtig: Als ich aufwuchs, verbrachte ich viel Zeit in den Wäldern rund um meine Heimatstadt Kitee. So sehr ich es genieße, Städte zu besuchen und mir anzuschauen, könnte ich nie dort leben. Die Natur wird immer ein Teil von mir sein.
Als Kind war ich in verschiedenen Vereinen, mit denen wir Touren unternahmen, um Fauna und Flora zu beobachten und mehr darüber zu lernen. Heute geht es mir einzig und allein um die Wanderungen an sich, um die herrliche Landschaft, denn Lappland ist einer der schönsten Orte auf unserem Globus. Wenn es sich ergibt, daß man zufällig ein paar Rentiere beobachten kann, genieße ich das ebenso, aber es ist nicht der Sinn unserer Unternehmungen. Wenn ich recht überlege, könnte ich eine ganze Woche damit verbringen, ins Feuer zu schauen.

Dient die Natur Dir auch als Inspirationsquelle?

Es ist schwierig zu sagen, wo meine Inspirationen herkommen. Aber bei dem jetzigen Trip kamen mir einige sehr gute Melodien und Textideen, so daß es mich sicherlich inspiriert haben muß. Auf diese Weise sammele ich viele Ideen, aber die endgültige Form finden sie meist, wenn ich stundenlang am Keyboard sitze und mich förmlich in eine kreative Extase spiele.

NIGHTWISH-Bandphoto 2

Wenn Du nicht Musiker geworden wärest, hättest Du einen Job gewählt, der mit der Natur zusammenhängt?

Ich wäre Meeresbiologe geworden! Das ist mein Traum seit ich sieben Jahre alt bin. Doch dann ereignete sich dieser "Nightwish-Vorfall", und mir wurde bewußt, daß die Musik ebenso mein Leben erfüllen kann. Daher werde ich so lange weiter Musik machen, wie ich mich gut dabei fühle, doch ich bin mir sicher, daß ich eines Tages ein Biologiestudium beginnen werde, denn ich habe meinen Kindheitstraum immer noch.

Man kann es Deinen Texten entnehmen, daß das Meer eine enorme Faszination auf Dich ausübt.

Ich kann es eigentlich nicht erklären, woher das rührt, aber ich habe seit jeher das Wasser, den Ozean als mein Element empfunden. Daher habe ich auch den Ausdruck "Ocean Soul" geprägt, um mich selbst zu beschreiben. Vor zwei Jahren habe ich zudem begonnen zu tauchen und es ist ein unglaubliches Gefühl ins Meer einzutauchen!

Wie kam es dazu, daß Dich Dein Weg von Deinem ursprünglichen Traum hin zur Musik geführt hat?

Meine Mutter ist sehr musikalisch: Sie kann sehr gut singen und sie gibt nebenher Klavierunterricht. Sie brachte auch mir die ersten Grundbegriffe bei. Ich habe Musik seit jeher geliebt und es hat mir immer viel Freude gemacht, in meiner Jazzband Klarinette, Saxophon und Keyboard zu spielen.
Als ich sechszehn war, schloß ich mich meiner ersten Metalband an: NATTVINDENS GRAT. Es war mehr aus Fun, denn in der Band spielten einige meiner besten Freunde und sie suchten einen Keyboarder. Doch bei NATTVINDENS GRAT schrieb ausschließlich der Gitarrist die Songs, so daß ich die Band verließ, weil ich das starke Verlangen spürte, meine eigene Musik zu machen. So stellte ich vor etwa sieben Jahren fest, daß es die größte Leidenschaft meines Lebens ist, Songs zu schreiben und zu spielen. Ich kann dadurch meine Gefühle ausdrücken und es hilft mir mit meinem schwachen Selbstbewußtsein. Ich schreibe gewissermaßen mein Tagebuch mit Hilfe meiner Songs. Wenn ich also wissen möchte, was sich vor vier Jahren in meinem Leben abgespielt hat, höre ich mir »Oceanborn« an.
Es kommt allerdings auch vor, daß ich einen Song über ein Thema schreibe, das mich zu diesem Zeitpunkt sehr interessiert. Doch der Schlüssel zu allen NIGHTWISH-Songs ist Aufrichtigkeit: Ich glaube, daß ich ein untrügliches Gespür habe, um zu beurteilen, ob ein Stück ehrlich ist und dann werde ich es aufnehmen, egal wie kitschig, komisch oder unkommerziell es in den Ohren von irgendjemand anderem klingen mag. Ich bin mir sicher, daß auch unsere Fans die Fähigkeit haben zu spüren, daß die Songs von Herzen kommen und sie das zu schätzen wissen.
Ich glaube, es gab tatsächlich einen ganz bestimmten Punkt, an dem diese Richtungsänderung stattfand: Ich studierte damals Umwelttechnik und wir hatten gerade unsere erste CD »Angels Fall First« fertiggestellt. Ich hielt also zum ersten Mal die fertige CD in Händen und hörte sie an. Ich fand das Resultat unseres gemeinsamen Wirkens wirklich gut und mir wurde bewußt, daß wir ein enormes Entwicklungspotential haben und gemeinsam etwas ganz Besonderes schaffen können. Ich exmatrikulierte mich umgehend an der Universität und konzentrierte mich einzig und allein auf NIGHTWISH.

Wenn man sich Entwicklung der Musik und der Texte anschaut, die allesamt von Dir stammen, kann man ein immer stärker werdendes Verlangen, eine wachsende Sehnsucht beobachten. Was treibt Dich an?

Ich glaube, daß jeder Mensch nach etwas strebt. Ich sehe mich selbst als einen sehr emotionalen Menschen an, der sehr starke Gefühle beherbergt, sowohl positiver als auch negativer Art. Aber ich spreche nicht gerne darüber, sondern bringe das viel eher in meine Texte ein.

Ein anderes Element, das man in den NIGHTWISH-Songs entdecken kann, ist der Schmerz, den der Macher empfindet. Stellt das Songwriting für Dich eine Möglichkeit dar, Deinen empfundenen Schmerz zu überwinden und loszuwerden?

Wenn ich ehrlich bin, denke ich nie an den Hörer, wenn ich meine Songs komponiere. Ich mache mir keine Gedanken darüber, ob ich meinen Schmerz mit ihnen teile. Ich versuche einfach, meine Emotionen in Worte und Töne zu fassen und auf diese Weise mit meiner Gefühlswelt ins Reine zu kommen. Und es ist stets mein Bestreben, einen Songs so schön wie möglich zu machen.

NIGHTWISH-Bandphoto 3

Im »Century Child«-Booklet hatte den Satz "only innocence can save the world" eine zentrale Position eingenommen. Der Titel der DVD lautet nun »End Of Innocence«. Müssen wir uns nun ernsthaft Sorgen um NIGHTWISH machen oder warum habt Ihr diesen Titel gewählt?

»Century Child« drehte sich thematisch um Unschuld beziehungsweise den Verlust derselben. Wie man auf der DVD erfährt, gingen NIGHTWISH und ich persönlich im Herbst 2001 durch eine ernste Krise. Ich mußte viel über mich und mein Leben nachdenken, weil ich das Gefühl hatte, daß ich meine eigene Unschuld verloren hätte: Ich war als ein naturverbundener Mensch aufgewachsen, der glücklich in seiner Welt war, und nun war ich zu einer zynischen Person geworden, die ohne Maßen trinkt und raucht und so weiter.

Eines der letzten Kapitel auf der DVD nennt sich "Keeping The Innocence", das gewissermaßen einen Wendepunkt darstellt. Wie hast Du es geschafft, Deine Krise zu überwinden?

Ich stellte damals fest, daß ich zwar mich selbst mißbraucht habe, daß es aber ein Element in meinem Leben gab, mit dem ich mir meine Unschuld bewahrt habe: meine Musik. Meine Lieder waren immer aufrichtig und kamen stets von Herzen.

Ist es allerdings notwendig, all diese "Rock'n'Roll-typischen" Details schonungslos mittels einer DVD offenzulegen? Besteht dabei nicht die Gefahr, die Band NIGHTWISH, für die ihre "märchenhafte" Aura sicherlich sehr wichtig ist, zu entmystifizieren?

Genau darüber habe ich mir lange den Kopf zerbrochen und ich weiß, daß die DVD ganz unterschiedliche Reaktionen hervorrufen wird. Ich muß zugeben, daß ich ein wenig davor Angst habe, wie »End Of Innocence« angenommen wird, denn ich bin mir immer noch nicht sicher, ob die DVD eine gute Sache oder ein Fehler ist. Ich kann Dir auf jeden Fall sagen, daß der Entstehungsprozeß einen wahnsinnigen Aufwand bedeutet hat, weshalb der Veröffentlichungstermin wieder und wieder verschoben werden mußte. Ich habe die DVD währenddessen bestimmt 60- oder 70-mal gesehen und möchte sie mir nie im Leben nochmal anschauen!
Mein persönlicher Beweggrund war allerdings, daß ich den Fans gegenüber offen zugeben wollte, was ich getan habe. Es ging mir darum, daß ich zu all den Fehlern, die ich begangen hatte, stehe, daß ich allerdings von ihnen loskommen möchte, indem ich sie quasi in einem Dokument, der DVD, niederschreibe. Ich wollte damit dieses Kapitel beenden und so meinen Kopf für einen Neuanfang freibekommen.

Kann man also sagen, daß es in Dir mehrere Persönlichkeiten gibt, die miteinander kämpfen?

In mir tobt permanent ein Kampf, so daß ich nur einen flüchtigen Eindruck davon habe, wer ich wirklich bin. Ich habe ein sehr schwaches Selbstbewußtsein und daher bin ich nie wirklich zufrieden mit dem, was ich tue. Daher bin ich ständig auf der Suche und kämpfe mit mir selbst, was ich tun soll. Auf jeden Fall gibt es diese sinistre Persönlichkeit in mir, die düstere Dinge mag, die man ebenfalls in der Musik von NIGHTWISH findet.

Also kann man davon ausgehen, daß die Zukunft von NIGHTWISH gesichert ist?

Ich kann natürlich nichts versprechen, aber ich kann mit Sicherheit sagen, daß im Moment die Stimmung innerhalb der Band besser denn je ist. Tarja ist mit dem neuen Songmaterial so glücklich wie nie zuvor und kann es nicht erwarten, ins Studio zu gehen. Die ganze Band ist zur Zeit hochmotiviert, so daß Mitte diesen Jahres das neue Album erscheinen wird und anschließend eine lange Tour stattfinden wird. Ich bin mir ziemlich sicher, daß es danach eine weitere Platte geben wird, aber ich kann keine Garantien geben.

Beschreib' doch mal das Bandfeeling von NIGHTWISH. Das Klischee von ein paar Freunden, die ständig miteinander rumhängen und ab und zu proben, konntet Ihr wohl nie mit Leben erfüllen - allein schon weil Tarja seit Jahren in Deutschland studiert.

Ich denke sehr wohl, daß wir eine richtige Band sind. Wenn wir auf Tour sind, sehen wir uns monatelang lang Tag für Tag. Es gibt zwischendurch Zeiten, in denen wir uns nicht regelmäßig sehen, und zwar nicht nur weil Tarja in Deutschland beziehungsweise seit ihrer Heirat auch bei ihrem Gatten in Argentinien ist, sondern weil jeder der NIGHTWISH-Musiker in einer anderen Stadt in Finnland lebt. Das war allerdings nie ein Problem, denn NIGHTWISH war stets die Priorität in unser aller Leben, so daß wir uns in Kitee treffen, wenn die Vorbereitungen für Aufnahmen oder für eine Tour anstehen.

Deswegen hat jeder NIGHTWISH-Musiker genügend Zeit für andere Projekte, die Deine Kollegen auch entsprechend nutzen. Lediglich Du hältst Dich diesbezüglich eher bedeckt, da Du Deine gesamte Kreativität bei NIGHTWISH ausleben kannst.

Ich hatte Anfang 2003 einige Projekte: So habe ich beispielsweise bei FOR MY PAIN oder SILENTIUM mitgespielt. Es hat mir eine Menge Spaß gemacht, mit Freunden spielen zu können, aber ich gehe in solchen Projekten nie mit Herz und Seele auf. Ich glaube, ich könnte nie für eine andere Band als NIGHTWISH Songs schreiben. So wurde ich nämlich gebeten, einige Songs für FOR MY PAIN zu schreiben; ich versuchte es, doch jede Idee, die ich hatte, wollte ich letztendlich für NIGHTWISH verwenden. Ich brachte es einfach nicht übers Herz, diese Songs herzugeben. Ich glaube, wenn ich jemals Songs schreiben werde, die nicht für NIGHTWISH bestimmt sind, dann werden sie für ein Soloalbum sein.

Kannst Du uns schon ein paar Details über das nächste NIGHTWISH-Album verraten?

Ich kann noch nicht viel sagen, denn alles befindet sich noch im Anfangsstadium: Wir haben die neuen Songs mit der kompletten Band erst zweimal geprobt. Mein Gefühl sagt mir, daß die nächste Platte sich an »Century Child« orientieren wird, aber ein wenig härter ausfallen wird. Auf jeden Fall werden wir 13 Songs aufnehmen und streben einen Veröffentlichungstermin Mitte 2004 an.

http://www.nightwish.com/

tuomas@nightwish.com

Vorbereitung, Interview & Bearbeitung:
Stefan Glas

NIGHTWISH im Überblick:
NIGHTWISH – The Crow, The Owl And The Dove (Rundling-Review von 2012)
NIGHTWISH – ONLINE EMPIRE 12-"Living Underground"-Artikel
NIGHTWISH – ONLINE EMPIRE 17-"Eye 2 I"-Artikel: »The End Of Innocence«
NIGHTWISH – ONLINE EMPIRE 18-Interview
NIGHTWISH – ONLINE EMPIRE 20-"Living Underground"-Artikel
NIGHTWISH – ONLINE EMPIRE 20-"Living Underground"-Artikel
NIGHTWISH – ONLINE EMPIRE 20-Interview
NIGHTWISH – ONLINE EMPIRE 24-"Living Underground"-Artikel
NIGHTWISH – ONLINE EMPIRE 28-"Eye 2 I"-Artikel: »End Of An Era«
NIGHTWISH – ONLINE EMPIRE 34-"Living Underground"-Artikel
NIGHTWISH – News vom 25.10.2005
NIGHTWISH – News vom 17.01.2007
NIGHTWISH – News vom 23.05.2007
NIGHTWISH – News vom 24.05.2007
NIGHTWISH – News vom 25.05.2007
NIGHTWISH – News vom 18.02.2008
NIGHTWISH – News vom 05.11.2008
NIGHTWISH – News vom 15.02.2011
NIGHTWISH – News vom 14.04.2011
NIGHTWISH – News vom 15.06.2011
NIGHTWISH – News vom 10.08.2011
NIGHTWISH – News vom 01.09.2011
NIGHTWISH – News vom 23.03.2012
NIGHTWISH – News vom 24.04.2012
NIGHTWISH – News vom 01.10.2012
NIGHTWISH – News vom 05.10.2012
NIGHTWISH – News vom 09.10.2013
NIGHTWISH – News vom 06.08.2014
NIGHTWISH – News vom 16.07.2019
NIGHTWISH – News vom 12.01.2021
NIGHTWISH – News vom 29.05.2021
Playlist: NIGHTWISH-Album »Century Child« in "Jahrescharts 2002" auf Platz 5 von Stefan Glas
Playlist: NIGHTWISH-Album »Dark Passion Play« in "Jahrescharts 2007" auf Platz 2 von Stefan Glas
Playlist: NIGHTWISH-Album »Wishmaster« in "Jahrescharts 2000" auf Platz 4 von Gerald Mittinger
siehe auch: Edelmetallregen für NIGHTWISH
siehe auch: Ehemann von Tarja strengt Verleumdungsprozeß wegen NIGHTWISH-Biographie an
siehe auch: Erster Trailer zum NIGHTWISH-Film veröffentlicht
siehe auch: Musik von NIGHTWISH im Film "Alone In The Dark"
siehe auch: Musik von NIGHTWISH im Film "The Cave"
siehe auch: Review zum NIGHTWISH-Film "Imaginaerum"
siehe auch: Streit um NIGHTWISH-Buch geht vor Gericht
andere Projekte des beteiligten Musikers Marco Hietala:
AVANTASIA – Ghostlights (Rundling-Review von 2016)
CIRCUS OF ROCK – Come One, Come All (Rundling-Review von 2021)
CONQUEST (SF) – Worlds Apart (Rundling-Review von 2000)
EVEMASTER – Wither (Rundling-Review von 2004)
Marco Hietala – News vom 08.05.2019
NORTHERN KINGS – Reborn (Rundling-Review von 2007)
NORTHERN KINGS – News vom 08.09.2007
PURGATORY (SF) – UNDERGROUND EMPIRE 7-Special
SAPATTIVUOSI – News vom 05.03.2009
SINERGY – Suicide By My Side (Rundling-Review von 2002)
SINERGY – News vom 15.10.2001
SINERGY – News vom 15.10.2001
SINERGY – News vom 28.01.2002
SINERGY – News vom 28.01.2002
SINERGY – News vom 07.05.2002
TAROT (SF) – Crows Fly Black (Rundling-Review von 2007)
TAROT (SF) – Suffer Our Pleasures (Rundling-Review von 2003)
TAROT (SF) – The Spell Of Iron MMXI (Rundling-Review von 2011)
TAROT (SF) – Undead Indeed (Rundling-Review von 2008)
TAROT (SF) – UNDERGROUND EMPIRE 7-Special
TAROT (SF) – UNDERGROUND EMPIRE 7-Special
TAROT (SF) – ONLINE EMPIRE 18-"Living Underground"-Artikel
TAROT (SF) – ONLINE EMPIRE 19-Interview
TAROT (SF) – ONLINE EMPIRE 28-"Living Underground"-Artikel
TAROT (SF) – ONLINE EMPIRE 43-Interview
TAROT (SF) – ONLINE EMPIRE 44-"Living Underground"-Artikel
TAROT (SF) – ONLINE EMPIRE 48-"Living Underground"-Artikel
Elias Viljanen – News vom 16.05.2009
VIRTUOCITY – Secret Visions (Rundling-Review von 2002)
andere Projekte des beteiligten Musikers Tuomas Holopainen:
AURI (SF) – News vom 26.06.2017
BITCH DRIVEN – News vom 18.11.2002
DARKWOODS MY BETROTHED – News vom 27.05.2021
FOR MY PAIN... – Fallen (Rundling-Review von 2003)
FURTHEST SHORE – Chronicles Of Hethenesse - Book 1 (Rundling-Review von 2000)
Tuomas Holopainen – The Life And Times Of Scrooge (Rundling-Review von 2014)
KYLÄHULLUT – News vom 08.01.2007
NATTVINDENS GRÅT – Chaos Without Theory (Rundling-Review von 2000)
NATTVINDENS GRÅT – News vom 28.10.2011
NATTVINDENS GRÅT – News vom 28.10.2011
NATTVINDENS GRÅT – News vom 28.10.2011
NATTVINDENS GRÅT – News vom 28.10.2011
Timo Rautiainen – Sarvivuori (Rundling-Review von 2006)
Timo Rautiainen & TRIO NISKALAUKAUS – News vom 07.12.2006
THE MYÖTÄHÄPEÄ – News vom 27.08.2010
andere Projekte des beteiligten Musikers Jukka Nevalainen:
BARILARI – Barilari (Rundling-Review von 2003)
BITCH DRIVEN – News vom 18.11.2002
SETHIAN – Into The Silence (Rundling-Review von 2004)
THE MYÖTÄHÄPEÄ – News vom 27.08.2010
andere Projekte des beteiligten Musikers Tarja Turunen:
HARUS – News vom 13.08.2011
siehe auch: Teaser von HARUS veröffentlicht
Beto Vazquez INFINITY – Beto Vazquez Infinity (Rundling-Review von 2002)
Beto Vazquez INFINITY – ONLINE EMPIRE 11-Interview
OUTLANDERS – News vom 30.10.2021
SWEDEN ROCK SYMPHONY ORCHESTRA – News vom 23.03.2017
Tarja – The Brightest Void (Rundling-Review von 2016)
Tarja – What Lies Beneath (Rundling-Review von 2010)
Tarja – Yhden enkelin unelma (Rundling-Review von 2005)
Tarja – News vom 12.09.2007
Tarja – News vom 18.02.2008
Tarja – News vom 11.06.2008
Tarja – News vom 13.10.2008
Tarja – News vom 11.06.2009
Tarja – News vom 11.09.2009
Tarja – News vom 30.09.2010
Tarja – News vom 05.02.2011
Tarja Turunen & Mike Terrana – News vom 28.04.2014
siehe auch: Ehemann von Tarja strengt Verleumdungsprozeß wegen NIGHTWISH-Biographie an
siehe auch: Streit um NIGHTWISH-Buch geht vor Gericht
siehe auch: Tarja Turunen als Gastsängerin bei Martin Kesici
andere Projekte des beteiligten Musikers Erno "Emppu" Vuorinen:
ALMAH – Almah (Rundling-Review von 2007)
ALMAH – News vom 03.05.2006
ALTARIA – Invitation (Rundling-Review von 2003)
ALTARIA – News vom 23.08.2003
ALTARIA – News vom 23.08.2003
ALTARIA – News vom 08.01.2004
BARILARI – Barilari (Rundling-Review von 2003)
BROTHER FIRETRIBE – News vom 08.02.2020
THE MYÖTÄHÄPEÄ – News vom 27.08.2010
© 1989-2022 Underground Empire


Mithilfe bei der Altpapierverwertung? Die letzten gedruckten UNDERGROUND EMPIRE-Exemplare! Infos:
Button: hier