UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Rubriken-Übersicht → ''Upcoming Internationals''-Artikel-Übersicht → LOERMEL-''Upcoming Internationals''-Artikel last update: 05.12.2021, 22:14:01  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  LOERMEL-''Upcoming Internationals''-Artikel

Date:  06.01.1994 (created), 22.11.2021 (revisited), 22.11.2021 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

LOERMEL waren Holgers Errungenschaft. Da mir das Demo nicht vorlag, war mein Beitrag zu diesem Review lediglich das Logodesign, das sich hier unverändert gegenüber dem gedruckten Heft präsentiert. Da ich das »Emanuel« betitelte Demo immer noch nicht gehört habe, aber zwischenzeitlich zumindest mal einen Scan des Covers gesehen habe, weiß ich, daß dies damals das beste Vorgehen war, weil das Logo nicht sonderlich einfach freizustellen gewesen wäre - gerade mit den damals zur Verfügung stehenden Mitteln.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

LOERMEL-Logo

Ja, ja, ja, ich weiß, der Name ist zu komisch. Wieviele meiner Bekannten fingen schon bei seiner bloßen Erwähnung an zu lachen. Dabei ist die Musik der Engländer alles andere als lustig. Eher melancholisch, wunderschön, freischwebend zwischen ALL ABOUT EVE und VIOLET HOUR, die einige hoffentlich von ihrer tollen »Fire Sermon«-CD kennen. Eingeweihte dürften jetzt bereits hellhörig geworden sein, genießt doch vor allem Julianne Regan einen anbetungswürdigen Status in gewissen Kreisen (you know who you are!). Wem angeführte Vergleichsbands bisher nichts sagen, dem sei folgender, vager Versuch einer Stilbeschreibung mit auf den Weg gegeben. Über einem samtweichen Instrumententeppich, der den Hörer mit herrlichen Melodien in ein Land der Fantasie entführt, schwebt eine Frauenstimme, die fast unwirklich und elfenhaft wirkt. LOERMEL haben einen völlig eigenständigen Stil, der irgendwo im Artrock seine Wurzeln zu haben scheint. Völlig vergebens suchen wir hier aber bombastische Keyboards und überlange Instrumentalpassagen. Keyboards und Gitarre wechseln sich in der Melodieführung ab, wobei die Gitarre aber eindeutig die Oberhand behält. Mal zaghaft verspielt, dann fast wieder rockig verlieren LOERMEL niemals den roten Faden. Auch rhythmisch wird bei den Engländern Abwechslung geboten, ohne dabei in wirre Eskapaden abzudriften. Ich hoffe, bald mehr über diese Band berichten zu können. Bis dahin wendet Euch an folgende Adresse:


Holger Andrae

LOERMEL im Überblick:
LOERMEL – UNDERGROUND EMPIRE 7-"Upcoming Internationals"-Artikel
© 1989-2021 Underground Empire


Impressum, Haftungsausschluß, Datenschutzerklärung
Button: hier