UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History →  → Interview-Übersicht → BIGFOOT (GB)-Interview last update: 05.12.2021, 21:13:49  

BIGFOOT (GB)-Logo

Auch wenn es den Eindruck erweckt, der fett groovende Hard Rock der entsprechend genannten Formation BIGFOOT käme mehr oder weniger aus dem Nichts, hat diese Band ihre Lehrzeit längst hinter sich.
Sam Millar, einer der beiden Gitarristen der Truppe aus dem englischen Wigan, war so freundlich, uns alles rund um die Formationen mitzuteilen.

BIGFOOT (GB)-Bandphoto 1

Zunächst müssen wir selbstredend erst einmal wissen, wie BIGFOOT entstanden sind und was Euch in der ersten Phase der Existenz so alles widerfahren ist.

Eine Menge, das kannst Du mir glauben! Ich weiß, außerhalb des UK hat die Band bisher noch kaum Aufsehen erregen können. Doch wir sehen nur jung aus. [lacht] Denn schon als wir uns irgendwann so gegen Ende 2013 zusammenfanden, um BIGFOOT aus der Taufe zu heben, waren wir längst keine "Greenhorns" mehr, sondern hatten bereits einige Erfahrung im Musikbusiness sammeln können. Zwar konnte keiner von uns fünf mit irgendeinem Bandprojekt davor auch nur annähernd etwas Reißen, hilfreich war die Zeit aber trotzdem.

Inwiefern?

Durch unsere ersten Erfahrungen waren wir bestrebt, möglich alles ohne fremde Hilfe auf die Füße zu stellen. Das hat sich insofern positiv ausgewirkt, da wir von Anfang an sicher waren, nicht übers Ohr gehauen zu werden. Zugegeben, großartig Erfolg erlangen konnten wir mit den beiden 2014 in Eigenregie aufgenommenen und vertriebenen EPs »Bigfoot« und »Stone Soldiers« und einer solchen "Do It Yourself"-Arbeitsweise zwar auch nicht, immerhin aber kamen wir an Gigs, und diese wiederum haben uns einige Türen geöffnet.

BIGFOOT (GB)-Bandphoto 2

Das klingt in der Tat nach einer gewissen Reife. Doch war das alles, was Ihr aus dieser Zeit mitnehmen konntet?

Nein, keineswegs! Das war nur ein kleiner Teil. Den wesentlich größeren machen unsere "Connections" aus. Von unseren Shows waren nämlich nicht nur Fans angetan, auch diverse Business-Menschen scheinen einen Narren an uns gefressen zu haben. Zu unserer Freude und Überraschung flatterte uns eines Tages die Anfrage von FRONTIERS RECORDS ins Haus, ob wir uns vorstellen könnten, ein Album unter ihrer Ägide aufzunehmen.

Und?

Und ob wir das konnten! Dieses Label scheint sämtliche Bands gut zu behandeln, und obendrein finde ich einen Großteil der FRONTIERS-Bands verdammt gut. So gesehen war es für uns eine ehrenvolle Aufgabe »Bigfoot« unter der Leitung dieses Labels fertigzustellen.

BIGFOOT (GB)-Headline

Eure überaus lobenswerte "Do It Yourself"-Einstellung ist dadurch aber nicht komplett flötengegangen, oder?

Nein. Die Produktion an sich erledigten wir noch ohne deren Einfluß. Zusammen mit Justin Richards haben wir in drei verschiedenen Studios bei uns in England gearbeitet und erst danach das fertige Material nach Italien geschickt. Das nun vorliegende Ergebnis ist auf jeden Fall zu unserer Zufriedenheit ausgefallen und auch für unseren Manager gab es nichts zu meckern, als man ihm die Scheibe zum ersten Mal vorgespielt hatte. Ein Urteil darüber zu fällen, war für ihn sicher nicht ganz einfach, schließlich steht er mit seinem Unternehmen ja auch bei FRONTIERS unter Vertrag.

Na, dann mal raus mit der Sprache, um wen handelt es sich denn?

Um Jeff Scott Soto! Von ihm haben wir bisher schon sehr viel lernen können. Er ist nicht nur ein sehr erfahrener Mann im Geschäft und kann uns durch seine Routine vor Fehlern bewahren, er ist obendrein ja auch selbst ein begnadeter Musiker und hat immer wieder Tips für uns, wie wir unsere Songs effektiver gestalten können. Ebenso wichtig für unsere Zusammenarbeit war von Anfang an, daß er mit seinen Bands und Projekten im Prinzip jenes Spektrum an musikalischen Einflüssen abdeckt, die für uns selbst wichtig sind. Wer nur seine Alben unter seinem vollen Namen kennt, mag vielleicht überrascht sein, wer jedoch auch jene Gangart kennt, die er unter dem Banner SOTO einlegt, wird wissen, daß auch er zu wesentlich heftigeren Sounds tendiert und nicht nur in der Melodic-Ecke zu Hause ist.

BIGFOOT (GB)-Bandphoto 3

Das klingt absolut nachvollziehbar und zudem auch überaus hoffnungsvoll für etwaige Tournee-Kooperationen, oder doch nicht?

Absolut! Wenn alles klappt werden wir ihn sogar schon auf seiner nächsten Europatournee begleiten, wodurch wir wohl ein weiteres Treppchen erklimmen können sollten. Durch die Zusammenarbeit mit Jeff und FRONTIERS bin ich generell davon überzeugt, daß wir mit unserem Debutalbum als Band den Aufstieg auf ein höheres Level schaffen werden. Zum einen, weil wir professioneller arbeiten können als je zuvor, und zum anderen, weil momentan auch die beste Zeit ist für eine hart rockende Band wie BIGFOOT!

http://www.bigfootband.co.uk/

Vorbereitung, Interview & Bearbeitung:
Walter Scheurer

Photos: Frank Carter

BIGFOOT (GB) im Überblick:
BIGFOOT (GB) – News vom 13.02.2019
© 1989-2021 Underground Empire


Unser aktueller Coverkünstler ist Mike Cain. Die zugehörige Homepage findet Ihr
Button: hier