UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 72 → Rubriken-Übersicht → ''Known'n'new''-Artikel-Übersicht → BURNING WITCHES (CH)-''Known'n'new''-Artikel last update: 05.12.2021, 21:13:49  

BURNING WITCHES [CH]-Logo & -Bandphoto

Zugegeben, auf den ersten Eindruck hin - sprich nicht zuletzt aufgrund des Covers und diversen Promo-Bildern - könnte man durchaus auf die Idee kommen, hier würde einmal mehr ein schlitzohriger Business-Hai mit jungen Damen und klassischem "Sex Sells"-Image Geld scheffeln wollen.

Doch dem ist definitiv nicht so! Im Gegenteil, BURNING WITCHES wurde von fünf aus der Schweiz stammenden Überzeugungstäterinnen ins Leben gerufen, um der gemeinsamen Vorliebe für klassischen, melodiösen Heavy Metal zu frönen. Erstmals auffällig wurden die Mädels mit ihrer ersten Single, die unter anderem bei den Kollegen vom ROCK HARD nach allen Regeln der Kunst abgefeiert wurde.

Durchaus zu recht läßt sich anhand des nun vorliegenden Debutalbums festhalten, denn sämtliche Gedanken in Richtung "Hype" sind schon nach den ersten Songs verflogen. Zwar kommen einem vor allem bei der namensgebenden Hymne Gedanken an eine (vor allem gesangstechnisch!) deftigere Ausgabe von WARLOCK in den Sinn, ob die Düsseldorfer Institution aber tatsächlich Einfluß auf diese Band (beziehungsweise die Namenswahl!) gehabt hat, bleibt jedoch unbeantwortet. Verwunderlich wäre es jedenfalls nicht, auch wenn das Quintett nicht ausschließlich "Old School"-Sounds im Stile des Frühwerks von Doro und Co. vernehmen läßt, sondern durchaus auch zeitgemäße Klänge. Positiv fällt dabei auf, daß »Burning Witches« frei von jeglichem Kitsch und Pomp geblieben ist.

Im direkten Vergleich zu Formationen wie etwa BATTLE BEAST (an deren Frontdame Noora Louhimo Sängerin Seraina Telli in den aggressiveren Passagen immer wieder erinnert) kommt die Chose nämlich wesentlich erdiger und vor allem auch authentischer rüber. Nicht zuletzt, weil BURNING WITCHES auf die Kraft von zwei Gitarren setzen und diese von POLTERGEIST-Boß V.O. Pulver und DESTRUCTION-Vorstand Schmier produktionstechnisch entsprechend fett in Szene gesetzt werden konnten.

Als Fazit läßt sich also festhalten, daß BURNING WITCHES für eine amtliche Dosis Heavy Metal in Reinkultur sorgt und die Damen ihre Songs allesamt handwerklich einwandfrei und mit Überzeugung zu vermitteln wissen. Als Anspieltips seien neben der erwähnten Bandhymne auch noch das kurze, knackige ›Metal Demons‹ und ›Creatures Of The Night‹ erwähnt - beides Ohrwürmer oberster Güteklasse! Gelungen ist auch die an den Schluß gesetzte, mächtige Version von ›Jawbreaker‹, die in letzter Konsequenz sogar weniger beeindruckende Tracks wie etwa ›The Dark Companion‹ einigermaßen kompensiert.

Erhältlich ist die CD beispielswiese beim NUCLEAR BLAST-Mailorder.

http://www.facebook.com/burningwitches666/


Walter Scheurer

BURNING WITCHES (CH) im Überblick:
BURNING WITCHES (CH) – ONLINE EMPIRE 72-"Known'n'new"-Artikel
BURNING WITCHES (CH) – News vom 14.12.2015
BURNING WITCHES (CH) – News vom 17.02.2016
BURNING WITCHES (CH) – News vom 09.01.2018
BURNING WITCHES (CH) – News vom 30.01.2018
BURNING WITCHES (CH) – News vom 09.06.2019
BURNING WITCHES (CH) – News vom 10.06.2019
BURNING WITCHES (CH) – News vom 24.05.2020
BURNING WITCHES (CH) – News vom 14.08.2020
andere Projekte des beteiligten Musikers Romana Kalkuhl:
ATLAS & AXIS – March Of The Night (Do It Yourself-Review von 2012)
ATLAS & AXIS – News vom 18.02.2010
ATLAS & AXIS – News vom 10.02.2016
ATLAS & AXIS – News vom 18.06.2016
andere Projekte des beteiligten Musikers Seraina Telli:
DEAD VENUS – News vom 06.04.2021
RIZON (CH) – Masquerade (Rundling-Review von 2012)
RIZON (CH) – News vom 13.03.2010
RIZON (CH) – News vom 02.11.2012
RIZON (CH) – News vom 02.11.2012
RIZON (CH) – News vom 17.03.2014
RIZON (CH) – News vom 18.06.2014
© 1989-2021 Underground Empire


Mithilfe bei der Altpapierverwertung? Die letzten gedruckten UNDERGROUND EMPIRE-Exemplare! Infos:
Button: hier