UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Rubriken-Übersicht → ''German Metal''-Artikel-Übersicht → CHOR CHOREA-''German Metal''-Artikel last update: 04.05.2021, 22:23:21  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  CHOR CHOREA-''German Metal''-Artikel

Date:  24.03.1994 (created), 16.02.2015 (revisited), 20.02.2017 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

In diesem Fall reichte Ralfs Reviews aus, um die beim "German Metal"-Layout vorhandene Lücke für den Text auszufüllen; immerhin mußte er sich ja zwei Demos widmen. Auf alle Fälle brauchte ich hier nicht noch irgendwelche Sätze dazupfuschen, um im geplanten Zeichenzahlzielgebiet zu landen.

Glücklicherweise sollten sich Ralfs Befürchtungen nicht bewahrheiten, denn CHOR CHOREA sollten sogar schon relativ schnell einen Plattenvertrag erhalten. Daher konnte uns die Combo mit einer Scheibe beglücken, auf dem vier der fünf »Inner Stage«-Songs verwendet wurden; dieses Tape sollte einige Zeit nach der Veröffentlichung von UNDERGROUND EMPIRE 7 erscheinen. Nach dieser Platte sollte es dann allerdings still um CHOR CHOREA werden.

 

P.S.: CHOR CHOREA waren aus DEFCON hervorgegangen und hatten zwischenzeitlich auch mal unter dem Namen CHARON agiert. Die Combo sollte somit als einzige zweimal in "German Metal" auftauchen: einmal mit der DEFCON-»Suicide«-LP und eben einmal hier mit den CHOR CHOREA-Demos.

 

Nochmal P.S.: Habt Ihr Euch übrigens mal genauer die Kontaktadresse angeschaut? Dat ist doch glatt ein Grund, diesen kultigen Streifen über eine Jugend zu DDR-Zeiten nochmal anzuschauen, oder?

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

CHOR CHOREA-Logo

CHOR CHOREA-Bandphoto

CHOR CHOREA kommen weder aus Nord-, noch aus Südkorea. Vielmehr sind die vier Musiker in Berlin beheimatet und haben bislang in »Triumph« und »Mental Maze« zwei tollen Demos veröffentlicht. Sie selbst bezeichnen ihre eingeschlagene Stilrichtung als "Custom Thrash". Akzeptiert, obwohl ich nicht weiß, was das bedeuten soll. Auf dem ersten Demo »Triumph« befinden sich fünf abwechslungsreiche Thrashsongs, die vollends überzeugen können. Starkes Riffing, gute Ideen, und auch der Gesang ist rundum okay. Das zweite Werk »Mental Maze« klingt im Vergleich dazu etwas straighter. Thrash Metal, originell, ziemlich psycho-mäßig mit düsterer Atmosphäre. Also es gibt absolut nichts zu meckern, da auch die Produktion sowie die Aufmachung nichts zu wünschen übrig lassen, kann man beide Demos bedenkenlos weiterempfehlen. Wer auf starken, Bay Area-ähnlichen Thrash kann, sollte hier zugreifen. CHOR CHOREA gehören auf jeden Fall zu den besten deutschen Newcomern, und ihre Musik macht wahrhaft Hunger auf mehr! Aber auch hier muß man sich fragen, ob die Plattenfirmen einer wirklich originellen Band überhaupt eine Chance geben! Wenn ich bedenke, welche (deutschen) Schrottbands gesignt werden, stehen mir die Haare zu Berge! Für einen Spottpreis von je 10,- DM sind die beiden Demos erhältlich!


Ralf Henn

CHOR CHOREA im Überblick:
CHOR CHOREA – Experience (Rundling)
CHOR CHOREA – Mental Maze (Demo)
CHOR CHOREA – Triumph (Demo)
CHOR CHOREA – UNDERGROUND EMPIRE 7-"German Metal"-Artikel
unter dem ehemaligen Bandnamen DEFCON (DDR/D):
DEFCON (DDR/D) – Made In GDR (Demo)
DEFCON (DDR/D) – UNDERGROUND EMPIRE 5-"German Metal"-Artikel
DEFCON (DDR/D) – News vom 17.02.1999
andere Projekte des beteiligten Musikers Jens Busch:
THANATEROS – Circle Of Life (Rundling)
THANATEROS – The First Rite (Rundling)
© 1989-2021 Underground Empire


Unser aktueller Coverkünstler ist Miguel Blanco. Die zugehörige Homepage findet Ihr
Button: hier