UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Rubriken-├ťbersicht → Special-├ťbersicht → MEGORA (CH)-Special last update: 05.11.2020, 18:45:40  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  MEGORA (CH)-Special

Date:  30.05.1994 (created), 07.11.2012 (revisited), 25.05.2014 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

Beim Design f├╝r diese Story, die als eine der letzten in UNDERGROUND EMPIRE 7 reinrutschte, machte es uns die Band denkbar einfach: Diese grandiose Farbexplosion auf dem Cover mu├čte einfach zum Hintergrund umfunktioniert werden - was auch schwarzwei├č noch cool aussah. Ansonsten wurde das neue Logo oben in Wei├č und unten in Schwarz als Abschlu├č dazugegeben.

So etwas k├Ânnen wir das online nat├╝rlich nicht nachmachen, doch heuer haben wir die vier Singleshots der Musiker hinzugef├╝gt, die in ├Ąhnlicher Form auch im CD-Booklet abgedruckt waren. Die Band hatte sie mir als Laserausdruck zukommen lassen, weshalb die Qualit├Ąt nicht umbedingt bestechend ist.

Ansonsten sollten MEGORA letzten Endes gl├╝cklos bleiben, denn trotz mehrerer Touren mit gro├čen Bands wie METAL CHURCH oder OVERKILL sollten die Schweizer immer ein Insidertip bleiben. Nachdem die Band zu Beginn des neuen Millenniums irgendwann dahingeschmolzen war, sind MEGORA seit 2009 ├╝brigens wieder aktiv, allerdings gibt es bis dato leider noch keine neuen Aufnahmen.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

MEGORA (CH)-Logo

Eine ziemliche Schei├čzeit durften die Schweizer MEGORA durchmachen, doch nun endlich geht's wieder nach vorn los! In UNDERGROUND EMPIRE 5 befand sich ein Interview, mit dem wir die Band bis zum Zeitpunkt ihrer beiden Demos ┬╗The Fog┬ź und ┬╗Moonstill Waters┬ź durchleuchteten, und man war im Hause UE zurecht des Lobes voll ob der Leistungen der Eidgenossen! Doch anschlie├čend gab es Trouble f├╝r MEGORA. Es begann damit, da├č Drummer Tommy ausstieg, sich jedoch bereiterkl├Ąrte, der Band weiterhin bei Gigs und Aufnahmen zu helfen, bis man einen permanenten Ersatz an Land gezogen hat. Gleichfalls wollte sich auch S├Ąnger Piotr Anfang 1993 mehr um sein Privatleben k├╝mmern, und so trennte man sich in Freundschaft. Zuvor hatte man jedoch noch mit ihm im Dezember '92 vier Songs zwecks Promo aufgenommen, die jedoch kaum Resonanzen bei Firmen erzielten - logisch, denn bekanntlich werden Bands, die wirklich topfit sind, mit Begeisterung ignoriert. So wollte man die St├╝cke f├╝r eine Promo-CD verwenden, jedoch zeigte sich pl├Âtzlich ein kleines Schweizer Label interessiert, die es jedoch f├╝r vorteilhafter hielt, eine komplette Scheibe zu ver├Âffentlichen. Also ging man nochmal ins Studio, um sieben Songs aufzunehmen, wobei sich Piotr bereiterkl├Ąrte, der Band nochmal seine Stimme zu leihen. Als die Aufnahmen fertig waren, hatte besagtes Label den Schwanz eingekniffen und die Bildfl├Ąche ger├Ąumt. Also entschlo├č man sich, die CD auf eigene Faust durchzuziehen.

MEGORA (CH)-Bandphoto

Der MEGORA-Silberling hei├čt ┬╗Waiting┬ź, und auf seinen knapp 40 Minuten sind bis auf ÔÇ║Stop The NoiseÔÇ╣ alle Tracks vom g├Âttlichen ┬╗Moonstill Waters┬ź-Demo plus vier neue St├╝cke enthalten. Da├č die drei Demosongs ├╝berragend sind, wissen wir alle, so da├č ich dies nicht mehr zu betonen brauche und macht ┬╗Waiting┬ź allein schon aus diesem Grund zum hundertprozentigen Pflichtkauf. Stattdessen m├Âchte ich unterstreichen, da├č die neuen St├╝cke ihren Ahnen in nichts nachstehen! Im Gegenteil! ÔÇ║Waiting For SalvationÔÇ╣, zu dem XERXES' Jose Espasandin die Keyboards beigesteuert hat, beispielsweise ist einfach legend├Ąr gut, l├Ą├čt eine tierische Atmosph├Ąre aufkommen, in der man sich richtig wohlf├╝hlen kann. ÔÇ║Ship Of MonotonyÔÇ╣ ├╝berzeugt durch einen gelungenen Wechsel eines flotten Riffs und bohrendem Mitbr├╝llchorus mit einer tollen ruhigen Zwischenpassage. Oder aber ÔÇ║Invisible DarknessÔÇ╣, ein echt intensiver Kracher, geh├Ârt zum Besten, was mir in einem wahrhaft nicht schwachen Jahr 1993 zu Ohren gekommen ist. Auch Opener ÔÇ║All Blood Runs The SameÔÇ╣, der einfachste und straighteste neue Song, gef├Ąllt, vielleicht gerade wegen seiner Zielstrebigkeit, und geht dabei engagiert auf das Thema der Rassendiskriminierung ein. Der kr├Ânende Abschlu├č einer CD mit Weltformat ist ein schier g├Âttliches Cover! Ein unbeschreibliches, schillerndes Farbenspiel, von dem ich den Blick einfach nicht abwenden kann. Ein Motiv, das w├╝rdig w├Ąre, ein UNDERGROUND EMPIRE-Cover zu werden!

Doch bei MEGORA hat sich zwischenzeitlich noch vielmehr ereignet. ┬╗Waiting┬ź war f├╝r die Band das Sprungbrett zu ihrer ersten gro├čen Tour, die man zusammen mit METAL CHURCH (w├Ąre die Songauswahl nicht so sch... gewesen, h├Ątte es k├Ânnen legend├Ąr werden; so blieb es leider "nur" ein toller Auftritt) und WICKED MARAYA (war ich eigentlich der einzige, dem dieser in Gesangsleistung, Gestik und Stageacting unbeschreiblich ausdrucksstarke S├Ąnger gefallen hat?!?) bestritt. Auf dieser Tour pr├Ąsentierten MEGORA ihr neues Line-up, wobei ich vor allem auf den neuen S├Ąnger Eddie, der Schotte ist und in Freiburg lebt, gespannt war. Jedoch m├Âchte mir anhand des Auftrittes in Frankfurt kein Urteil ├╝ber die "neuen" MEGORA erlauben, da das gesamte Team an diesem Abend ziemlich groggy war und deutlich unter seinen M├Âglichkeiten spielte. Ralf, der die Band in Ludwigsburg sah, und Gerald, der in M├╝nchen zu den G├Ąsten z├Ąhlte, waren jedoch beide hochbegeistert von MEGORA und dr├╝ckten mir einige Lobeshymnen ins Ohr, die ich durchaus gut nachvollziehen konnte.

Derzeit haben MEGORA mit der Firma PHONAG einen Vertriebspartner f├╝r die Schweiz, jedoch sucht man noch nach einem geeigneten gro├čen Vertrieb f├╝r Deutschland. In Japan hat man schon Interesse bekundet, wobei ich mir lebhaft vorstellen kann, da├č MEGORA gerade dort tierisch abr├Ąumen w├╝rden. Vorerst jedoch m├╝├čt Ihr ┬╗Waiting┬ź f├╝r 26,- DM bei der Band direkt oder bei Andy Sirys MASTER RECORDS ordern. Verliert keine Sekunde, so da├č Ihr diesen megam├Ąssigen Rundling m├Âglichst bald genie├čen k├Ânnt. Ich bin ├╝berzeugt, da├č MEGORA die Kraft haben, ein absoluter Topact zu werden, wenn denn nur endlich die richtige Firma das Potential erkennen w├╝rde, das in den Schweizern steckt!

http://www.facebook.com/megora.metal


Stefan Glas

MEGORA (CH) im ├ťberblick:
MEGORA (CH) – ...And At Last - Moonstill Waters (Demo)
MEGORA (CH) – Burning Empire (Rundling)
MEGORA (CH) – Illusions (Do It Yourself)
MEGORA (CH) – The Fog - A Mysterious Vision In The Dark (Demo)
MEGORA (CH) – The Fog - A Mysterious Vision In The Dark (Demo)
MEGORA (CH) – Waiting (Do It Yourself)
MEGORA (CH) – UNDERGROUND EMPIRE 5-Interview
MEGORA (CH) – UNDERGROUND EMPIRE 7-Special
MEGORA (CH) – News vom 11.11.1990
MEGORA (CH) – News vom 12.03.1991
MEGORA (CH) – News vom 05.08.1991
MEGORA (CH) – News vom 20.01.1992
MEGORA (CH) – News vom 26.08.1992
MEGORA (CH) – News vom 22.09.2000
MEGORA (CH) – News vom 10.03.2009
MEGORA (CH) – News vom 03.11.2009
┬ę 1989-2020 Underground Empire


Mithilfe bei der Altpapierverwertung? Die letzten gedruckten UNDERGROUND EMPIRE-Exemplare! Infos:
Button: hier