UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 10 → Rubriken-Übersicht → Special-Übersicht → ACCEPT-Doku-Soap (Akt 3)-Special last update: 04.11.2018, 00:42:39  

222 Dinge, die Sie schon immer über

ACCEPT-Logo

wissen wollten,
aber bisher nicht zu fragen wagten...

caught in:

Oder anders gefragt: Wußtet Ihr, daß...


  • daß ACCEPT nie "ihren Bandnamen vertonten"?

  • und daß lediglich der Song ›Feelings‹ von »Breaker« im Refrain die Passage "accept what we do, this message to you, is rock forever and ever" enthält?

  • daß die Remixversion von ›Son Of A Bitch‹, in deren Refrain man den Passus "Born to be ripped, you aaa..." hören kann, für die englische Version von »Breaker« angefertigt wurde?
  • ACCEPT-Bandphoto

  • daß diverse Zeitschriften Anfang bis Mitte der Achtziger Udo die beiden Spitznamen "Little Bulldog" beziehungsweise "De Twerg" zusprachen?

  • und daß der Name "De Twerg" aus Holland stammte (und soviel wie "Der Zwerg" heißen sollte), während Udo jedoch den "Kosenamen" "Little Bulldog", der wohl eine Erfindung der BRAVO war, nie im Leben zu Gehör bekommen hatte?

  • daß ACCEPT bei »Breaker« für die deutsche Version erstmals auch die Innenhülle gestalten durften, was man auf der einen Seite für eine Photocollage und auf der anderen für die Texte nutzte?

  • und daß man den Text von ›Son Of A Bitch‹ mit einem schwungvollen Pinselstrich zensierte?

  • und daß überall sonst auf der Welt »Breaker« wie seine Vorgänger mit Blanko-Innenhülle erschien?

  • daß die Spanier vom Label VICTORIA bei »Breaker« ihren nächsten Bock schossen und die Offset-Filme fürs Cover vertauschten, so daß - analog zur britschen BERNETT-Fehlpressung von METALLICAs »Ride The Lightning« - der Hintergrund grün und das Kleid des Covermodells knallgelb wurde?

  • die Amis sich schon wieder eine Extrawurst braten mußten und heuer gar kein Logo abdruckten, sondern Bandnamen und Albumtitel in zwei unterschiedlichen Schriftarten in der rechten oberen Ecke des Covers untereinander knallten?

  • daß man in Deutschland ›Burning‹ und ›Down & Out‹ als Single auskoppelte?

  • und daß man in Japan hingegen ›Breaker‹ plus ›Breaking Up Again‹ zur 45er ummünzte?

  • und daß später noch ›Starlight‹ nebst ›Feelings‹ zu Singleehren kam?
  • ACCEPT-Bandphoto [1996]

  • daß nach »Breaker« die erste "echte" ACCEPT-Compilation erschien - in Amerika via PVC unter dem Titel »Midnight Highway«?

  • und daß man dafür ein reichlich panniges Cover mit einer vollbusigen Pseudo-Metalbraut im Leopardentop sowie einem Ledermann mit seiner Harley kreiert hatte?

  • und daß die Songauswahl ähnlich gelungen war. Denn: Was zur Hölle hatte der ACCEPT-untypischste Song aller Zeiten, ›That's Rock'n'Roll‹, auf der Scheibe verloren?

  • und daß man sich erneut ein neues Logo hatte einfallen lassen, bei dem der Bandname in kantigen Buchstaben quasi von einer Flying-V durchbohrt wurde?

  • Stefan Glas

    Photo: Stefan Glas [Photo 2]

    step back... ...step ahead


    ››››› weitere Artikel über ACCEPT ›››››

    ››››› weitere Artikel über X (D) ›››››


     

Impressum, Haftungsausschluß, Datenschutzerklärung
Button: hier